Immer Dra­ma um Dahua!

Lese­dau­er 5 Minu­ten

Mei­ne Gefüh­le für die Dahua-Tür­sprech­an­la­ge sind ambi­va­lent, das gebe ich zu. Auf der einen Sei­te ist das Ding ganz ordent­lich auf­ge­baut und funk­tio­niert auch gut, solan­ge man nichts dar­an her­um­fum­melt. Will man aber „mehr”, dann wird es schnell kom­pli­ziert und nervig. 

Ver­suchs­auf­bau

Die ers­ten Ver­suchs­auf­bau­ten lie­fen ja wirk­lich gut und genau so, wie vor­ge­se­hen. Alles top! Und dann fing ich an zu fummeln! 🙁
Ein Firm­ware­up­date, war­um auch nicht? Oder kon­kre­ter: Weil die neue chi­ne­si­sche Zugangs­kon­trol­le nicht mit der VTO2000a reden woll­te. Ich habe immer noch nicht ganz ver­stan­den, ob die VTO Wie­gand oder nur RS485 spricht und ver­steht. In den Beschrei­bun­gen steht immer was von Wie­gand, aber auf den Klem­men steht groß „485_​A” und „485_​B”!

Auf eini­gen Screen­shots sah man aber, dass man den was-auch-immer-Ein­gang als „Card­rea­der” defi­nie­ren kann.
Die­se Ein­stel­lun­gen gibt es bei mir aber nicht. Ich habe aber auch die Firm­ware 3.2 drauf. Ist Stand Ende 2019, bzw. noch aus dem Jah­re 2017. Fast schon antik.

dahua
Bas­tel­set­up. Ja, ja, mein Schreib­tisch ist 2,2 Meter lang, aber ich habe kei­nen Platz. Ich hole heu­te einen Bei­stell­tisch, dann kommt der 3D-Dru­cker hier weg.

Ver­al­te­te Software

Erwähn­te ich, dass man auf das Webend nicht mit einem auch nur annä­hernd moder­nen Brow­ser kommt? Dass man für den Zugriff tat­säch­lich einen uralten Inter­net Explo­rer benötigt?
Neeeei! Tricks wie IE-Tab unter Chro­me oder ähn­li­che Spie­le­rei­en fun­zen nicht! Das Con­fig Tool fin­det unter Wine auch kei­ne Devices, fast schon unnö­tig zu erwäh­nen. Nativ gibt es das nur für Wind­blow$ und macOS. Ach, und für Han­dys. Aber das funz­te bei mir auch nicht.

Bis dahin schwor ich mir, ob der gru­se­li­gen Hor­ror­ge­schich­ten aus dem IP-Pho­ne-Forum, bei denen sich die Leu­te dau­ernd die Gerä­te brick­ten, auf ein Firm­ware­up­date zu verzichten.
Aber die­se Zugangs­kon­trol­le, die muss doch irgend­wie… also… das wäre doch gelacht! So ein Update bekom­me ICH sicher hin!
Ach, was soll schon passieren?
So mit einem Win­dows 7 mit IE9 von Micro­soft in einer Vir­tu­al­Box und dem Dahua Con­fig Tool aus der Dahua Tool Box?
Außer, dass das Update nach 30% hängt und sich auch nach einer hal­ben Stun­de nicht einen Pixel bewegt?
Strom­los gemacht.
Neu gestartet.
Klin­gel­schild leuch­tet dau­er­haft. Mist!
Die VTO ist aber anping­bar. Gut.
Mit SSH drauf (Stan­dard-Port 22), aber in der Bash kann man nur shell, geh­t­h­wid, get­Da­teInfo, dia­gno­se und help ein­ge­ben. Ich sehe so natür­lich kei­ne hän­gen­den Pro­zes­se, geschwei­ge denn, dass ich sie abwür­gen könnte.

Gebri­cked?

Die Lösung war, den Klin­gel­knopf beim Ein­ste­cken zu hal­ten, danach war zwar die ver­ge­be­ne IP wie­der auf die 192.168.1.110 gestellt, aber die von mir gemach­ten wei­te­ren Ein­stel­lun­gen sind erhal­ten geblieben.
Ich änder­te die IP über das Webend der VTO wie­der auf die im Ran­ge der VTH, star­te­te neu und schlug mit der Stirn auf den Tisch. Immer und immer wie­der, denn schon wie­der leuch­tet nur das Klingelschild.
Nach drei Resets (ich bin hart­nä­ckig!), lief die VTO dann wie­der unter der zuvor ver­ge­be­nen IP. War­um auch immer. Oder doch: viel­leicht lag es dar­an, dass ich vor dem letz­ten Reset die Zugangs­kon­trol­le abge­klemmt hatte?

