Twizy: Alles über die China-Bremssättel (Update 10)

Lesedauer 13 Minuten

Im Twizy-Forum geht als Geheimtipp eine Bestellung von Bremssätteln aus den USA herum. Klar, auch diese sind nur China-Bremssättel. Die ersten Margen, die geliefert wurden, hatten das Problem, dass die Entlüftungsnippel unten lagen. Das ist eigentlich kein Problem, man entlüftet eben, wenn die Sättel noch nicht eingebaut sind. Die letzten Lieferungen, die TwizyChrisy, JPB und ich allerdings erhielten, haben vielleicht ein echtes Problem.

Lieferung

Meine Sättel(1) kosteten 62,62 Euro und waren innerhalb von zehn Tagen bei mir. Zoll oder Einfuhrabgaben fielen keine an, also kam die Lieferung vermutlich aus einem europäischen Lagerhaus in chinesischer Hand. Im Lieferumfang befinden sich auch noch vormontierte Bremsbeläge aus Sintermetall, die laut Erfahrungsberichten endlich ein gutes Tragbild auf die Bremsscheiben des Twizy zaubern würden.

Rechnet man alles zusammen, kommt man ziemlich exakt auf ein Zehntel(!!) des Kaufpreises, den Renault für deren Originalteile aufruft! Das hat primär nichts mit schlechter Qualität auf Seiten der China-Sättel zu tun, sondern eher mit der üblichen Gewinnmaximierungsabsicht Renaults, die hauptsächlich beim Twizy ungeahnte Ausmaße erreicht

Die gelieferten Sättel sind im Prinzip baugleich für links und rechts. Vermutlich wurde nur jeweils die Bohrung für die Entlüftungen nachträglich an jeweils der anderen Stelle platziert.

Im Original müssen die Vollmetall-Führungshülsen und die Entlüftung oben sitzen. Hier werden aber – aus Twizy-Sicht – zwei linke Sättel geliefert.

Aus Sicht eines Quads, bei denen die Sättel in Fahrtrichtung vorne verbaut sind, werden zwei rechte Sättel geliefert.

Sie unterscheiden sich nur in der Platzierung der Entlüftungsschraube und in der Geometrie der Bremssattelhalterung. Tauscht man bei der neuen Lieferung die Bremssattelhalterung untereinander, hat mein beim Twizy zwei Sättel mit obenliegenden Entlüftungsnippeln, wobei aber der rechte Sattel die Metallführung unten statt oben liegt.

Haftungsausschluss

ACHTUNG! NICHT NACHMACHEN!

  1. Dies ist keine Anleitung!
  2. Der Artikel dient der persönlichen Dokumentation!
  3. Dieser Artikel soll nicht die beiliegenden Anleitungen, Einbauhinweise oder Installationsanleitungen ersetzen!
  4. Dieser Artikel soll einen groben Überblick über die anfallenden Arbeiten ermöglichen.
  5. Der Artikel erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder gar Korrektheit.
  6. Hier beschreibe ich, wie ich diese Arbeiten als Laie erledigt habe – nicht, wie man sie korrekt oder nach handwerklichen Standards, Vorschriften oder Gesetzen erledigt.
  7. Ich lehne jede Verantwortung, Haftung und Gewährleistung ab. Jeder muss selbst wissen, was er macht.
  8. Einige Arbeiten sind durch Fachfremde nicht zulässig, respektive gesetzwidrig und bedürfen teilweise mindestens der Abnahme durch einen ausgebildeten Berechtigten.
  9. Einige Handlungen und Arbeiten sind im öffentlichen Bereich (Straßenverkehr, Stromnetz, Luftraum, Internet, etc.) verboten oder verstoßen gegen Lizenzvereinbarungen, was straf- oder zivilrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen kann.
  10. 230 Volt sind tödlich!
  11. Kein Backup? Kein Mitleid!
  12. Meine 3D-Modelle sind nur Machbarkeitsstudien, keine geprüften, funktionsfähigen Bauteile.
  13. Die beschriebenen Tätigkeiten sind in der Folge rein akademischer Natur.
  14. Bedenke, dass durch Deine Arbeiten Dritte an Leib und Leben gefährdet werden können und Du persönlich dafür haftest.

