Pro­jekt Schlau­tür geht wei­ter: Eskalation!

Lese­dau­er 4 Minu­ten

Das vol­le Dra­ma mit der Schlau­tür! Ich habe hier also die Bro­cken aus VTO und VTH, sowie der neu bestell­ten Wie­gand-Zugangs­kon­trol­le und der elek­tri­schen Tür­fal­le durch­ge­tes­tet. Das funk­tio­nier­te nicht wirklich. 

Dahua und Wie­gand: Eine Geschich­te der Missverständnisse!

Ich konn­te zwar die Tür öff­nen, aber das VTO woll­te die Zugangs­kon­trol­le am Wie­gan­dbus nicht als sol­che erken­nen. Tja, aber ich benö­tig­te ja sowie­so ein Sboard im Inne­ren des Hau­ses, denn sonst könn­te man ja bei uns, wie z.B. bei Häu­sern mit einer Gegen­sprech­an­la­ge eines bekann­ten deut­schen Her­stel­lers ein­fach mit einer Büro­klam­mer zwei Pins brü­cken (TÖ auf Mas­se legen) und dann wür­de der Sum­mer auch von außen betä­tigt wer­den kön­nen. Glaubt Ihr nicht? Pro­biert es doch sel­ber aus. Aus dem Grund gilt eine nicht abge­schlos­se­ne Tür bei den Ver­si­che­run­gen eben auch als nicht verschlossen.

Aber es geht doch ganz bestimmt, oder?

Also gut, das Wie­gand-Sboard von Dahua nennt sich DEE1010B und kommt mit einem dedi­zier­ten Anschluss für eine Zugangs­kon­trol­le daher. Ich kür­ze ab: NEIN Dahua-Gerät­schaf­ten spre­chen ent­ge­gen der land­läu­fi­gen Mei­nung KEIN Wie­gand! Das Wie­gan­d­pro­to­koll und das Dahua-Pro­to­koll lau­fen nur auf auf dem glei­chen phy­si­ka­li­schen (elek­tri­schen) Bus, näm­lich dem RS485! Die Dahua-Anla­gen sind tat­säch­lich auch für Hotel­pro­jek­te gedacht. Daher spre­chen die über RS485 auch zahl­rei­che Lift-Pro­to­kol­le (für Auf­zü­ge), aber lei­der kein Wiegand.

Firm­ware-Update der Dahua

Das war mir da noch nicht klar. Also dach­te ich, dass ein Upgrade der Firm­ware von 3.2 auf 4.3 Abhil­fe schaf­fen könn­te. Das ist jetzt nicht ganz so ein­fach. Wo fan­ge ich an? Also… eine VTO mit Firm­ware 3.2 kann als höchs­tes der Gefüh­le mit einem IE 9.0 kon­fi­gu­riert wer­den. Oder halt mit der Dahua Tool Box, bzw. dem Con­fig Tool dar­aus. Unnö­tig zu sagen, dass alle Ver­su­che mit IE-Brow­ser-Plugins und Wine fehl­schlu­gen. Woher bekommt man aber ein altes Win­dows 7 mit dem unsäg­li­chen Inter­net Explo­rer? Na, von Micro­soft sel­ber. Als vir­tu­el­le Maschi­ne sogar! Super! Das ver­ein­fach­te eini­ges. So war ich dann auch in der Lage (Anlei­tung folgt) die Updates des OS und der MCU rei­bungs­los durch­zu­füh­ren. Half am Ende nur nichts, denn Wie­gand, Wie­gand konn­te die klei­ne Dahua immer noch nicht.

Ich war verzweifelt

Ehr­lich! Soll­te ich die Zugangs­kon­trol­le und das DEE zurück­schi­cken? Frau und Kind sahen sich der­weil immer noch außer Stan­de, die Tür wie nor­ma­le Men­schen zu öff­nen. Ich war wei­ter­hin der But­ler. Was tun? Ein ande­res Wie­gand-Board muss­te her. Für 35 Euro so einen Chi­na-Kra­cher mit Infra­rot­fern­be­die­nung benut­zen, der die User und Codes über Zah­len­kom­bi­na­tio­nen ver­wal­tet? Ach, nein. Echt nicht. So ein Wie­gand-Board mit Netz­werk­an­schluss wäre cool. Das hat sogar eine Soft­ware (Win­dows, seufz) für die User­ver­wal­tung! Kom­fortös! Viel­leicht bekom­me ich das ja dazu, dem ioBro­ker über das LAN die Codes zu über­mit­teln, die an der Tür ein­ge­ge­ben wer­den? Aber… der Preis! Bei Ama­zon und eBay kos­ten die ab ca. 60 Euro auf­wärts. Das ist für sol­che Chi­na­wa­re abso­lut unüb­lich. Aber zum Glück bot Ama­zon noch zwei die­ser Boards für 25 Euro an. Davon bestell­te ich eines. Okay, aber auch die­ses Board wird nicht „Dahua-Pro­to­koll” spre­chen. Den DEE brauch ich also noch. Behalten!

Fehl­kauf!

