Twi­zy: Alles über die Chi­na-Brems­sät­tel (Update 7)

Lese­dau­er 12 Minu­ten

Im Twi­zy-Forum geht als Geheim­tipp eine Bestel­lung von Brems­sät­teln aus den USA her­um. Klar, auch die­se sind nur Chi­na-Brems­sät­tel. Die ers­ten Mar­gen, die gelie­fert wur­den, hat­ten das Pro­blem, dass die Ent­lüf­tungs­nip­pel unten lagen. Das ist eigent­lich kein Pro­blem, man ent­lüf­tet eben, wenn die Sät­tel noch nicht ein­ge­baut sind. Die letz­ten Lie­fe­run­gen, die Twi­zy­Chri­si, JPB und ich aller­dings erhiel­ten, haben viel­leicht ein ech­tes Problem.

Lie­fe­rung

Mei­ne Sät­tel(1) kos­te­ten 62,62 Euro und waren inner­halb von zehn Tagen bei mir. Zoll oder Ein­fuhr­ab­ga­ben fie­len kei­ne an, also kam die Lie­fe­rung ver­mut­lich aus einem euro­päi­schen Lager­haus in chi­ne­si­scher Hand. Im Lie­fer­um­fang befin­den sich auch noch vor­mon­tier­te Brems­be­lä­ge aus Sin­ter­me­tall, die laut Erfah­rungs­be­rich­ten end­lich ein gutes Trag­bild auf die Brems­schei­ben des Twi­zy zau­bern würden.

Rech­net man alles zusam­men, kommt man ziem­lich exakt auf ein Zehn­tel(!!) des Kauf­prei­ses, den Renault für deren Ori­gi­nal­tei­le auf­ruft! Das hat pri­mär nichts mit schlech­ter Qua­li­tät auf Sei­ten der Chi­na-Sät­tel zu tun, son­dern eher mit der übli­chen Gewinn­ma­xi­mie­rungs­ab­sicht Renaults, die haupt­säch­lich beim Twi­zy unge­ahn­te Aus­ma­ße erreicht.

Die gelie­fer­ten Sät­tel sind im Prin­zip bau­gleich für links und rechts. Ver­mut­lich wur­de nur jeweils die Boh­rung für die Ent­lüf­tun­gen nach­träg­lich an jeweils der ande­ren Stel­le platziert.

Im Ori­gi­nal müs­sen die Voll­me­tall-Füh­rungs­hül­sen und die Ent­lüf­tung oben sit­zen. Hier wer­den aber – aus Twi­zy-Sicht – zwei lin­ke Sät­tel geliefert.

Aus Sicht eines Quads, bei denen die Sät­tel in Fahrt­rich­tung vor­ne ver­baut sind, wer­den zwei rech­te Sät­tel geliefert.

Sie unter­schei­den sich nur in der Plat­zie­rung der Ent­lüf­tungs­schrau­be und in der Geo­me­trie der Brems­sat­tel­hal­te­rung. Tauscht man bei der neu­en Lie­fe­rung die Brems­sat­tel­hal­te­rung unter­ein­an­der, hat mein beim Twi­zy zwei Sät­tel mit oben­lie­gen­den Ent­lüf­tungs­nip­peln, wobei aber der rech­te Sat­tel die Metall­füh­rung unten statt oben liegt.

Haf­tungs­aus­schluss

ACHTUNG! NICHT NACHMACHEN!