Mit dem Weiterlesen stimmst Du diesem Haftungsausschluss zu.

Problematik

China-Bremssättel
Lieferversprechen
China-Bremssättel
Tatsächliche Lieferung
china-sättel
Einbauposition von vorne betrachtet

Aktuelle originale Bauform?

JPB aus dem Forum berichtet aber, dass er zwei originale Sättel von Dezember 2020 in OVP hätte, die wie die hier gezeigten China-Sättel nur einer Gussform entspringen würden. Die Rechnung des Renault-Autohauses läge bei. Die Sättel hätten keine Prägungen mehr, sondern sähen exakt wie die China-Sättel aus. Einzig findet man am Anschluss der Bremsleitung nun die Renault-Teilenummer, vermutlich eingefräst. Für mich sieht das aber eher aus, wie mit einem dünnen Edding hingekrakelt. Das ist echt eine krasse Nummer, wenn das keine Fälschungen sind. Ich habe eine Mail an Renault Deutschland mit den Bildern von JPB geschickt und um Prüfung gebeten.

IMG 20211027 163104
Originaler (alter) Sattel mit Beschriftungen
20211113 133619
Originale(?) aktuelle Sättel von Renault? Mit freundlicher Genehmigung von JPB
bremssattel fälschung
Ersatzteilnummer, aufgemalt

 

Bilder

 

Video

Der Grund, warum ich nun meine Meinung änderte und die Sättel doch nicht einbauen möchte (jedenfalls nicht so) ist, dass Klaus dankenswerterweise die Bolzen gemessen hat. Sorry, aber auch wenn es nur 1,5 mm sind, so kann sich der Bolzen in der Metallhülse nicht nur verkanten, er kann dies auch blitzartig tun und dadurch könnte der Guss unter Umständen brechen.

bolzenstärke
Zu dünner Bolzen

Korrespondenz

Ich rief bei Amazon an, weil man über das Kundencenter nur die Rücksendung beantragen kann und die dann automatisch durchläuft. Ich hatte aber noch ein bis zwölf Fragen bei einer Rücksendung nach China. Nach Absprache mit der Mitarbeiterin schickte ich über Amazon eine Mail an den Verkäufer, im Anhang das Bild mit dem Messschieber und das mit den Sätteln nebeneinander.

Zeitgleich setzt sich Amazon mit dem Verkäufer in Verbindung. Sollte der Verkäufer keine Rücksendeadresse in Deutschland haben, was eine Vorgabe von Amazon ist, so kann es tatsächlich darauf hinauslaufen, dass ich die Lieferung behalten darf und das Geld zurückerstattet bekomme. Verkürzt gesagt, versteht sich.

Bis Mittwoch muss sich der Chinaman melden. Wenn die Nummer nicht bis in zwei Wochen zufriedenstellend gelöst ist, bekomme ich meine Kohle eben vom zweitreichsten Menschen auf der Erde erstattet. Der hat ja die A-Z-Garantie versprochen.

Das Dümmste wäre, wenn ich die Sättel nach China zurücksenden muss. Zwar bekäme ich das Geld wieder, aber die Lauferei ist halt blöd.

Sehr geehrte Damen und Herren!

- Nur ein Sattel hat die korrekte Einbaulage, beim anderen stehen die Führungen auf dem Kopf.
- Der lange Bolzen bei beiden Bremssätteln ist ca. 1,5 mm zu dünn (original: 9 mm) und hat somit übermäßiges Spiel. Die Bremse kann verkanten und ggf. die Führung brechen.

Mit freundlichen Grüßen


Dear Ladies and Gentlemen!

- Only one caliper has the correct installation position, on the other the guides are upside down.
- The long bolt on both calipers is about 1.5 mm too thin (original: 9 mm) and thus has excessive play. The brake can tilt and possibly break the guide.

With kind regards

Upadate 18.11.2021

TwizyChrisy hat noch einmal den anderen Bremssattelträger nachgemessen. Bei dem ist der Bolzen, der in der Metallführung sitzt, so stark wie im Original. Habe es auch bei mir überprüft, ist hier ebenso. So kann man wenigstens den linken Sattel ganz normal benutzen. Stand 18.11.2021 hat sich der Verkäufer auf Amazon noch nicht gemeldet.

