Trockengelegt

Der Boden rund um das KBZ (Katzenbegegnungszentrum) war immer, stĂ€ndig, andauernd… feucht und matschig. Erst dachten wir, dass der riesige Trecker bei der Rodungsaktion letztes FrĂŒhjahr ein Abwasserrohr beschĂ€digt hĂ€tte. Aber seit dem Besuch des Rohrtechnikers mit seiner Sonde wussten wir, dass drei DachflĂ€chen (bald die HĂ€lfte des Hauses) nicht ĂŒber die Kanalisation entwĂ€ssert werden, … Weiterlesen

Sensoren installiert

Der Keller soll ja durch ein automatisches, passives LĂŒftungssystem (schlichtes Fensterkippen) ertrĂ€glich trocken gehalten werden. Heute habe ich dafĂŒr den Außensensor auf der Nordseite installiert.

Weiterlesen

Kaum noch Holz vor der HĂŒtte!

Das ist in diesem Falle ein Grund zum Feiern! Der Vater des Sohnes meiner Frau (also nicht ich!), kam an einem verregneten Samstag aus Karlsruhe mit der Bahn an und setzte all seine Energie in das Zuschneiden der (unbehandelten) Nut- und Federbretter, die seit dem Beginn des Dachbodenausbaues im Garten herumlagen. Tja, Brennholz macht zweimal warm. Jedenfalls theoretisch. In diesem Fall sorgte eine KreissĂ€ge und der dauernde Nieselregen fĂŒr AbkĂŒhlung.

Weiterlesen

Vögel gefĂŒttert

Man soll ja Vögel mittlerweile das gesamte Jahr fĂŒttern. Mit dem Erwerb des GrundstĂŒckes haben wir halt auch die Verantwortung fĂŒr die Viecher. Gut, das Reh frisst die Äpfel und Pflaumen, der Fuchs ist eh tot, die Insekten freuen sich ĂŒber den verwahrlosten Garten… aber die Vögel? Denkt denn niemand an die armen Vögel?! Doch! … Weiterlesen

Quapp-Quapp!

Der… Ă€h… das… na… dieses… öhm… Dingen voller Wasser. Im 50er-Jahre-Waschbeton-Style. Apart viereckig. Verströmt den Charme der FußgĂ€ngerzone einer Kleinstadt in der hessischen Provinz. Na, egal, es ist voller Leben! Wir brauchen einen grĂ¶ĂŸeren Gefrierschrank fĂŒr all die Froschschenkel. Und viele kleine RollstĂŒhle…

Weiterlesen

Gedanken zum Olympiabecken

Bei dem Wetter kommt einem schon der Gedanke, dass man vielleicht doch mal etwas im Garten tun könnte. Neulich bauten wir ein Trampolin auf, damit Kinder beim Baustellenbesuch bespaßt sind. Aber auch das Planschbecken aka Olympiabecken schreit förmlich danach wieder in Betrieb genommen zu werden. Vielleicht spreche ich auch nicht schwimmbadisch und das Becken schreit danach zugeschĂŒttet zu werden?

Weiterlesen

Falsches Werkzeug

Als frisch gebackener Hausbesitzer kann einen die Angst vor einem umstĂŒrzenden Baum schon den Schlaf rauben. Die Angst kam auch nicht von ungefĂ€hr, denn im Garten lag eine Baumspitze bereits zwischen Pavillon und dem „Olympiabecken“ und ein Baum auf dem GewĂ€chshaus.

Weiterlesen

In der grĂŒnen Hölle

Seit mehr als drei Jahren wurde das GrundstĂŒck nicht mehr gepflegt und hatte sich zwischenzeitlich in eine grĂŒne Hölle verwandelt. Der Bewuchs auf dem Hang oberhalb der Zufahrt war natĂŒrlich noch einige Jahrzehnte Ă€lter. Da wir dort aber den „Anbau“ fĂŒr unser Arbeitszimmer planen – das möglichst noch in diesem Jahr angehen wollen – und Anfang MĂ€rz der Nistschutz beginnt, war Eile geboten.

Weiterlesen