Erste Fußbodenheizung vorbereitet

Ausgerechnet im „Kind 2“ musste ich mit der Fußbodenheizung anfangen. Da steht ja ein StĂŒtzbalken drin. Und vorab: so richtig zufrieden bin ich noch nicht.
Wie bereits gesagt, war im Boden eine Welle. Die Dielen sind alle absolut fest und mit Nut- und Feder auch gut untereinander verbunden.
Mit einem Dielenbrett habe ich geschaut, wie weit die Delle reicht.

Mit Kreide angezeichnet.

Geht bis zum StĂŒtzbalken und darĂŒber hinaus.

Rieselschutz angebracht.

Auch am Balken. Sicher ist sicher.

TrokenschĂŒttung ausgebracht. Jo, is vielleicht zu viel.

AbgerĂŒttelt und beigezogen.

Direkt die TrittschalldĂ€mmung darĂŒber gelegt. Hm. Ne Plane hĂ€tte nicht geschadet. Egal. Eigentlich kommt nicht mal die TrittschalldĂ€mmung unter die TrĂ€gerplatten.

Richtig. Das ist im Prinzip so falsch herum. SchÀtze, dass die Spitzen nicht zur Wand zeigen sollten. Aber das trÀgt auch so die Estrichplatten. Hinten an den GiebelwÀnden kann sowieso kein schwerer Schrank stehen. Da ist ja auch noch der Kabelschacht im Boden.

Easy going. Eine Platte nach der anderen auflegen. Wie Lego. Nur einfacher.

Okay, wir kommen an den Balken…

Anderer Blick auf die Sache.

Gut, die LĂŒcken Richtung Fenster mache ich mit ReststĂŒcken.

Weiter im Text.

Auf der anderen Seite kann ich ja die Platten passend schneiden.

Das war es auch schon. Die LĂŒcke zu Wand hin einfach immer zweimal ausmessen und dann die Platte mit dem Cuttermesser tief anschneiden und durchbrechen.

Kommen wir zu den Blechen.

Das wird nachher noch schön gemacht. Aber hier kommen die vier Zu- und RĂŒckleitungen hin. Also hier mit den Überlegungen beginnen.
Trockenestrich-System von Selfio, das heisst, jeder Kreislauf kann um die 90 Meter lang sein.
12 x 5,4 Meter lÀngs
12 x 0,3 Meter Bögen
2 x 6 Meter Zuleitungen (die bei Selfio sehen das nicht so eng, kann man wohl auch ignorieren)
Das sind links also 80 Meter. Passt super.

Aber rechts, zum Fenster hin. Ach, ich weiss noch nicht.
Man soll ja sowieso die Rohre unter SchrÀnken aussparen, ist klar. Aber was ist mit dem Mauerwerk? Sollten die Rohre da nicht auch nahe herankommen? Selfio sagt: nein, da heizen, wo man lÀuft.

Das sieht etwas verwirrend aus, oder?
Deswegen habe ich mir auch Pfeile darauf gemalt.

Trotzdem… mit den LĂŒcken bin ich noch unzufrieden. Ich habe ja noch zwei Bahnen frei. Dann komme ich auf 90 Meter. Kann sein, dass dann die rechte Seite kĂ€lter wird als die linke, denn der Raum hat ja nur ein Thermostat.
Aber so trĂ€ge wie eine Fußbodenheizung ist, wird man das wohl nicht merken.

Ach ja, das war das 100 qm Paket von Selfio. Rein rechnerisch mĂŒssten wir „nur“ 95 qm bestellen, aber das Paket ist billiger.
Haben ist in dem Falle besser als brauchen.

Schreibe einen Kommentar

Ich bin mit der DatenschutzerklÀrung und der Speicherung meiner eingegebenen Daten einverstanden.