IMG 20211118 120310 resized
Bolzen hat die korrekte Stärke

So langsam wird die ganze Nummer

Fazit

Die ganze Nummer wird langsam akademisch. Ich kann die China-Sättel nicht empfehlen! Kauft die weiter unten aufgeführten von Ebay aus den USA. Die passen mit Einschränkung.

Ich habe die Sättel bei Amazon reklamiert, denn:

  • Nur ein Sattel hat die korrekte Einbaulage, beim anderen stehen die Führungen auf dem Kopf.
  • Der lange Bolzen bei beiden Bremssätteln ist ca. 1,5 mm zu dünn und hat somit übermäßiges Spiel.

Bekomme ich einen Refund und darf die Sättel behalten, werde ich sie, sofern möglich umbauen. Die originale Trägerplatte verwenden, respektive deren Bolzen.

Das neue Sattelgehäuse gegen das alte von der rechten Seite zu tauschen bringt nichts, denn bei meinem sind die Führungen für den äußeren Gummiring ausgebrochen. Das wird auch bei 99,5 % der Fälle so sein. Diese Sättel sind eine Fehlkonstruktion und nur für Gefährte entwickelt worden, die noch weniger Kilometer als ein Twizy sammeln. Wie nach 64.000 Kilometern so ein Sattel aussieht, selbst wenn das Fahrzeug bei Renault gewartet wurde, sieht man HIER.

Rücksendung nach China?

Du hast Ware mit PayPal bezahlt? Dann lies meine Erlebnisse dazu und erfahre, wie man ohne Kosten aus der Nummer rauskommt, wenn die Ware weniger als 2 kg wiegt.

Lösung des Bremsproblems

Man kann in den USA Sättel(1) kaufen, die OOTB passen. Nur sind die Entlfütungsnippel dabei auf der falschen Seite, also unten.
Das ist kein Problem, denn man muss nur im ausgebauten Zustand den Sattel mit der Entlüftung nach oben drehen, ein Stück Holz zwischen die Bremsbeläge, respektive vor den Bremskolben klemmen und dann entlüften.

Update 19.11.2021
Spaß mit Amazon

A-Z-Garantie? Denkste!

Wow! Von wegen A-Z-Garantie! Der Verkäufer hat sich eben gerade gemeldet und dumme, bereits beantwortete Rückfragen gestellt. Zwei Tage nach Ablauf der Fristen, die Amazon für Marketplace-Teilnehmer vorgibt.

Bildschirmfoto vom 2021 11 19 11 51 32

Meine Reaktion darauf: dreimal 1-Stern im internen Feedback und meine Bemerkung:

Schlechter geht es nicht. Absichtliche Verzögerungen und doppelte Nachfragen zu vorsätzlich falsch zusammengestellter und damit gefährlicher Ware.

Verkäuferschutz bei Amazon

Nun passiert exakt das, was ich befürchtete: Dem Verkäufer werden weitere drei Tage für eine Reaktion eingeräumt. Das wird nun wohl ewig so weitergehen. Der Chat mit Amazon war ein echter Aufreger. Es kamen nur Textblöcke mit minutenlangen Pausen von einer „Shwena“ zurück.

Artikel-Rezension

Ich habe eine Rezension verfasst, die aber vermutlich nicht durchgehen wird. Amazon gibt ja lieber „Rezensionen“ frei, die wie Ebay-Verkäufer-Bewertungen sind: „Ware schnell erhalten. Noch nicht ausgepackt. Alles toll, fünf Sterne!“.

WARNUNG! Potenziell lebensgefährlich!

Diese Sättel haben ein fast identisches Gehäuse. Einzig die Entlüftungsschraube wurde geändert. 
Dadurch muss einer der Sättel auf dem Kopf herum montiert werden. Die Metallführung der Bremssattelhalterung steht somit auf der falschen Seite.

Zu allem Überfluss ist der Führungsbolzen statt der originalen 9 mm nur 7,5 mm stark und etwas kürzer! 
Ein Unterschied, den man selbst beim Verdrehen des Sattels mit der Hand deutlich spüren und sehen kann. 
Der Sattel sitzt sehr viel lockerer an der Radaufhängung, die Impulskräfte und die Hebelwirkung auf das Bremssattelgehäuse sind somit enorm erhöht.