  1. Dies ist kei­ne Anleitung!
  2. Der Arti­kel dient der per­sön­li­chen Dokumentation!
  3. Die­ser Arti­kel soll nicht die bei­lie­gen­den Anlei­tun­gen, Ein­bau­hin­wei­se oder Instal­la­ti­ons­an­lei­tun­gen ersetzen!
  4. Die­ser Arti­kel soll einen gro­ben Über­blick über die anfal­len­den Arbei­ten ermöglichen.
  5. Der Arti­kel erhebt kei­nen Anspruch auf Voll­stän­dig­keit oder gar Korrektheit.
  6. Hier beschrei­be ich, wie ich die­se Arbei­ten als Laie erle­digt habe – nicht, wie man sie kor­rekt oder nach hand­werk­li­chen Stan­dards, Vor­schrif­ten oder Geset­zen erledigt.
  7. Ich leh­ne jede Ver­ant­wor­tung, Haf­tung und Gewähr­leis­tung ab. Jeder muss selbst wis­sen, was er macht.
  8. Eini­ge Arbei­ten sind durch Fach­frem­de nicht zuläs­sig, respek­ti­ve gesetz­wid­rig und bedür­fen teil­wei­se min­des­tens der Abnah­me durch einen aus­ge­bil­de­ten Berech­tig­ten.
  9. Eini­ge Hand­lun­gen und Arbei­ten sind im öffent­li­chen Bereich (Stra­ßen­ver­kehr, Strom­netz, Luft­raum, Inter­net, etc.) ver­bo­ten oder ver­sto­ßen gegen Lizenz­ver­ein­ba­run­gen, was straf- oder zivil­recht­li­che Kon­se­quen­zen nach sich zie­hen kann.
  10. 230 Volt sind töd­lich!
  11. Kein Back­up? Kein Mitleid!
  12. Mei­ne 3D-Model­le sind nur Mach­bar­keits­stu­di­en, kei­ne geprüf­ten, funk­ti­ons­fä­hi­gen Bau­tei­le.
  13. Die beschrie­be­nen Tätig­kei­ten sind in der Fol­ge rein aka­de­mi­scher Natur.
  14. Beden­ke, dass durch Dei­ne Arbei­ten Drit­te an Leib und Leben gefähr­det wer­den kön­nen und Du per­sön­lich dafür haf­test.

Mit dem Wei­ter­le­sen stimmst Du die­sem Haf­tungs­aus­schluss zu.

Pro­ble­ma­tik

China-Bremssättel
Lie­fer­ver­spre­chen
China-Bremssättel
Tat­säch­li­che Lieferung
china-sättel
Ein­bau­po­si­ti­on von vor­ne betrachtet

Aktu­el­le ori­gi­na­le Bauform?

JPB aus dem Forum berich­tet aber, dass er zwei ori­gi­na­le Sät­tel von Dezem­ber 2020 in OVP hät­te, die wie die hier gezeig­ten Chi­na-Sät­tel nur einer Guss­form ent­sprin­gen wür­den. Die Rech­nung des Renault-Auto­hau­ses läge bei. Die Sät­tel hät­ten kei­ne Prä­gun­gen mehr, son­dern sähen exakt wie die Chi­na-Sät­tel aus. Ein­zig fin­det man am Anschluss der Brems­lei­tung nun die Renault-Tei­le­num­mer, ver­mut­lich ein­ge­fräst. Für mich sieht das aber eher aus, wie mit einem dün­nen Edding hin­ge­kra­kelt. Das ist echt eine kras­se Num­mer, wenn das kei­ne Fäl­schun­gen sind. Ich habe eine Mail an Renault Deutsch­land mit den Bil­dern von JPB geschickt und um Prü­fung gebeten.

IMG 20211027 163104
Ori­gi­na­ler (alter) Sat­tel mit Beschriftungen
20211113 133619
Ori­gi­na­le(?) aktu­el­le Sät­tel von Renault? Mit freund­li­cher Geneh­mi­gung von JPB
bremssattel fälschung
Ersatz­teil­num­mer, aufgemalt

 

Bil­der

 

Video

Der Grund, war­um ich nun mei­ne Mei­nung änder­te und die Sät­tel doch nicht ein­bau­en möch­te (jeden­falls nicht so) ist, dass Klaus dan­kens­wer­ter­wei­se die Bol­zen gemes­sen hat. Sor­ry, aber auch wenn es nur 1,5 mm sind, so kann sich der Bol­zen in der Metall­hül­se nicht nur ver­kan­ten, er kann dies auch blitz­ar­tig tun und dadurch könn­te der Guss unter Umstän­den brechen.

bolzenstärke
Zu dün­ner Bolzen

Kor­re­spon­denz

Ich rief bei Ama­zon an, weil man über das Kun­den­cen­ter nur die Rück­sen­dung bean­tra­gen kann und die dann auto­ma­tisch durch­läuft. Ich hat­te aber noch ein bis zwölf Fra­gen bei einer Rück­sen­dung nach Chi­na. Nach Abspra­che mit der Mit­ar­bei­te­rin schick­te ich über Ama­zon eine Mail an den Ver­käu­fer, im Anhang das Bild mit dem Mess­schie­ber und das mit den Sät­teln nebeneinander.

