Bil­li­ger Trick: Uni­ver­sal-Fahr­rad­trä­ger am Espace

Lese­dau­er 3 Minu­ten

Die Heck­klap­pe am Espace J63 ist aus GfK gefer­tigt. Auch wenn sich dar­un­ter ein Stahl­ra­men befin­den soll, so wer­de ich den Teu­fel tun und die Hal­te­klam­mern eines Fahr­rad­trä­gers dar­an befes­ti­gen. Es geht auch siche­rer. Aus dem Bau­markt habe ich mir zwei Mast­hal­ter besorgt und die­se mit den ori­gi­na­len Befes­ti­gungs­schrau­ben der Dach­trä­ger auf der Reling befes­tigt. Natür­lich muss man die Schrau­ben ordent­lich zudre­hen, sonst rut­schen die ein­fach nach hin­ten raus . Die Zier­kap­pe am Ende der Schie­ne wür­de die Fuh­re sicher nicht allei­ne hal­ten können.

Ein Fes­tig­keits­gut­ach­ten kön­nen wir uns für den Mast­hal­ter spa­ren. Das Ding ist der­mas­sen fest – fes­ter als jede Heck­klap­pe jeden­falls. Und fes­ter als die Glas­fa­ser­klap­pe an der Espe auf jeden Fall. An die Schar­nie­re der Autos will ich gar nicht den­ken, das sind bes­ten­falls zwei Stahl­stif­te. Zudem ist der Fah­rer immer für die Ladungs­si­che­rung ver­ant­wort­lich. Raus­win­den ist nicht.

Haf­tungs­aus­schluss:
Was immer Ihr mit Eurem Auto anstellt: Ihr habt es getan, nicht ich. Ich bin nicht schuld! Ihr müsst wis­sen, was Ihr da eigent­lich macht. Wenn Ihr es nicht wisst: Lasst es, bevor ande­re zu Scha­den kom­men! Jeder ist für sei­ne Taten ver­ant­wort­lich. Ihr springt ja auch nicht von einer Brü­cke, wenn ich es Euch sage, oder? Ach ja: Schaut mal in die Anlei­tung des Fahr­rad­trä­gers: Die Gur­te haben nur eine geweis­se Lebens­dau­er, bevor sie ver­sprö­den und im Zwei­fels­fall reis­sen kön­nen!

Aus­füh­rung:
Nach­dem also die Mast­hal­ter ordent­lich befes­tigt sind kommt jetzt der Trick: Die Hal­ter mit den Haken, die eigent­lich unten in die Abschlepp­öse und an irgend­ein ande­res Metall­teil (Aus­puff­hal­te­rung, etc.) kom­men soll­tem, die kom­men nach oben! Die übli­chen klei­nen gum­mi­er­ten Klam­mern fin­den dort kei­nen Halt.
Dafür pas­sen die an die eher läng­li­che Abschlepp­öse und auf der lin­ken Sei­te an den Längs­trä­ger der Anhän­ger­kupp­lung (nicht des Stoß­fän­gers!). Alter­na­tiv an die im Bild zu sehen­de „Öse”..

DSCF0062

DSCF0063

DSCF0064

DSCF0065

Für Nicht-Espace-Fah­rer: Die Umlen­kung des Gur­tes geht so in Ord­nung. Der Stoß­fän­ger ist aus dickem GfK, nicht zu ver­glei­chen mit Stoß­fän­gern an gewöhn­li­chen Fahr­zeu­gen. Also bit­te nicht am Golf nach­ma­chen, dann fliegt erst der Stoß­fän­ger weg und dann die Räder.

Auf die Art benö­tigt man nicht den Trä­ger von Renault und man kann immer noch einen Anhän­ger am Fahr­zeug befes­ti­gen. Mit einem Trä­ger für die Anhän­ger­kupp­lung wäre dies nicht möglich.

Bei uns hat das, ohne dass ich es nach­zie­hen muss­te, von der Mit­te Deutsch­lands bis in den Süden Kroa­ti­ens und zurück gehal­ten. Ich habe deut­lich Platz zur End­kap­pe der Schie­ne gelas­sen, damit ich eine even­tu­el­le Ver­schie­bung nach hin­ten bemer­ken wür­de. Natür­lich habe ich – wie das gesam­te Fahr­zeug und den Hän­ger – auch den Trä­ger bei jedem Stopp kontrolliert.

Gruß
Michael

2 Gedanken zu „Bil­li­ger Trick: Uni­ver­sal-Fahr­rad­trä­ger am Espace“

  1. Hal­lo,
    war­um nicht gleich mit den Haken der Spann­gur­te an die Tra­ver­se auf dem Dach, dann kann eine von bei­den auch noch als zusätz­li­che Brem­se die­nen. Oder sind die „Schlit­ten” nur aus Kunststoff?

    Gruss Lol­lo

    Antworten
  2. Hal­lo Lollo,

    bei dem Gedan­ken, dass die Trä­ger immer wie­der wäh­rend der Fahrt über einen Hebel nach hin­ten gezo­gen wer­den wür­den, war mir nicht wohl. 

    Bei der knap­pen Mon­ta­ge über der Schie­ne sind die Hebel­kräf­te eben weit­aus geringer.

    Aus­ser­dem funk­tio­niert das Sys­tem von Paul­chen auf die glei­che Wei­se wie mei­nes (oder umgekehrt). 😉

    Gruß
    Micha­el

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Ich bin mit der Datenschutzerklärung und der Speicherung meiner eingegebenen Daten einverstanden.