Garagenbau Teil 5

Von einem, der auszog, eine Garage fĂŒr einen Wohnwagen zu bauen. Teil 5: Verlegeplan ausarbeiten. Ein Verlegeplan? Wozu brauche ich den? Kann ich nicht einfach drauflos pflastern? Im Prinzip schon, aber… aber wir wollen ja keine 08/15-Zufahrt haben. Wenn wir das schon selber machen, dann können wir auch Dinge realisieren, fĂŒr die eine Firma richtig Asche sehen will.

Garagenbau Teil 1: Planung, Genehmigung und Vermessung
Garagenbau Teil 2: Tragschichten und Bordsteine
Garagenbau Teil 3: Schalung und VerdichtungGaragenbau Teil 4: Bodenplatte betonieren
Garagenbau Teil 4: Bodenplatte betonieren
Garagenbau Teil 5: Verlegeplan ausarbeiten
Garagenbau Teil 6: Pflasterarbeiten
Garagenbau Teil 7: Die Garage an sich

Teil 5: Verlegeplan ausarbeiten

ACHTUNG:
Ich hafte nicht fĂŒr SchĂ€den, die Ihr beim Nachmachen dieser Arbeiten anrichtet. IrrtĂŒmer sind ausdrĂŒcklich vorbehalten.
Wenn Euch irgendwas abfackelt, explodiert, auf die FĂŒĂŸe fĂ€llt, zusammenbricht und Euch unter sich begrĂ€bt, Ihr eine gefackelt bekommt, irgendjemand in Eure ungesicherte Baugrube fĂ€llt, oder Ihr Euch einen Fingernagel abbrecht: Ich bin nicht schuld! Ich sage nicht: „Macht es genau so!“, ich sage nur: Ich habe es so gemacht. Jeder muss selber wissen, was er da tut. Macht Euch vorher ĂŒber Bau- und AusfĂŒhrungsvorschriften schlau und fragt den Lieferanten der Garage nach den Vorgaben fĂŒr die Bodenplatte.

FĂŒr mich stand das Verlegemuster bereits fest. Ich wollte einen möglichst stabilen Pflasterverbund. Ich hatte schon bei den Nachbar gesehen, dass sich Steine aus dem Verbund lösten und auch durch Absackungen ganze Spalten zwischen den Steinen öffneten.

Keinesfalls kamen dort fĂŒr mich die ĂŒblichen versetzten Verlegemuster wie Halbverband, Drittelverband oder gar der Blockverband mit seinen Kreuzfugen in Frage. Ich entschied mich fĂŒr den FischgrĂ€tverband. Der verteilt die punktuellen Belastungen besser und hat keine Kreuzfugen, aber einige T-Fugen. VerschrĂ€nkter geht es meines Wissens aber nicht.

Ganz klarer Nachteil ist, dasss das Verlegen beim FischgrÀtverband aufwÀndiger und zeitraubender ist. Man braucht etwas mehr Konzentration. Klingt banal, ist es in der RealitÀt aber nicht.

NatĂŒrlich ist die Ausarbeitung eines Verlegeplans aufwĂ€ndiger, wenn man dabei Figuren legen will.

Aber eigentlich ist die Umsetzung (z.B. mit Photoshp) recht einfach:
– Nach dem passenden Verlegemuster googeln
– Ggf. die Abmessungen des Musters an die gewĂŒnschten Steine anpassen
– Auf die GrĂ¶ĂŸe der zu pflasternden FlĂ€che masstabgerecht erweitern
– GewĂŒnschtes Muster eine Ebene darunter legen, Transparenz der oberen Ebene verringern
– Die betroffenen/gewĂŒnschten Steine ausmalen
– Halbe Steine markieren (z.B. etwas heller), dabei Kreuzfugen vermeiden

Ganz lassen sich Kreuzfugen bei halben Steinen im FischgrĂ€tverband natĂŒrlich nicht vermeiden, aber ein halber Verband ist ja bei StellplĂ€tzen auch nicht unĂŒblich.

Hier sind einige meiner EntwĂŒrfe:

invaders
(Space Invaders)

invaders 2
(Space Invaders 2)

pacman
(Pac Man)

Schön und gut, aber wir wissen ja alle, dass Strassenmarkierungen lang gezogen sind, damit sie nicht gestaucht aussehen, wenn wir aus der niedrigen Position des Fahrersitzes darauf blicken.
PrimÀr sollen die Figuren nicht aus der Autofahrersicht gut aussehen, aber ich wollte wissen, wie das Muster in der RealitÀt wirkt. Hingestellt, Bild gemacht, mit Photoshop das Pflaster draufgeklatscht:

real invaders
(Invaders 3D)

Ja, neee, das gefĂ€llt mir nicht. Das ist zu… dĂŒnn, zu klein. Oder ist der Blinkwinkel zu flach, dass das wirkt?

pac man real
(Pac Man 1)

Generell schon besser, aber die Linien gefallen mir nicht.

pac man 2 real
(Pac Man 2)

Bisschen nackt, oder? Der arme Kerl verhungert ja…

pac man 3 real
(Pac Man 3)

„Sammeln Sie Punkte?“
„Sehe ich aus wie Pac Man?“
Ja, das gefÀllt mir, so lassen wir das!

Schnell noch ausdrucken und dann geht es im nÀchsten Teil (Garagenbau Teil 6) um das Pflastern.

Über den Autor

Hessi

Michael "Hessi" Heßburg ist ein ehemaliger Informatiker mit langjĂ€hriger Erfahrung und ein vielseitiger Technik-Enthusiast mit Interessen in Haus & Garten, Hausrenovierung, IT, 3D-Druck, Retrocomputing und Autoreparatur. DarĂŒber hinaus beschĂ€ftigt er sich auf seiner Website mit gesellschaftspolitischen Themen wie Datenschutz und Überwachung. Hessi betreibt diese Website seit ĂŒber 25 Jahren und ist seit 20 Jahren freiberuflicher Autor. In seinem Blog teilt er fundierte Einblicke und praktische Tipps, um seine Leser bei ihren Projekten und Hobbys zu unterstĂŒtzen. Hessi legt großen Wert darauf, dass seine Themen sorgfĂ€ltig recherchiert und auch fĂŒr Laien verstĂ€ndlich aufbereitet sind.

Schreibe einen Kommentar

Ich bin mit der DatenschutzerklÀrung und der Speicherung meiner eingegebenen Daten einverstanden.