Zeit­gleich setzt sich Ama­zon mit dem Ver­käu­fer in Ver­bin­dung. Soll­te der Ver­käu­fer kei­ne Rück­sen­de­adres­se in Deutsch­land haben, was eine Vor­ga­be von Ama­zon ist, so kann es tat­säch­lich dar­auf hin­aus­lau­fen, dass ich die Lie­fe­rung behal­ten darf und das Geld zurück­er­stat­tet bekom­me. Ver­kürzt gesagt, ver­steht sich.

Bis Mitt­woch muss sich der Chi­na­man mel­den. Wenn die Num­mer nicht bis in zwei Wochen zufrie­den­stel­lend gelöst ist, bekom­me ich mei­ne Koh­le eben vom zweit­reichs­ten Men­schen auf der Erde erstat­tet. Der hat ja die A‑Z-Garan­tie versprochen.

Das Dümms­te wäre, wenn ich die Sät­tel nach Chi­na zurück­sen­den muss. Zwar bekä­me ich das Geld wie­der, aber die Lau­fe­rei ist halt blöd.

Sehr geehrte Damen und Herren!

- Nur ein Sattel hat die korrekte Einbaulage, beim anderen stehen die Führungen auf dem Kopf.
- Der lange Bolzen bei beiden Bremssätteln ist ca. 1,5 mm zu dünn (original: 9 mm) und hat somit übermäßiges Spiel. Die Bremse kann verkanten und ggf. die Führung brechen.

Mit freundlichen Grüßen


Dear Ladies and Gentlemen!

- Only one caliper has the correct installation position, on the other the guides are upside down.
- The long bolt on both calipers is about 1.5 mm too thin (original: 9 mm) and thus has excessive play. The brake can tilt and possibly break the guide.

With kind regards

Upa­da­te 18.11.2021

Twi­zy­Chri­si hat noch ein­mal den ande­ren Brems­sat­tel­trä­ger nach­ge­mes­sen. Bei dem ist der Bol­zen, der in der Metall­füh­rung sitzt, so stark wie im Ori­gi­nal. Habe es auch bei mir über­prüft, ist hier eben­so. So kann man wenigs­tens den lin­ken Sat­tel ganz nor­mal benut­zen. Stand 18.11.2021 hat sich der Ver­käu­fer auf Ama­zon noch nicht gemeldet.

IMG 20211118 120310 resized
Bol­zen hat die kor­rek­te Stärke

So lang­sam wird die gan­ze Nummer

Fazit

Die gan­ze Num­mer wird lang­sam aka­de­misch. Ich kann die Chi­na-Sät­tel nicht emp­feh­len! Kauft die wei­ter unten auf­ge­führ­ten von Ebay aus den USA. Die pas­sen mit Einschränkung.

Ich habe die Sät­tel bei Ama­zon rekla­miert, denn:

  • Nur ein Sat­tel hat die kor­rek­te Ein­bau­la­ge, beim ande­ren ste­hen die Füh­run­gen auf dem Kopf.
  • Der lan­ge Bol­zen bei bei­den Brems­sät­teln ist ca. 1,5 mm zu dünn und hat somit über­mä­ßi­ges Spiel.

Bekom­me ich einen Refund und darf die Sät­tel behal­ten, wer­de ich sie, sofern mög­lich umbau­en. Die ori­gi­na­le Trä­ger­plat­te ver­wen­den, respek­ti­ve deren Bolzen.

Das neue Sat­tel­ge­häu­se gegen das alte von der rech­ten Sei­te zu tau­schen bringt nichts, denn bei mei­nem sind die Füh­run­gen für den äuße­ren Gum­mi­ring aus­ge­bro­chen. Das wird auch bei 99,5 % der Fäl­le so sein. Die­se Sät­tel sind eine Fehl­kon­struk­ti­on und nur für Gefähr­te ent­wi­ckelt wor­den, die noch weni­ger Kilo­me­ter als ein Twi­zy sam­meln. Wie nach 64.000 Kilo­me­tern so ein Sat­tel aus­sieht, selbst wenn das Fahr­zeug bei Renault gewar­tet wur­de, sieht man HIER.

Rück­sen­dung nach China?

Du hast Ware mit PayPal bezahlt? Dann lies mei­ne Erleb­nis­se dazu und erfah­re, wie man ohne Kos­ten aus der Num­mer raus­kommt, wenn die Ware weni­ger als 2 kg wiegt.

