Rodius: Scheinwerferbirnen tauschen

Teile diesen Beitrag
Lesedauer 3 Minuten

Wie tausche ich die Leuchtmittel im Scheinwerfer des SsangYong Rodius? Das ist nun wirklich unkompliziert. Wenn man weiß, wie es geht.

Warum mag ich SsangYong so gerne? Weil die Dinger robust und wartungsfreundlich sein. Der Austausch der Leuchtmittel in den Frontscheinwerfern ist so unglaublich leicht, wie man es von den meisten anderen Marken eben nicht kennt.

Ersatzleuchtmittel

Zuerst benötigen wir ein ausgefallenes Leuchtmittel:

Abblendlicht: H7
Standlicht: W5W
Fernlicht und Tagfahrlicht: H15
Blinker: P21W

Achtung! Immer nur paarweise tauschen, denn der TÜV mag keine unterschiedlichen Lichtfarben. Kein Scherz!

Die Farbtemperatur variiert immer, vor allem mit dem Alter des Leuchtmittels. Das ist ja kein Problem, denn die Leuchtmittel werden i.d.R. immer paarweise verkauft.

Haftungsausschluss

ACHTUNG! NICHT NACHMACHEN!

  1. Dies ist keine Anleitung!
  2. Der Artikel dient der persönlichen Dokumentation!
  3. Dieser Artikel soll nicht die beiliegenden Anleitungen, Einbauhinweise oder Installationsanleitungen ersetzen!
  4. Dieser Artikel soll einen groben Überblick über die anfallenden Arbeiten ermöglichen.
  5. Der Artikel erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder gar Korrektheit.
  6. Hier beschreibe ich, wie ich diese Arbeiten als Laie erledigt habe – nicht, wie man sie korrekt oder nach handwerklichen Standards, Vorschriften oder Gesetzen erledigt.
  7. Ich lehne jede Verantwortung, Haftung und Gewährleistung ab. Jeder muss selbst wissen, was er macht.
  8. Einige Arbeiten sind durch Fachfremde nicht zulässig, respektive gesetzwidrig und bedürfen teilweise mindestens der Abnahme durch einen ausgebildeten Berechtigten.
  9. Einige Handlungen und Arbeiten sind im öffentlichen Bereich (Straßenverkehr, Stromnetz, Luftraum, Internet, etc.) verboten oder verstoßen gegen Lizenzvereinbarungen, was straf- oder zivilrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen kann.
  10. 230 Volt sind tödlich!
  11. Kein Backup? Kein Mitleid!
  12. Meine 3D-Modelle sind nur Machbarkeitsstudien, keine geprüften, funktionsfähigen Bauteile.
  13. Die beschriebenen Tätigkeiten sind in der Folge rein akademischer Natur.
  14. Bedenke, dass durch Deine Arbeiten Dritte an Leib und Leben gefährdet werden können und Du persönlich dafür haftest.

Mit dem Weiterlesen stimmst Du diesem Haftungsausschluss zu.

Werkzeug

Einen gut sortierten Ratschekasten und den Schraubenzieher hat wohl jeder, der so etwas in Angriff nehmen will. Wenn nicht, sollte dieser Ratschenkoffer mehr als ausreichend sein. Ich habe seit vielen, vielen Jahren einen vergleichbaren von Lidl und möchte ihn nicht mehr missen. 216-teilig? Ja, weniger würde ich nicht nehmen. Nichts ist ärgerlicher, wenn man eine Schraube nicht lösen kann, weil man den passenden Aufsatz nicht hat. Den Ratschekasten benötige ich regelmäßig, zuletzt beim Aufhabe der Method-Garderobe.

  • Kreuzschlitzschraubenzieher
  • Torxbit mit Schraubenziehergriff oder kleiner Ratsche
  • Sechskantnuss mit Verlängerung und Ratsche
  • Magnetstab

Den Magnetstab benötigen wir, um die Sechskantschraube aus dem Loch zu holen. Wenn die Schraube herunterfällt, dann gute Nacht, denn die fällt mit Sicherheit nicht durch die Untieren des Motorraums, sondern bleibt irgendwo darin liegen.

Ausbau

Kurzfassung

  1. Die drei oberen Schrauben lösen
  2. Scheinwerfer am Griff in Fahrtrichtung nach vorn ziehen
  3. Leuchtmittel befinden sich hinter großen Drehkappen
  4. Leuchtmittel wie üblich wechseln

Anleitung mit Bildern

Zuerst die drei verschiedenen *seufz* Schrauben lösen.

IMG 20221221 152346

Die Schraube ist knifflig, hier benötigen wir einen Magnetstab, um die Schraube nach dem Lösen aus dem Loch zu fischen.

IMG 20221221 152347

Jetzt die Torx-Schraube

IMG 20221221 152350

Zuletzt die Kreuzschlitzschraube.

IMG 20221221 152354

Oben am Scheinwerfergehäuse ist eine Mulde, eine Art Griff. An diesem ziehen wir den gesamten Scheinwerfer kräftig nach vorn in Fahrtrichtung. Es macht Klick und er ist lose.

Kabel lösen

Wir müssen nun die zwei wasserdichten Stecker für die Lampen und für die Scheinwerferhöhenverstelung abziehen und können den Scheinwerfer ausbauen und auf ein weiches Tuch ablegen.

Leuchtmittelwechsel

Die jeweiligen Leuchtmittel sind hinter wasserdichten, großen Kappen, die wir abschrauben können.

Die Leuchtmittel sind entweder gesteckt (W5W), mit einem Bajonettverschluss (P21W) versehen (ca. Vierteldrehung) oder mit einer Klammer (H7) befestigt.
Der Stecker des H15-Leuchtmittels ist innen am Gehäuse verschraubt.

Klammer H4/H7 lösen, am Beispiel vom Kia Picanto:

picSW Klammer1

Fertig

Einbau in umgekehrter Reihenfolge.

Stellmotor abgezogen?

Hat man versehentlich den Stellmotor von der Höhenverstellung gezogen und bekommt ihn nicht mehr aufgeclipst, so muss man nur mit dem Finger in das Gehäuse greifen und die Öse nach vorn drücken. Nun kann man die runde Nase des Motors wieder einhaken und den Motor aufclipsen. Gleiche Vorgehensweise für den seltenen Fall, dass so ein Stellmotor ausgetauscht werden müsste.

LED-Leuchtmittel

Vorwege: das ist illegal! Nie im Leben werden Osram oder Philips sich die Mühe machen, für die paar Rodius, die es in Europa gibt, LED-Leuchtmittel dem nötigen Prüfverfahren zu unterziehen. Aber wenn man denn auf LED umrüsten möchte und mit dem theoretischen Verlust des Versicherungsschutzes leben kann, dann könnte man insbesondere diese Leuchtmittel kaufen:

H7 LED Osram

W5W LED Philips

H15 LED Novsight

Osram und Philips sind StVO-konform, wenn denn die Leuchtmittel für den jeweiligen Fahrzeugtyp (Scheinwerfer) einmal geprüft werden.
Die Novsight sind halt Chinakracher der besseren Sorte. Die werden in Europa niemals legal werden. Es gibt keine H15-LED-Leuchtmittel von einem Markenhersteller.
Beispiel: In den USA, die sonst jeden Pups regulieren, ist der Einbau von solchen LED-Leuchtmitteln kein Problem.

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Ich bin mit der Datenschutzerklärung und der Speicherung meiner eingegebenen Daten einverstanden.