Das Gussgehäuse könnte hierdurch brechen und die Bremse abreißen. 
Wenn dabei der Bremsschlauch mit abgerissen wird und das Fahrzeug nur über eine Einkreis-Bremsanlage verfügt, fährt man ungebremst in das Hindernis.

Der chinesische Verkäufer reagiert erst nach den Fristen, die Amazon setzt, und stellt Fragen, die bereits ausführlich beantwortet wurden, 
was Amazon trotzdem dazu bewegt, dem Verkäufer weitere drei Tage Frist einzuräumen.

Bisher habe ich nur unfreie Rücksendeetiketten mit einer Adresse in China erhalten. Der Rückversand nach China ist annähernd so teuer wie der Artikel, 
sodass man ihn auch gleich behalten und dem TÜV als Negativbeispiel für gefährliche Neuware schenken kann.

Von mir daher keine Kaufempfehlung, sondern eine deutliche Warnung!

Rücksendeetikett

Hier das mir zugedachte Rücksendeetikett und meine Reaktion darauf:

Bildschirmfoto vom 2021 11 19 11 43 12

Das Etikett ist UNFREI! Soll das ein Witz sein? 
Ich lache nicht!
Ich werde NICHT für die Rücksendung des von Ihnen vorsätzlich falsch zusammengebauten Artikels bezahlen!

Meine Verkäufer-Bewertung

Artikel entspricht nicht den Produktabbildungen, einer der Bremssättel wurde lebensgefährlich aus unpassenden Teilen zusammengebaut.
Verkäufer lässt Fristen verstreichen und stellt doppelte Fragen. Amazon gewährt ihm daraufhin weitere drei Tage. 
Das zugesendete Rücksendeetikett nach China ist unfrei. 
Das ist das mit großem Abstand unerfreulichste Einkaufserlebnis in 22 Jahren bei Amazon.

Amazon empfehlenswert?

Aktuell bin ich mit Amazon komplett durch. Meine Warnung an alle: Nicht mehr bei Marketplace-Teilnehmern kaufen. Dazu bei jeder Suche auf „Gratis Versand durch Amazon“ klicken.
Selbst wenn die Ware von einem Drittanbieter stammt, so wird sie doch von Amazon verschickt und die gesamte Garantieabwicklung erfolgt eben über Amazon.

Update 3:

Boar!
Nö, es bleibt dabei:

Amazon, genervt und völlig abgehackt aus einem Callcenter:
Wieso haben Sie denn fünf Tage lang gewartet?

Ich:
„Nicht ich! Der Verkäufer hat fünf Tage lang gewartet!
Er stellt Fragen, die bereits geklärt wurden, erneut.
Sie gewähren ihm obendrein weitere drei Tage für eine Reaktion.
Wie lange soll das so weitergehen?
Das ist VERkäuferschutz.“

Reaktion:
Ich soll die Ware nach China zurücksenden.
Bekomme wieder ein unfreies Etikett direkt per Mail.
Das Porto muss ich vorlegen.
Ich bekomme mein Geld und das Porto, wenn die Ware eintrifft.
Der Verkäufer wird bestraft werden.

Ich:
Das ist wieder eine Adresse in China!
Danke, nein, ich werde nicht das Porto vorlegen und dann geht die Ware unterwegs nach China verschütt oder der Verkäufer nimmt sie nicht an.
Die 62 Euro sind mein Lehrgeld, es lohnt die Aufregung und die Lauferei nicht, um das Geld zurückzuerhalten.
Mir ist völlig wurscht, ob der Verkäufer „bestraft“ wird, der kann meinetwegen weiter sein Unwesen auf Amazon treiben.
In 22 Jahren als Amazon-Kunde habe ich so etwas noch nicht erlebt. Schauen Sie in meine Stammdaten, wie oft ich etwas bestellt habe und wie oft ich das reklamierte oder zurücksendete. (Anmerkung: Das kam genau zweimal vor.)
Ich habe die Ware bei Amazon bestellt, nicht auf einer Website in China.
Bitte löschen Sie meinen Amazon-Account, ich möchte so etwas nicht noch einmal erleben.