Lösung des Bremsproblems

Man kann in den USA Sät­tel(1) kau­fen, die OOTB pas­sen. Nur sind die Ent­lfü­tungs­nip­pel dabei auf der fal­schen Sei­te, also unten.
Das ist kein Pro­blem, denn man muss nur im aus­ge­bau­ten Zustand den Sat­tel mit der Ent­lüf­tung nach oben dre­hen, ein Stück Holz zwi­schen die Brems­be­lä­ge, respek­ti­ve vor den Brems­kol­ben klem­men und dann entlüften.

Update 19.11.2021
Spaß mit Amazon

A‑Z-Garan­tie? Denkste!

Wow! Von wegen A‑Z-Garan­tie! Der Ver­käu­fer hat sich eben gera­de gemel­det und dum­me, bereits beant­wor­te­te Rück­fra­gen gestellt. Zwei Tage nach Ablauf der Fris­ten, die Ama­zon für Mar­ket­place-Teil­neh­mer vorgibt.

Bildschirmfoto vom 2021 11 19 11 51 32

Mei­ne Reak­ti­on dar­auf: drei­mal 1‑Stern im inter­nen Feed­back und mei­ne Bemerkung:

Schlechter geht es nicht. Absichtliche Verzögerungen und doppelte Nachfragen zu vorsätzlich falsch zusammengestellter und damit gefährlicher Ware.

Ver­käu­fer­schutz bei Amazon

Nun pas­siert exakt das, was ich befürch­te­te: Dem Ver­käu­fer wer­den wei­te­re drei Tage für eine Reak­ti­on ein­ge­räumt. Das wird nun wohl ewig so wei­ter­ge­hen. Der Chat mit Ama­zon war ein ech­ter Auf­re­ger. Es kamen nur Text­blö­cke mit minu­ten­lan­gen Pau­sen von einer „Shwe­na” zurück.

Arti­kel-Rezen­si­on

Ich habe eine Rezen­si­on ver­fasst, die aber ver­mut­lich nicht durch­ge­hen wird. Ama­zon gibt ja lie­ber „Rezen­sio­nen“ frei, die wie Ebay-Ver­käu­fer-Bewer­tun­gen sind: „Ware schnell erhal­ten. Noch nicht aus­ge­packt. Alles toll, fünf Sterne!“.

WARNUNG! Poten­zi­ell lebensgefährlich!

Diese Sättel haben ein fast identisches Gehäuse. Einzig die Entlüftungsschraube wurde geändert. 
Dadurch muss einer der Sättel auf dem Kopf herum montiert werden. Die Metallführung der Bremssattelhalterung steht somit auf der falschen Seite.

Zu allem Überfluss ist der Führungsbolzen statt der originalen 9 mm nur 7,5 mm stark und etwas kürzer! 
Ein Unterschied, den man selbst beim Verdrehen des Sattels mit der Hand deutlich spüren und sehen kann. 
Der Sattel sitzt sehr viel lockerer an der Radaufhängung, die Impulskräfte und die Hebelwirkung auf das Bremssattelgehäuse sind somit enorm erhöht.

Das Gussgehäuse könnte hierdurch brechen und die Bremse abreißen. 
Wenn dabei der Bremsschlauch mit abgerissen wird und das Fahrzeug nur über eine Einkreis-Bremsanlage verfügt, fährt man ungebremst in das Hindernis.

Der chinesische Verkäufer reagiert erst nach den Fristen, die Amazon setzt, und stellt Fragen, die bereits ausführlich beantwortet wurden, 
was Amazon trotzdem dazu bewegt, dem Verkäufer weitere drei Tage Frist einzuräumen.

Bisher habe ich nur unfreie Rücksendeetiketten mit einer Adresse in China erhalten. Der Rückversand nach China ist annähernd so teuer wie der Artikel, 
sodass man ihn auch gleich behalten und dem TÜV als Negativbeispiel für gefährliche Neuware schenken kann.

Von mir daher keine Kaufempfehlung, sondern eine deutliche Warnung!

