Tro­cken­ge­legt

Lese­dau­er 2 Minu­ten

Der Boden rund um das KBZ (Kat­zen­be­geg­nungs­zen­trum) war immer, stän­dig, andau­ernd… feucht und mat­schig. Erst dach­ten wir, dass der rie­si­ge Tre­cker bei der Rodungs­ak­ti­on letz­tes Früh­jahr ein Abwas­ser­rohr beschä­digt hät­te. Aber seit dem Besuch des Rohr­tech­ni­kers mit sei­ner Son­de wuss­ten wir, dass drei Dach­flä­chen (bald die Hälf­te des Hau­ses) nicht über die Kana­li­sa­ti­on ent­wäs­sert wer­den, son­dern dass das Abwas­ser­rohr in einem dubio­sen Mini-Schacht endet. Kan­ten­län­ge viel­leicht 20 x 20 x 20 Zen­ti­me­ter. Kann sein, dass das ein Fil­ter für die Zis­ter­ne war und das Was­ser irgend­wo noch sei­nen Weg in den Was­ser­spei­cher fin­det, aber ob die­ser einen Über­lauf besitzt, der an die Kana­li­sa­ti­on ange­schlos­sen ist, wagen wir alle arg zu bezweifeln.

Viel Wahr­schein­li­cher ist, dass das Was­ser so oder so ein­fach ins Erd­reich dringt, den Hang an den Haus­wän­den vor­bei­läuft und durch die Mau­ern ein­dringt. Das pas­siert so an der Wasch­kü­che und am Hei­zungs­raum. Im Vor­rats­raum drückt das Was­ser von unten durch den dün­nen Est­rich in den Raum. Im alten Werk­raum läuft eben­falls ein Teil des auf­ge­fan­ge­nen Regen­was­sers (das, was durch den unte­ren Anschluss des Fall­roh­res durch den Rück­stau nicht abflie­ßen kann, durch die Wän­de. Außen befin­det sich ein kurio­ses Leer­rohr am Haus, wel­ches wohl eine Tauch­pum­pe auf­neh­men soll.

Kei­ne Ahnung wer das so geplant hat, aber da wer­den ver­mut­lich nur die Sym­pto­me, aber nicht die Ursa­che bekämpft. Das Was­ser muss pri­mär vom Haus weg. Fan­gen wir also mit der Ursa­chen­for­schung am wei­tes­ten Ende an: Das Regen­fall­rohr, wel­ches die gesam­te Nord­hälf­te des Hau­ses ent­wäs­sert. Das darf nicht mehr in die­sen kurio­sen Schacht flie­ßen. Da wir über 1.600 Qua­drat­me­ter Gar­ten ver­fü­gen, soll­te das ja kein Pro­blem sein, es weit genug vom Haus abzuleiten.

IMG 20200207 125730

Die­se Dach­flä­chen wer­den alle­samt durch das Fall­rohr am KBZ ent­wäs­sert. Ver­mut­lich schlicht in das Erd­reich neben dem Haus.

IMG 20200207 125842

Ich besorg­te zwölf Meter 100er Abwas­ser­rohr (nein, das rote Rohr ist eben sowe­nig UV-Beständig!)

IMG 20200207 125734

Das Fall­rohr befes­tig­te ich mit alten Elek­tro­dräh­ten an den Klam­mern des rich­ti­gen Fallrohres.

IMG 20200207 125743

Und tschüss!
Da kann sich das Was­ser auf 1.200 Qua­drat­me­tern aus­to­ben. Die Nach­barn sind nicht gefähr­det. Alle zu weit weg. Passt!

 

Schreibe einen Kommentar

Ich bin mit der Datenschutzerklärung und der Speicherung meiner eingegebenen Daten einverstanden.