Stille…

Plötzlich, viel netter:
Sie sind ein wichtiger Stammkunde für uns…
blah… laber…
Entschuldigung im Namen Amazons…
laber… schwätz…
Ich werde den Fall wie meinen eigenen behandeln.
Entschuldigung…
Sie werden innerhalb von 48 Stunden ein vorfrankiertes Rücksendeetikett erhalten.
Ich werde sofort mit der Fachabteilung in Kontakt treten, damit Sie Ihr Geld unverzüglich zurückerhalten.
Ich werde darauf drängen, dass die Rücksendung an eine Adresse in Deutschland erfolgt. Sie müssen sich um nichts mehr kümmern.“

Ich:
„Ja, außer um die Rücksendung. Mir ist es auch völlig egal, wohin das Paket geht, wenn ich ein vorfrankiertes Rücksendeetikett erhalte.

Ich bin jetzt gespannt, was weiter passiert.
Ich hatte nur einmal ähnlichen Stress bei einer Bestellung aus China. 99 Prozent der Ware ist bisher absolut einwandfrei gewesen. Die Verkäufer waren stets freundlich, zuvorkommend und serviceorientiert.

Dass sich Amazon dermaßen quer stellt, habe ich auch noch nicht erlebt. Klar, es gab bisher auch nicht viel zu reklamieren. Und wenn, dann stammte es direkt von Amazon:
1x DVD „From Dusk Till Dawn“, ein Geschenk zu meinem Geburtstag von einem Kumpel, war aber FSK 16, also unanschaubar. Konnte ich sogar als Beschenkter umtauschen.
1x Handy Doogee Dagger, Displayfehler nach drei Monaten, Marketplace, Versand über Amazon, Geld am Tag des Eintreffens der Rücksendung bei Amazon auf meinem Konto.

BTW: Amazon hält mich auch nach 22 Jahren als minderjährig. Kann immer noch keine USK/FSK18-Artikel kaufen. 🙂 Ja, ist klar, kein Nachweis über mein Geburtsdatum, keine 18er-Artikel.

Anyway:
Die unglaubwürdigen Entschuldigungen werden durch die ständige Wiederholung nicht besser. Amis sind so … künstlich … Ihr kennt das, wenn Ihr mit denen zusammenarbeiten musstet.
Jedenfalls bin ich immer noch so angepisst, dass ich die Artikel, die sich noch bei A im Warenkorb befinden, nun über Ebay ordern werde.

Die passen so für ein ATV!

Räumliches Denken 6, setzen.

Männer können bekanntlich besser gucken als lesen:

fahrtrichtungen aufgemalt

IMG 20211119 180948 resized

Ich suche im Gegensatz zu einigen Alpha-Foristen den Fehler immer zuerst bei mir.
Deren Selbstverständnis kostete mich gerade richtig Zeit und Nerven.
Ich dachte wirklich, ich hätte zu Unrecht reklamiert.
Sowas macht mich fertig.

Und wenn jetzt jemand meint, dass die Nippel für einen ATV auf der falschen Seite sind, dann drehe ich die Sättel rum und mache gerne noch ein Bild, wie ein Sattel immer noch falsch herum mit dem Nippel nach oben liegt.

Ach ja: Hinten im Bild liegt auch eine chinesische Zugangskontrolle. Die habe ich auch über Amazon. IIRC 40 Euro. Die tut nicht so wie man es sich erwünscht. Aber diese Gefahr bestand bei der Artikelbeschreibung von vornherein. Diese Kontrolle ist qualitativ super, Wiegand-Protokoll funktioniert super. Nur ist eben die Userverwaltung fest im Gerät implementiert und nicht abschaltbar. Das stand aber auch nicht in der Beschreibung. Ich hätte das Ding problemlos umtauschen können. Habe ich aber nicht.

Warum?

Weil mich hier niemand versucht hat zu verarschen!
Das ist bei mir der ganze Zauber.

Machst du einen Fehler: kein Problem. Passiert.
Versuchst du mich zu verscheißern, drehe ich am Rad.

Update 22.11.2021

Amazon versprach eine Rückmeldung innerhalb von 48 Stunden.
Nun sind 75 Stunden vergangen und … nichts.
Der Amazon-Service meldet sich nicht bei mir, deren „wichtigen Stammkunden“.
Ich hatte aber auch exakt nichts anderes erwartet.