Rück­sen­de­eti­kett

Hier das mir zuge­dach­te Rück­sen­de­eti­kett und mei­ne Reak­ti­on darauf:

Bildschirmfoto vom 2021 11 19 11 43 12

Das Etikett ist UNFREI! Soll das ein Witz sein? 
Ich lache nicht!
Ich werde NICHT für die Rücksendung des von Ihnen vorsätzlich falsch zusammengebauten Artikels bezahlen!

Mei­ne Verkäufer-Bewertung

Artikel entspricht nicht den Produktabbildungen, einer der Bremssättel wurde lebensgefährlich aus unpassenden Teilen zusammengebaut.
Verkäufer lässt Fristen verstreichen und stellt doppelte Fragen. Amazon gewährt ihm daraufhin weitere drei Tage. 
Das zugesendete Rücksendeetikett nach China ist unfrei. 
Das ist das mit großem Abstand unerfreulichste Einkaufserlebnis in 22 Jahren bei Amazon.

Ama­zon empfehlenswert?

Aktu­ell bin ich mit Ama­zon kom­plett durch. Mei­ne War­nung an alle: Nicht mehr bei Mar­ket­place-Teil­neh­mern kau­fen. Dazu bei jeder Suche auf „Gra­tis Ver­sand durch Ama­zon“ kli­cken.
Selbst wenn die Ware von einem Dritt­an­bie­ter stammt, so wird sie doch von Ama­zon ver­schickt und die gesam­te Garan­tie­ab­wick­lung erfolgt eben über Amazon.

Update 3:

Boar!
Nö, es bleibt dabei:

Ama­zon, genervt und völ­lig abge­hackt aus einem Callcenter:
Wie­so haben Sie denn fünf Tage lang gewartet?

Ich:
„Nicht ich! Der Ver­käu­fer hat fünf Tage lang gewartet!
Er stellt Fra­gen, die bereits geklärt wur­den, erneut.
Sie gewäh­ren ihm oben­drein wei­te­re drei Tage für eine Reaktion.
Wie lan­ge soll das so weitergehen?
Das ist VERkäuferschutz.”

Reak­ti­on:
Ich soll die Ware nach Chi­na zurücksenden.
Bekom­me wie­der ein unfrei­es Eti­kett direkt per Mail.
Das Por­to muss ich vorlegen.
Ich bekom­me mein Geld und das Por­to, wenn die Ware eintrifft.
Der Ver­käu­fer wird bestraft werden.

Ich:
Das ist wie­der eine Adres­se in China! 
Dan­ke, nein, ich wer­de nicht das Por­to vor­le­gen und dann geht die Ware unter­wegs nach Chi­na ver­schütt oder der Ver­käu­fer nimmt sie nicht an. 
Die 62 Euro sind mein Lehr­geld, es lohnt die Auf­re­gung und die Lau­fe­rei nicht, um das Geld zurückzuerhalten.
Mir ist völ­lig wurscht, ob der Ver­käu­fer „bestraft“ wird, der kann mei­net­we­gen wei­ter sein Unwe­sen auf Ama­zon treiben.
In 22 Jah­ren als Ama­zon-Kun­de habe ich so etwas noch nicht erlebt. Schau­en Sie in mei­ne Stamm­da­ten, wie oft ich etwas bestellt habe und wie oft ich das rekla­mier­te oder zurück­sen­de­te. (Anmer­kung: Das kam genau zwei­mal vor.)
Ich habe die Ware bei Ama­zon bestellt, nicht auf einer Web­site in China.
Bit­te löschen Sie mei­nen Ama­zon-Account, ich möch­te so etwas nicht noch ein­mal erle­ben.

Stil­le…

Plötz­lich, viel netter:
Sie sind ein wich­ti­ger Stamm­kun­de für uns… 
blah… laber…
Ent­schul­di­gung im Namen Amazons… 
laber… schwätz…
Ich wer­de den Fall wie mei­nen eige­nen behandeln. 
Ent­schul­di­gung…
Sie wer­den inner­halb von 48 Stun­den ein vor­fran­kier­tes Rück­sen­de­eti­kett erhalten. 
Ich wer­de sofort mit der Fach­ab­tei­lung in Kon­takt tre­ten, damit Sie Ihr Geld unver­züg­lich zurückerhalten. 
Ich wer­de dar­auf drän­gen, dass die Rück­sen­dung an eine Adres­se in Deutsch­land erfolgt. Sie müs­sen sich um nichts mehr kümmern.”