IMG 20210319 142954
Zugangs­kon­trol­le (grau/​weiß) an Pins 3 und 4

Mor­gen kommt dann end­lich das SBoard DEE1010B, von der ich mir erhof­fe, dass sie über ihre dedi­zier­ten R485-Ports (die da auch „Wie­gand” genannt wer­den!), den Card­rea­der anschlie­ßen zu können.

RFI­D/­Fin­ger­prin­t/­Code-Zugangs­kon­trol­le

Noch eini­ge Eck­da­ten zu der Zugangskontrolle:
Kadon­g­li (KDF) F20
Das ist gar nicht mal so ein klei­ner oder unse­riö­ser Laden, nein. Kadon­g­li scheint sei­ne Pro­duk­te tat­säch­lich ernst zu mei­nen. Wobei der F20 eher deren *hust* güns­ti­gen Bereich zuzu­ord­nen zu sein scheint.
Die haben da ein paar echt nicei­ge Tas­ten­fel­der zu haben. Gebürs­te­tes Alu­mi­ni­um in rosé, Gold oder Mes­sing sind zwar für Euro­pä­er eher unge­wohnt, aber das sieht schon echt nice aus.

IMG 20210319 142911
Kadon­gi F20, ver­chrom­tes Plastik 🙂

Fea­tures:
Code-Tastatur
RFID-Leser
Fingerabdrucksensor
Mifa­re 13,56 MHz RFID
Wie­gand 26-Bit-Ausgang
IP68 wasserdicht
Touchscreen
Preis: 37 Euro auf Amazon

Das Ding macht einen echt guten Ein­druck. Klar, ver­chrom­tes Plas­tik, ist tra­shig, aber die Beleuch­tung ist wirk­lich per­fekt (wenn auch blau) und der Fin­ger­print ist durch­aus mit einem Han­dy zu ver­glei­chen. Die Grö­ße des Gerä­tes ist in etwas so wie ein 5″-Handy, nur etwas dicker. Die Höhe ist exakt so groß wie die der VTO.
Es ist im inne­ren wirk­lich fast makelos und bla­sen­frei mit einem dau­er­fle­xi­blen, sehr zähen Sili­kon (o.ä.) aus­ge­gos­sen. Die Anlei­tung ist mal wie­der viel zu klein gedruckt, aber… naja, passt schon.

IMG 20210319 142926
Was­ser­dicht vergossen

Eine War­nung vor­weg, denn man liest viel in den Ama­zon-Rezen­sio­nen, dass ande­re Wie­gand-Zugangs­con­trol­ler nicht funk­tio­nie­ren wür­den und „Schrott” sei­en, nur weil die Leu­te ein­fach zu däm­lich sind, das Sys­tem zu ver­ste­hen: Der Con­trol­ler über­trägt die emp­fan­ge­nen Codes an ein SBoard im INNEREN DES HAUSES, das die­se aus­wer­tet und dann über die eige­nen Anschlüs­se zum Bei­spiel den Tür­öff­ner betä­tigt. War­um? Weil sonst jeder mit einer Büro­klam­mer in das Haus käme! Oder nur mit einem Magne­ten! Denn hin­ter der roten LED an dem F20 sitzt ein Relais! Was aber auch alles wurscht wäre, denn eine nicht abge­schlos­se­ne Tür gilt ver­si­che­rungs­tech­nisch als offen. Isso! Also bit­te nicht die NC (NO) und COM-Aus­gän­ge direkt an einen Tür­öff­ner anschlies­sen! Immer nur über den Wie­gand-Bus an einen Con­trol­ler IM Haus!

IMG 20210319 143016
Gut und cle­ver gelöst: Auf der Plat­te, die man an die Wand schraubt, sind die Far­ben und Funk­tio­nen der Lei­tun­gen aufgedruckt.
Nicht so toll: Das Loch für die Lei­tun­gen ist so klein, dass man da nicht mit Klem­men arbei­ten kann. Löten und Schrumpf­schläu­che, das gin­ge hie aber natür­lich. Oder das Loch vergrößern.
Man muss nur auf­pas­sen, dass nicht Was­ser die Wand her­un­ter und dann in den Instal­la­ti­ons­be­reich flie­ßen kann.

IMG 20210319 142959
RFID-Tags: Zehn Stück waren für das Geld sogar mit dabei!

Mor­gen wer­de ich sehen, ob ich den Kram an den Start bekom­me… es bleibt spannend

Schreibe einen Kommentar

Ich bin mit der Datenschutzerklärung und der Speicherung meiner eingegebenen Daten einverstanden.