Update 22.11.2021 – 20:45 Uhr

Ich habe mich in den letzten Tagen dreimal zurückrufen lassen und zweimal den Chat verwendet (1x super, einmal komplett sinnfrei, da die Olle nur Textbausteine zurückschickte und kein Wort wirklich verstand)
Vorhin erneut telefoniert. Endlich mal eine dran, bei der man im Hintergrund nicht andere Leute durcheinander reden hörte und die zur Abwechslung mal wie in einem echten Telefonat klang.
A-Z wäre angeleiert worden, wenn die durch wäre bekäme ich eine Mail. Kann aber dauern.
Warum das so lange dauert?
Weil die den Verkäufer schon wieder kontaktieren wollten, obwohl der ja bisher bereits jede Frist verstreichen ließ und sich doof stellte.
Ob ich zurücksenden muss, könne noch niemand sagen, das würde immer von Fall zu Fall entschieden werden und selbst wenn die anderen Leute aus dem Twizy-Forum den Kram behalten können, müsse das bei mir nicht so sein.
Ich stelle mich schon mal darauf ein zur Post laufen zu müssen.
Was ein Ärger und was für eine Lauferei.
Selbst eine deutsche Firma hätte sich schon richtig für den Mist entschuldigt, den Amazon hier verzapft hat. Da hätte es einen kleinen Gutschein gegeben – und kein amerikanisches Geschwafel vom „wichtigen Stammkunden“. Nach 22 Jahren und meiner Bestellhistorie BIN ich bei deutschen Firmen tatsächlich ein „wichtiger Stammkunde“.

Update 25.11.2021 – 09:40 Uhr

Der „Rückgabeantrag ist bestätigt“. Das soll wohl laut dem Wörterbuch Amazonisch-Deutsch bedeuten, dass ich meine Kohle in den nächsten Wochen zurückerhalte.

rueckgabe

Und was ist mit der Rücksendung? XIANSHIXINCHENGQUYEXIANGBAIHUODIAN hat kein frankiertes Rücksendeetikett zur Verfügung gestellt.
Pech gehabt.

ruecksende unfrei

Wenn ich mich gerade recht entsinne, meine die Amazon-Mitarbeiterin das letzte Mal beiläufig, dass ich den Kram maximal vier Wochen aufheben solle, falls der Verkäufer doch noch ein frankiertes Rücksendeetikett sendet.

Update 02.12.2021

Mittlerweile hat Amazon die Rückzahlung angedroht. Auf dem Konto ist sie aber noch nicht eingetroffen. Von einer Rücksendung kann ich nichts mehr lesen. Es gibt keinen Button für ein Rücksendeetikett.
Fein, fein. Also könnte ich doch über den Winter die Bremsen schick lackieren, oder? Rot? Abgedroschen. Gelb mag ich, aber auch zu prollig. Violett wäre nice. Oder Pink? Das hätte was.

Der Sattel ist ja neu, den kann man gut lackieren. Muss man nicht groß reinigen.

Also nahm ich den Bremssattel auseinander.

Ein Fehler.
Ich regte mich mal wieder auf.

Schon auf dem Vorschaubild des Videos sieht man hervorragend, dass die obere Nut nicht mit einer Dichtung versehen ist. Soweit mir bekannt, dichtet die innere Dichtung den Sattel ab und die äußere soll wohl dafür sorgen, dass sich der Kolben wieder zurückzieht. Quasi eine „Kolbenrückholfeder“.

Wenn diese Dichtung fehlt, schleifen die Beläge an den Bremsscheiben. Der Abstand bei nicht getretenen Bremspedal sollte zwischen 0,5 bis 1 mm betragen. Schon so eine ziemliche Aufgabe für so eine kleine Dichtung.

Ein Glück wollte ich die zum Spaß lackieren. Geht ja nicht nur um die fehlende Rückstellung, sondern auch um den Schmutz, der weiter in den Sattel und auf den Kolben gelassen wird. Feuchtigkeit speichert und den Kolben korrodieren lässt.

Ich verstehe die Sache, genauer gesagt diese Leute aus China nicht. Der Konstrukteur hat sich doch nicht zum Spaß das Ding genauso ausgedacht, wie er ist. Die Kanten brechen ja nicht ohne Not aus. Die Alternative wäre es, den äußeren Steg dicker zu machen, was wieder mehr Schmutz an den Kolben lässt.