Ich:
„Ja, außer um die Rück­sen­dung. Mir ist es auch völ­lig egal, wohin das Paket geht, wenn ich ein vor­fran­kier­tes Rück­sen­de­eti­kett erhal­te.

Ich bin jetzt gespannt, was wei­ter passiert.
Ich hat­te nur ein­mal ähn­li­chen Stress bei einer Bestel­lung aus Chi­na. 99 Pro­zent der Ware ist bis­her abso­lut ein­wand­frei gewe­sen. Die Ver­käu­fer waren stets freund­lich, zuvor­kom­mend und serviceorientiert.

Dass sich Ama­zon der­ma­ßen quer stellt, habe ich auch noch nicht erlebt. Klar, es gab bis­her auch nicht viel zu rekla­mie­ren. Und wenn, dann stamm­te es direkt von Amazon:
1x DVD „From Dusk Till Dawn”, ein Geschenk zu mei­nem Geburts­tag von einem Kum­pel, war aber FSK 16, also unan­schau­bar. Konn­te ich sogar als Beschenk­ter umtauschen.
1x Han­dy Doo­gee Dag­ger, Dis­play­feh­ler nach drei Mona­ten, Mar­ket­place, Ver­sand über Ama­zon, Geld am Tag des Ein­tref­fens der Rück­sen­dung bei Ama­zon auf mei­nem Konto.

BTW: Ama­zon hält mich auch nach 22 Jah­ren als min­der­jäh­rig. Kann immer noch kei­ne USK/FS­K18-Arti­kel kau­fen. 🙂 Ja, ist klar, kein Nach­weis über mein Geburts­da­tum, kei­ne 18er-Artikel.

Any­way:
Die unglaub­wür­di­gen Ent­schul­di­gun­gen wer­den durch die stän­di­ge Wie­der­ho­lung nicht bes­ser. Amis sind so … künst­lich … Ihr kennt das, wenn Ihr mit denen zusam­men­ar­bei­ten musstet.
Jeden­falls bin ich immer noch so ange­pisst, dass ich die Arti­kel, die sich noch bei A im Waren­korb befin­den, nun über Ebay ordern werde.

Die pas­sen so für ein ATV!

Räum­li­ches Den­ken 6, setzen.

Män­ner kön­nen bekannt­lich bes­ser gucken als lesen:

fahrtrichtungen aufgemalt

IMG 20211119 180948 resized

Ich suche im Gegen­satz zu eini­gen Alpha-Foris­ten den Feh­ler immer zuerst bei mir.
Deren Selbst­ver­ständ­nis kos­te­te mich gera­de rich­tig Zeit und Nerven.
Ich dach­te wirk­lich, ich hät­te zu Unrecht reklamiert.
Sowas macht mich fertig.

Und wenn jetzt jemand meint, dass die Nip­pel für einen ATV auf der fal­schen Sei­te sind, dann dre­he ich die Sät­tel rum und mache ger­ne noch ein Bild, wie ein Sat­tel immer noch falsch her­um mit dem Nip­pel nach oben liegt.

Ach ja: Hin­ten im Bild liegt auch eine chi­ne­si­sche Zugangs­kon­trol­le. Die habe ich auch über Ama­zon. IIRC 40 Euro. Die tut nicht so wie man es sich erwünscht. Aber die­se Gefahr bestand bei der Arti­kel­be­schrei­bung von vorn­her­ein. Die­se Kon­trol­le ist qua­li­ta­tiv super, Wie­gand-Pro­to­koll funk­tio­niert super. Nur ist eben die User­ver­wal­tung fest im Gerät imple­men­tiert und nicht abschalt­bar. Das stand aber auch nicht in der Beschrei­bung. Ich hät­te das Ding pro­blem­los umtau­schen kön­nen. Habe ich aber nicht.

War­um?

Weil mich hier nie­mand ver­sucht hat zu verarschen!
Das ist bei mir der gan­ze Zauber.

Machst du einen Feh­ler: kein Pro­blem. Passiert.
Ver­suchst du mich zu ver­schei­ßern, dre­he ich am Rad.

Update 22.11.2021

Ama­zon ver­sprach eine Rück­mel­dung inner­halb von 48 Stunden.
Nun sind 75 Stun­den ver­gan­gen und … nichts.
Der Ama­zon-Ser­vice mel­det sich nicht bei mir, deren „wich­ti­gen Stammkunden“.
Ich hat­te aber auch exakt nichts ande­res erwartet.