Für das Zusä­gen, bzw. den Zusam­men­bau eines schma­len Schran­kes im Anklei­de­zim­mer bestell­te ich ein paar Tage zuvor eine Bohr­scha­blo­ne. Irgend­wie hat­te sich da auch noch so ein güns­ti­ger USB-Stick mit Zig­bee-Funk­tio­na­li­tät mit in den Waren­korb ver­irrt. Als der ankam bemerk­te ich mei­nen Feh­ler: Zig­bee ist nicht Z‑Wave. Also… so gar nicht. Gut, zurück­schi­cken? Oh Mann! Zur Post und so? Wegen 12 Euro? Ach komm, haben ist bes­ser als brau­chen. Zig­bee-Gerät­schaf­ten sind nicht teu­er und der Stick kann davon immer­hin 15 ver­wal­ten. Zig­bee ist spar­sa­mer als Gerä­te mit WLAN. Also auch behalten!

Schick­sal

Ich war total demo­ti­viert. Den Antrieb woll­te ich noch nicht bestel­len. Ers­tens aus Geld­grün­den und zwei­tens, weil ich eigent­lich alles ande­re erst an den Start bekom­men woll­te. Aber da popp­te auf mei­nem Han­dy eine Nach­richt der Bank auf: Der Hei­se-Ver­lag, bei dem ich dreis­sig Jah­re lang c’t-Abon­nent war, hat­te den Rest­be­trag der gekün­dig­ten Abos zurück­be­zahlt: 85 Euro! Nett! Moment… das ist doch genau der Preis des Schloss­an­trie­bes! Ein Wink des Schicksals!

Bestel­lung

Geor­dert habe ich jetzt die Z‑Wa­ve-Ver­si­on des Abus Schloss­an­trie­bes. Der ist zwar häss­lich, aber aktu­ell halt mit 85 Euro im Ange­bot. Das TCP-Wie­gand-Sboard wird vor­erst über einen Shel­ly 1 (auf 12 V) den Zustand des Tür­sum­mers an den ioBro­ker mel­den. Die­ser betä­tigt dann über (kein Scheiß!) eine LAN/W­LAN-Kame­ra mit ein­ge­bau­tem Z‑Wa­ve-Gate­way (aus dem Ange­bot, was sonst?) den Schloss­an­trieb, wenn die­ser denn geschlos­sen sein soll­te. Die­se Gate­way-Kame­ra ist bil­li­ger als der bil­ligs­te Z‑Wa­ve-USB-Stick und hat auch ein brauch­ba­res Bild. Wir woll­ten sowie­so eine für den Win­ter­gar­ten haben. Für einen Zwan­ni habe ich die also gleich mit­be­stellt. Eigent­lich nice, denn wir blei­ben mit dem gan­zen Kram immer noch deut­lich unter Preis eines ein­zel­nen Tür­schloss­an­trie­bes mit Fern­be­die­nung, bzw. Beacon!

Instal­la­ti­on

Damit sich das DEE und das TCP-Sboard beim Öff­nen der Tür nicht gegen­sei­tig gril­len, wer­den sie mit Sperr­di­oden vor­ein­an­der geschützt. Am Ende kann ich über den Video­mo­ni­tor, das Han­dy, das Fritz­Fon oder die VoIP-Tele­fo­ne die Tür öff­nen. Und von außen eben über Code, Tag oder mit dem Fin­ger. Eine Über­le­gung wäre noch, dass ich die gan­ze Zugangs­kon­troll­tech­nik, also die bei­den Sboards direkt in die Smart­wand baue, damit ich alles an einem Platz habe. Im Wind­fang müss­te ich sonst auch eine War­tungs­klap­pe instal­lie­ren, was unschön aus­sieht. Auf den Shel­ly könn­te ich dann auch evtl. ver­zich­ten und den durch ein… USB-Pegel­aus­le­se­board ersetzen.

Wei­ter­ge­spon­nen… könn­te man nicht auf das DEE ver­zich­ten, wenn man über einen Event­hand­ler-PHP-Script das VTO aus­liest? Wenn das VTH den Befehl zum Öff­nen gibt, könn­te man über ein USB-Relais-Board den Tür­öff­ner betä­ti­gen. Naja, fail­safer wird das davon abso­lut nicht. Ich mag eigent­lich ger­ne ein Fall­back auf aut­ar­ke Funk­tio­nen, die auch ohne WLAN und Zen­tra­le aus­kom­men. Die Shel­lys funk­tio­nie­ren ja auch noch als Licht­schal­ter, wenn das WLAN aus­ge­fal­len wäre.

schlautür

Erwei­te­run­gen

Ange­dacht ist noch über das ESP-Gesichts­er­ken­nungs­pro­jekt eine Art Face-ID. Aller­dings traue ich der Sache nicht, denn ich fürch­te, dass die Leben­d­er­ken­nung da nicht exis­tiert. Der Tür­öff­ner wür­de durch ein USB-Relais gesteu­ert wer­den. Noch ein Grund mehr, all den Kram in die Smart­wand zu packen.

Wenn das denn alles am Ende funktioniert!

Die Bro­cken kom­men am Wochen­en­de und ich den­ke, dass ich mich die nächs­ten Tage, Wochen, Mona­te, Jah­re mit die­sem selbst auf­ge­hals­ten Mist in den siche­ren Wahn­sinn trei­ben werde.

Schreibe einen Kommentar

Ich bin mit der Datenschutzerklärung und der Speicherung meiner eingegebenen Daten einverstanden.