Natürlich könnte man den Sattel aus besseren Materialien herstellen, aber wir befinden uns ich im Bereich der ATV (Quads), ein ziemlich preisempfindlicher Markt. Am Ende entscheidet nicht der Ingenieur, sondern der Controller über die Qualität des fertigen Produkts.

Die Chinesen haben dies auf Kosten der Sicherheit und der Langlebigkeit auf die absolute Spitze getrieben.

Kleines Update:

Chris und Johannes haben ihre Sättel nun ebenfalls geöffnet und fanden bei allen Sätteln von Amazon ebenfalls nur eine Dichtung.

Tja, wir haben das Geld zurückerhalten, können die Sättel behalten und müssten so nur einen Zehner für den Rep-Satz bezahlen, um wenigstens einen voll funktionsfähigen linken Sattel zu erhalten.

Wenn wir mit dem Rep-Satz, dem originalen Sattelhalter und dem übrig gebliebenen Chinasattel einen rechten Sattel bauen, hätte dieser die Entlüftung auf der unteren Seite. Entweder man entlüftet nun den Sattel im ausgebauten Zustand, oder man bohrt und schneidet ein Gewinde für eine zweite Entlüftung auf der oberen Seite.

Letzteres ist sogar sehr einfach, weil der Sattel sowieso ohne jedwede Bohrung hergestellt wird und diese im Werk nachträglich hergestellt werden.

Es gibt originale Sättel mit dem Bremsleitungsanschluss nicht nur an der Rückseite, sondern auch an der „oberen“ Seite, die Seite, die in Drehrichtung zuerst belastet wird. Folglich werden Bohrungen nach Bedarf oben, unten und an der Rückseite gesetzt.

Um dies im Werk zu vereinfachen, wurde der Sattel so entworfen, dass alle Bohrflächen immer im Wasser liegen, je nachdem, wie man den Sattel auf die Werkbank legt.

Legal?

Diese Bohrungen zu Hause auf der Werkbank durchzuführen, ist (vermutlich) ebenso illegal wie die Verwendung eines China-Sattels im Bereich der StVO. Allerdings haben auch korrekt hergestellte OEM-Bremsteile nicht immer eine Gussnummer. Ich verweise an dieser Stelle noch einmal auf meinen Haftungsausschluss!

Workaround

Um das Material nun nicht vollständig zu verschwenden – die Umwelt dankt es – habe ich mir nun folgende Dinge bestellt:

Beim Rep-Satz sind alle Teile aus Gummi mit dabei. Die werde ich komplett austauschen. Sicher ist sicher.

Update 10.12. 2021

Ich habe noch eine lustige Entdeckung gemacht. Sitze vor dem Rechner, schaue Netflix, fummele aus Langeweile mit dem „falschen“ Bremssattel aus China herum … und habe auf einmal zwei Teile in der Hand …

Die, die diese China-Amazon-Sättel besitzen, können das gerne gegenprüfen. Das ist so ähnlich wie eines dieser Entknotungsspiele. Wenn man einmal den Kniff raus hat, ist es ganz einfach, den Sattel vom Träger ohne Werkzeug zu lösen.

Mag sein, dass das in der Realität die Bremsscheibe gerade so verhindern würde, aber ich würde nicht darauf wetten wollen.

Der lange Steg an dem äußeren Bremsbelag hält im Prinzip den Sattel am Fahrzeug. Die Bolzen sind zu dünn und zu kurz, dadurch kann man den Träger so weit verkanten, dass der Steg vom Bolzen rutscht. Die Folgen wären „interessant“.

Update 28.12.2021

Und weil ich wiederholt lesen musste, wie blöd ich sei und wie peinlich das o.a. Video ist:

Bin gespannt, ob einer die Eier hat, sich zu entschuldigen. Im Lebbe net! 🤣

Im Video zeige ich auch den „echten“ China-Bremssattel, der von einer völlig anderen (besseren!) Qualität ist!

Hinweise
  1. Werbung[][][]

Schreibe einen Kommentar

Ich bin mit der Datenschutzerklärung und der Speicherung meiner eingegebenen Daten einverstanden.