Update 22.11.2021 – 20:45 Uhr

Ich habe mich in den letz­ten Tagen drei­mal zurück­ru­fen las­sen und zwei­mal den Chat ver­wen­det (1x super, ein­mal kom­plett sinn­frei, da die Olle nur Text­bau­stei­ne zurück­schick­te und kein Wort wirk­lich verstand)
Vor­hin erneut tele­fo­niert. End­lich mal eine dran, bei der man im Hin­ter­grund nicht ande­re Leu­te durch­ein­an­der reden hör­te und die zur Abwechs­lung mal wie in einem ech­ten Tele­fo­nat klang.
A‑Z wäre ange­lei­ert wor­den, wenn die durch wäre bekä­me ich eine Mail. Kann aber dauern.
War­um das so lan­ge dauert?
Weil die den Ver­käu­fer schon wie­der kon­tak­tie­ren woll­ten, obwohl der ja bis­her bereits jede Frist ver­strei­chen ließ und sich doof stellte.
Ob ich zurück­sen­den muss, kön­ne noch nie­mand sagen, das wür­de immer von Fall zu Fall ent­schie­den wer­den und selbst wenn die ande­ren Leu­te aus dem Twi­zy-Forum den Kram behal­ten kön­nen, müs­se das bei mir nicht so sein.
Ich stel­le mich schon mal dar­auf ein zur Post lau­fen zu müssen.
Was ein Ärger und was für eine Lauferei.
Selbst eine deut­sche Fir­ma hät­te sich schon rich­tig für den Mist ent­schul­digt, den Ama­zon hier ver­zapft hat. Da hät­te es einen klei­nen Gut­schein gege­ben – und kein ame­ri­ka­ni­sches Geschwa­fel vom „wich­ti­gen Stamm­kun­den“. Nach 22 Jah­ren und mei­ner Bestell­his­to­rie BIN ich bei deut­schen Fir­men tat­säch­lich ein „wich­ti­ger Stammkunde“.

Update 25.11.2021 – 09:40 Uhr

Der „Rück­ga­be­an­trag ist bestä­tigt“. Das soll wohl laut dem Wör­ter­buch Ama­zo­nisch-Deutsch bedeu­ten, dass ich mei­ne Koh­le in den nächs­ten Wochen zurückerhalte.

rueckgabe

Und was ist mit der Rück­sen­dung? XIANSHIXINCHENGQUYEXIANGBAIHUODIAN hat kein fran­kier­tes Rück­sen­de­eti­kett zur Ver­fü­gung gestellt.
Pech gehabt.

ruecksende unfrei

Wenn ich mich gera­de recht ent­sin­ne, mei­ne die Ama­zon-Mit­ar­bei­te­rin das letz­te Mal bei­läu­fig, dass ich den Kram maxi­mal vier Wochen auf­he­ben sol­le, falls der Ver­käu­fer doch noch ein fran­kier­tes Rück­sen­de­eti­kett sendet.

Update 02.12.2021

Mitt­ler­wei­le hat Ama­zon die Rück­zah­lung ange­droht. Auf dem Kon­to ist sie aber noch nicht ein­ge­trof­fen. Von einer Rück­sen­dung kann ich nichts mehr lesen. Es gibt kei­nen But­ton für ein Rücksendeetikett.
Fein, fein. Also könn­te ich doch über den Win­ter die Brem­sen schick lackie­ren, oder? Rot? Abge­dro­schen. Gelb mag ich, aber auch zu prol­lig. Vio­lett wäre nice. Oder Pink? Das hät­te was.

Der Sat­tel ist ja neu, den kann man gut lackie­ren. Muss man nicht groß reinigen.

Also nahm ich den Brems­sat­tel auseinander.

Ein Feh­ler.
Ich reg­te mich mal wie­der auf.

Schon auf dem Vor­schau­bild des Vide­os sieht man her­vor­ra­gend, dass die obe­re Nut nicht mit einer Dich­tung ver­se­hen ist. Soweit mir bekannt, dich­tet die inne­re Dich­tung den Sat­tel ab und die äuße­re soll wohl dafür sor­gen, dass sich der Kol­ben wie­der zurück­zieht. Qua­si eine „Kol­ben­rück­hol­fe­der”.

