Doppel-USB-Netzteile vom Action geteset

F├╝r meine 3D-Drucker wollte ich f├╝r die Raspberry Pi mit Octoprint, bzw. Klipper von einzelnen Netzteilen zu Doppelten wechseln. Den Leistungsangaben der Hersteller kann man doch trauen. Oder? :-O

Ja, „oder“ trifft es. Der erste Raspi, genauer gesagt Klipper flutete mich mit Fehlermeldungen, dass die Spannung unter 4,65 Volt gefallen ist. Wie bitte? Auf dem verdammten Netzteil steht 2,4 Ampere drauf! Es h├Ąngt nur ein Raspi dran! Der ist zudem noch headless! Was soll das?

Das Netzteil

Dies war das Netzteil mit einer drei Meter langen Netzleitung. Zwei Ports mit je 2,4 Ampere. Das gefiel mir, deswegen kaufte ich es. 8,95 EUR.

Ich stecke mein Messger├Ąt in den Port, in dem der Raspi steckte.

USB 4,6 Volt bei 1.5 A
USB 4,6 Volt bei 1,5 A
USB-Netzteil Action
USB-Netzteil Action

Ja, ja, 4,8 Ampere, oder vermutlich 2 x 2,4 Ampere am Arsch!

Okay, ja, ich konnte die 2,4 A abrufen, aber die Spannung blieb bei 4,6 Volt. Das tat sie auch bei 1,0 oder 1,5 Ampere. Ein Montagsger├Ąt?

Und der andere Port? Sind die wirklich unabh├Ąngig? Habe ich hier 4,8 Ampere maximal pro Port? Bei 5 Volt Spannung? Nein, hier sollten nur maximal 3 Ampere drin sein. Das sind normale USB (2.0) Ports im Ladeger├Ąt!

USB 4,9 Volt
USB 4,9 Volt

Ja, 4,9 Volt. Die sind Port sind unabh├Ąngig. 0,1 Volt zu wenig, wenn wir mal pingelig sind. Auch die bleiben bis 2,4 A Last stabil. Aber es ist schlicht zu wenig Leistung am Ende. Und auch zu wenig Spannung, ist klar.

Das andere Netzteil

Zur├╝ck in den Action-Markt und mir das Tischladeger├Ąt mit Schnellladefunktion f├╝r nur 7,95 EUR gekauft. Soll ebenfalls bis 2,4 Ampere pro normalen USB-Port liefern k├Ânnen. Stimmt das aber?

Besseres Ladeger├Ąt
Besseres Ladeger├Ąt

Bis zu 57 Watt Gesamtleistung kann das gute St├╝ck. Erstaunlich. Da die Raspis nur ├╝ber Micro-USB mit Strom versorgt werden, kommen hier die 2,4 A zum Tragen.

Gut gef├Ąllt mir der breite St├Ąnder, das hohe Gewicht und die Euro-Ger├Ątebuchse auf der R├╝ckseite. Die Leitung ist leider nur ca. 1,5 Meter lang. Du findest das Netzteil (und andere) hier.

Re-Load Netzteil 57 Watt
Re-Load Netzteil 57 Watt
Re-Load Netzteil, 57 Watt, Euro-Buchse
Re-Load Netzteil, 57 Watt, Euro-Buchse

Dieses Netzteil testete ich ebenfalls:

Re-Load Netzteil, 57 Watt, Euro-Buchse, 2,4 A
Re-Load Netzteil, 57 Watt, Euro-Buchse, 2,4 A
Re-Load Netzteil, 57 Watt, Euro-Buchse, 2,4 A, oberer Port: 5,3 Volt
Re-Load Netzteil, 57 Watt, Euro-Buchse, 2,4 A, oberer Port: 5,3 Volt
Re-Load Netzteil, 57 Watt, Euro-Buchse, 2,4 A, unterer Port: 5,2 Volt
Re-Load Netzteil, 57 Watt, Euro-Buchse, 2,4 A, unterer Port: 5,2 Volt

Mehr als die geforderten 5 Volt auch bei Vollast. Der Raspi erwartet, soweit ich wei├č, 5,1 Volt. Jupp, das Netzteil h├Ąlt also mehr, als es verspricht. Das darf bleiben.

Und Quick-Charge?

Das Netzteil schaltet sauber die verschiedenen Modi, bis zu 12 V, hoch.┬á Das Netzteil iefert bis zu 15 Volt. Mein USB-Tester kann aber keine h├Âheren Spannungen triggern. Ich bin aber zu bl├Âd zu verstehen, wie ich im QC 3-Modus die Last am USB-Tester aktiviere. So schwer wie das Netzteil ist, denke ich aber, dass es auch die Leistung bringen wird. Wissen kann ich es aber nicht. F├╝r den Einsatz mit zwei Raspberry kann ich es aber empfehlen. Vor allem f├╝r die Kohle.

Umtausch?

Ein Jahr lang kann ich beim Action Ger├Ąte umtauschen, wenn sie defekt sind. Zum Gl├╝ck hatte ich mir vor Ewigkeiten die App installiert, weil ich deren Einkaufsliste (Favoriten) sehr gerne benutze. Neuerdings kann man die App an der Kasse scannen und kurz darauf erscheint der Kassenzettel unter dem eigenen Proifl. Gerade bei Technikartikeln finde ich das praktisch, denn so kann man (ich) den Kassenzettel nicht verbaseln.

Das teurere Ger├Ąt *sic* mit dem langen Kabel und den wenigen Volt geht wieder zur├╝ck. Habe schon gefragt, meinem Markt reicht mein Wort, dass das Netzteil fritte ist.

├ťber den Autor

Hessi

Michael "Hessi" He├čburg ist ein erfahrener Technik-Enthusiast und ehemaliger Informatiker. Seine Website, die er seit ├╝ber 25 Jahren betreibt, deckt vielf├Ąltige Themen ab, darunter Haus & Garten, Hausrenovierung, IT, 3D-Druck, Retrocomputing und Autoreparatur. Zudem behandelt er gesellschaftspolitische Themen wie Datenschutz und ├ťberwachung. Hessi ist seit 20 Jahren freiberuflicher Autor und bietet in seinem Blog fundierte Einblicke und praktische Tipps. Seine Beitr├Ąge sind sorgf├Ąltig recherchiert und leicht verst├Ąndlich, um Leser bei ihren Projekten zu unterst├╝tzen.

2 Gedanken zu „Doppel-USB-Netzteile vom Action geteset“

  1. Interessant, danke f├╝r den Test. ├ťbrigens, auch wenn der Beitrag schon ein paar Wochen liegt:
    QuickCharge ist kein Hexenwerk: https://github.com/vdeconinck/QC3Control
    Sechs Widerst├Ąnde auf ein Steckbrett, Kabel rein, Kabel raus. Es gibt auch so h├╝bsche, vorkonfektionierte USB-Adapterkabel, also mit USB-A-Buchse und Dupond-Steckern. Das macht das Ganze weniger fummelig.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Ich bin mit der Datenschutzerkl├Ąrung und der Speicherung meiner eingegebenen Daten einverstanden.