Ener­gie­ex­per­te GmbH

Lese­dau­er 6 Minu­ten Cold calls sind ille­gal, trotz­dem hält das die Betrü­ger nicht davon ab, die Leu­te zu beläs­ti­gen. Was kann man dage­gen tun? Ein Erfah­rungs­be­richt: Die Ener­gie­ex­per­te GmbH beläs­tig­te uns tage­lang. Wie konn­te es so weit kom­men? Was woll­ten die von uns? Und… war das alles über­haupt legal? Ein Erfah­rungs­be­richt. Wenn Frau­en zu frem­den Leu­ten am Tele­fon … Wei­ter­le­sen

Fens­ter­kon­tak­te in ioBro­ker integrieren

Lese­dau­er 10 Minu­ten

Ich muss mal eine Lan­ze für das ioBro­ker-Forum bre­chen. Aber eine ganz dicke Lan­ze! Kei­ne Spur von „RTFM” oder „Lies die FAQ” oder gar „Kannst Du nicht die SuFu bedie­nen?”. Die Leu­te hel­fen, wo sie nur kön­nen. Ich hat­te auch kei­ne Ahnung, wie ich die 433 MHz Fens­ter­kon­tak­te in das Smar­tHome als Gerä­te bekom­me. Aber das ist eigent­lich nicht sooo schwer, auch wenn es eben nicht auto­ma­gisch funktioniert. 

Wei­ter­le­sen

Popp Home als B‑Ware gekauft

Lese­dau­er 8 Minu­ten

Ges­tern kam mit dem Abus CFA3010 auch die Lie­fe­rung der „Popp Home”, einer Kame­ra, die auch noch ein **Z‑Wa­ve-Gate­way** dar­stellt. Hat mich bei NBB gera­de mal einen Zwan­ni als B‑Ware gekos­tet. Da dach­te ich: „Für das Gäs­te­klo reicht die!”. Der regu­lä­re Preis liegt aber auch nur bei 30 Euro. Für das Geld bekommt man kei­nen Z‑Wa­ve-Stick, geschwei­ge denn auch nur im Ansatz ein Z‑Wa­ve-Gate­way!

Wei­ter­le­sen

WLAN-Reich­wei­te effek­tiv erhöhen

Lese­dau­er 6 Minu­ten

Dir fehlt es an Reich­wei­te im WLAN? Es ist lang­sam und unzu­ver­läs­sig? Gute und teu­re Lösung: greif zu Pro­duk­ten von AVM. Bil­li­ge, gute und siche­re Lösung: Nimm Hot­spots mit open­WRT! Ich zei­ge Dir, wie das geht! Damit erhöhst Du die WLAN-Reich­wei­te effektiv.

Wei­ter­le­sen

Kipp­si­che­rung Außengerät

Lese­dau­er 2 Minu­ten

Das Außen­ge­rät habe ich mit einer Kipp­si­che­rung ver­se­hen. Das ist eigent­lich nicht nötig, aber mir ist es ein­fach lie­ber, denn irgend­wann wird sich irgend­wer (ich?) mit Sicher­heit dage­gen leh­nen. Die Kipp­si­che­rungs, die Dai­kin vor­sieht besteht aus zwei Dräh­ten, die über das Gerät gespannt wer­den und dann dau­ernd im Weg sind. Stol­pern woll­te ich dar­über garan­tiert nicht!

Wei­ter­le­sen

Anschluss Stell­mo­to­ren in drei Verteilern

Lese­dau­er 2 Minu­ten

Wie ver­drah­tet man noch gleich die gan­zen Heiz­kreis­ver­tei­ler? Also… die Stell­mo­to­ren mit den Raum­ther­mo­sta­ten? Wir machen uns einen Plan.

Wei­ter­le­sen

Video­ka­me­ra ausprobiert

Lese­dau­er 2 Minu­ten

Eigent­lich beab­sich­tig­te ich ja eine Bege­hung der Tita­nic vor­zu­neh­men und auch ein wenig mit ihr her­um­fah­ren, das geht mit einem Mod des alten Spie­les GTA V, aber dann lagen da noch die Ver­pa­ckun­gen der Über­wa­chungs­ka­me­ras. Es wur­de drau­ßen lang­sam dun­kel und ich frag­te mich schon immer, ob die Kame­ras auch im rea­len Ein­satz Flak­schein­wer­fer mit IR-LEDs haben, oder ob das nur im Innen­raum so aussieht. 

Wei­ter­le­sen

Stuck­leis­ten Erd­ge­schoss angebracht

Lese­dau­er 3 Minu­ten

Im Erd­ge­schoss habe ich eben­falls Stuck­leis­ten ange­bracht. Das waren rund 30 lau­fen­de Meter, also acht Packun­gen. Geklebt habe ich das mit dem Mon­ta­ge­kle­ber von Spec­trum aus dem Action-Markt. Der ist mitt­ler­wei­le mein Lieb­lings­markt, wenn es um Bau­markt­ar­ti­kel geht. Dort kos­ten Mar­ken­pro­duk­te nur ein Drit­tel von dem, was ein nor­ma­ler Bau­markt auf­ruft. Mir ist dabei ziem­lich egal, dass die pri­mär auf­ge­druck­te Spra­che Nie­der­län­disch ist, da der gan­ze Krem­pel wohl aus Bel­gi­en kommt. 

Wei­ter­le­sen

Tief­grund auf Trockenestrich

Lese­dau­er 2 Minu­ten

Tro­cken­est­rich muss, bevor man einen Belag auf­brin­gen kann, mit Tief­grund ver­fes­tigt wer­den. Gut, das ist wohl jedem klar, der mal so eine Plat­ten ange­fasst hat. Wür­de man dar­auf z.B. Tep­pich­kle­ber auf­tra­gen, bekä­me man den wohl nie wie­der ab. 

Wei­ter­le­sen

Hotel Espace für 50 Euro

Lese­dau­er 5 Minu­ten Unser mobi­les Hotel. Um mal ein, zwei Tage mit zwei Erwach­se­nen und zwei Kin­dern im Espace zu über­nach­ten, braucht es kei­ne teu­re Cam­ping­aus­rüs­tung. Mit rund 50,- EUR für die Schlaf­plät­ze ist man dabei. Ich woll­te kei­nes­falls ein Klapp­bett, das Gewicht hat und Platz weg­nimmt! Ich woll­te eine Lösung, die man in fünf bis zehn Minu­ten … Wei­ter­le­sen