Wenn die­se Dich­tung fehlt, schlei­fen die Belä­ge an den Brems­schei­ben. Der Abstand bei nicht getre­te­nen Brems­pe­dal soll­te zwi­schen 0,5 bis 1 mm betra­gen. Schon so eine ziem­li­che Auf­ga­be für so eine klei­ne Dichtung.

Ein Glück woll­te ich die zum Spaß lackie­ren. Geht ja nicht nur um die feh­len­de Rück­stel­lung, son­dern auch um den Schmutz, der wei­ter in den Sat­tel und auf den Kol­ben gelas­sen wird. Feuch­tig­keit spei­chert und den Kol­ben kor­ro­die­ren lässt.

Ich ver­ste­he die Sache, genau­er gesagt die­se Leu­te aus Chi­na nicht. Der Kon­struk­teur hat sich doch nicht zum Spaß das Ding genau­so aus­ge­dacht, wie er ist. Die Kan­ten bre­chen ja nicht ohne Not aus. Die Alter­na­ti­ve wäre es, den äuße­ren Steg dicker zu machen, was wie­der mehr Schmutz an den Kol­ben lässt.

Natür­lich könn­te man den Sat­tel aus bes­se­ren Mate­ria­li­en her­stel­len, aber wir befin­den uns ich im Bereich der ATV (Quads), ein ziem­lich preis­emp­find­li­cher Markt. Am Ende ent­schei­det nicht der Inge­nieur, son­dern der Con­trol­ler über die Qua­li­tät des fer­ti­gen Produkts.

Die Chi­ne­sen haben dies auf Kos­ten der Sicher­heit und der Lang­le­big­keit auf die abso­lu­te Spit­ze getrieben.

Klei­nes Update:

Chris und Johan­nes haben ihre Sät­tel nun eben­falls geöff­net und fan­den bei allen Sät­teln von Ama­zon eben­falls nur eine Dichtung.

Tja, wir haben das Geld zurück­er­hal­ten, kön­nen die Sät­tel behal­ten und müss­ten so nur einen Zeh­ner für den Rep-Satz bezah­len, um wenigs­tens einen voll funk­ti­ons­fä­hi­gen lin­ken Sat­tel zu erhalten.

Wenn wir mit dem Rep-Satz, dem ori­gi­na­len Sat­tel­hal­ter und dem übrig geblie­be­nen Chi­na­sat­tel einen rech­ten Sat­tel bau­en, hät­te die­ser die Ent­lüf­tung auf der unte­ren Sei­te. Ent­we­der man ent­lüf­tet nun den Sat­tel im aus­ge­bau­ten Zustand, oder man bohrt und schnei­det ein Gewin­de für eine zwei­te Ent­lüf­tung auf der obe­ren Seite.

Letz­te­res ist sogar sehr ein­fach, weil der Sat­tel sowie­so ohne jed­we­de Boh­rung her­ge­stellt wird und die­se im Werk nach­träg­lich her­ge­stellt werden.

Es gibt ori­gi­na­le Sät­tel mit dem Brems­lei­tungs­an­schluss nicht nur an der Rück­sei­te, son­dern auch an der „obe­ren” Sei­te, die Sei­te, die in Dreh­rich­tung zuerst belas­tet wird. Folg­lich wer­den Boh­run­gen nach Bedarf oben, unten und an der Rück­sei­te gesetzt.

Um dies im Werk zu ver­ein­fa­chen, wur­de der Sat­tel so ent­wor­fen, dass alle Bohr­flä­chen immer im Was­ser lie­gen, je nach­dem, wie man den Sat­tel auf die Werk­bank legt.

Legal?

Die­se Boh­run­gen zu Hau­se auf der Werk­bank durch­zu­füh­ren, ist (ver­mut­lich) eben­so ille­gal wie die Ver­wen­dung eines Chi­na-Sat­tels im Bereich der StVO. Aller­dings haben auch kor­rekt her­ge­stell­te OEM-Brem­s­tei­le nicht immer eine Guss­num­mer. Ich ver­wei­se an die­ser Stel­le noch ein­mal auf mei­nen Haf­tungs­aus­schluss!

Hinweise
  1. Wer­bung[][]

Schreibe einen Kommentar

Ich bin mit der Datenschutzerklärung und der Speicherung meiner eingegebenen Daten einverstanden.