Wohn­zim­merlek­trik™

Lese­dau­er 7 Minu­ten

Hier mal ein paar gesam­mel­te Bil­der von der Elek­trik im Wohn­zim­mer, der Wohn­zim­merlek­trik™. Ins­ge­samt zwan­zig Steck­do­sen, vier Roll­lä­den und eine Außenlampe.
Drei Netz­werksteck­do­sen kom­men auch noch rein. Die Zulei­tun­gen lau­fen unter den Kel­ler­de­cken ent­lang. Da die­se noch sechs Zen­ti­me­ter dick gedämmt wer­den, sieht man spä­ter davon nichts mehr.

Hier die Ver­ka­be­lun­gen links und rechts der Ter­ras­sen­tür. Ich muss­te wie­der mit Schlag­d­ü­beln und mei­nem gelieb­ten Loch­band arbeiten.
Eigent­lich soll­te ja jeweils eine Ver­teil­erdo­se für die Roll­lä­den gesetzt wer­den, aber der gesam­te obe­re Bereich besteht aus Stahl­be­ton. Es war schon schwie­rig genug dort über­haupt ein Loch für das Kabel der Roll­lä­den hin­ein­zu­be­kom­men. Dau­ernd traf ich auf die Stahlarmierung.

Der Sturz wird zwi­schen den Fens­tern durch Säu­len aus Back­stei­nen gehalten.

IMG 20190320 143205

Muss ich in die­sem Haus noch etwas zur Putz­stär­ke sagen? Viel­leicht soviel: Ja, ist vor­han­den und schwankt zwi­schen 5 mm und zwei Zen­ti­me­tern. Stan­dard wäre 15 mm. Wie kann ich da ordent­lich Kabel unter Putz legen? Eigent­lich gar nicht. Ich muss­te den Sturz etwas auf­stem­men, dann dort war der Putz viel zu dünn. Also ver­leg­te ich alle hori­zon­ta­len Lei­tun­gen im Spalt der Decke.

IMG 20190326 190850

IMG 20190327 133716

 

IMG 20190327 133727

IMG 20190327 133731

IMG 20190327 133707

IMG 20190326 182128

IMG 20190326 180347
Die Zulei­tun­gen unter der Kellerdecke.

IMG 20190327 095205

IMG 20190326 190913

IMG 20190327 155229

 

IMG 20190328 181738
Ecki­ger Unter­ver­tei­ler. Immer­hin ein 100er. Das Auf­stem­men mit dem Bohr­ham­mer war leich­ter als einen run­den Unter­ver­tei­ler zu bohren.

IMG 20190416 133328
Vier Instal­la­ti­ons­do­sen über­ein­an­der? Okay, die ers­te kommt auf 105 cm, soweit die Norm. Aber die ande­ren? Zwei habe ich dar­un­ter gemacht, eine dar­über. Dadurch ergibt sich auch ein akzep­ta­bles Bild mit den zwei wei­te­ren Schal­tern rechts der Terrassentür.

„RL” heisst Rol­la­den, „W‑Li” soll Wohn­zim­mer Licht heis­sen und „Aus­sen” steht für die Aus­sen­be­leuch­tung. Ich bin ja nun nicht grenz­de­bil (oder doch?), aber die Anord­nung will gut über­legt sein. Wir haben in unse­rer Woh­nung drei Schal­ter über­ein­an­der, die wir nach all den Jah­ren immer noch ver­wech­seln, weil die nicht intui­tiv ange­ord­net wurden.

IMG 20190416 161115
Und in Zie­gel zu boh­ren ist gleich rich­tig übel. Ich habe ja echt eine gute Bohr­kro­ne, aber wenn selbst der 8er-Zen­trie­bor­her von dem Ding nicht in den Zie­gel vor­drin­gen kann, dann bohrt man eben mit einem 8er-SDS-Beton­boh­rer vor.
Und der Hes­si ver­gisst beim Wech­sel auf die Bohr­kro­ne, das Ham­mer­werk zu deak­ti­vie­ren. Super. Ja, habe es natür­lich sofort bemerkt, aber Arschle­cken, die Kro­ne hat natür­lich was abbe­kom­men. Was ein Dreck.

Ich habe also jedes Loch mit der Kro­ne in den Putz „ange­zeich­net” und mit ca. acht Löchern jeweils den Kreis vor­ge­bohrt. Das ging sehr schnell und das Boh­ren des Lochs wur­de dadurch enorm beschleunigt.

IMG 20190416 161119
Ja, ja. Das hört sich auch wie­der blöd an, aber ich habe vor­her notiert, wo wel­ches Kabel in wel­che Dose muss. Ers­tens bre­che ich dann die kor­rek­ten Löcher in die Dosen und zwei­tens gip­se ich nichts zu, was ich noch brauche.

IMG 20190416 161124
Das sind die bei­den Roll­la­den­do­sen rechts der Ter­ras­sen­tür. Dies­mal habe ich die Dosen ohne die Kabel ein­ge­gipst. Ich ver­spre­che mir davon Vor­tei­le, wie man gleich sieht.
Ich habe den Gips (in die­sem Fall mal Rot­band – ja, ja, das ist kein Gips) satt auf die Rück­sei­te der Dosen und die Stel­len auf­ge­tra­gen, die kei­nen Durch­bruch haben. Das hat super geklappt. Mit der Was­ser­waa­ge noch schnell aus­ge­rich­tet und gut.
Mit dem Rot­band habe ich sehr viel Zeit und kann auch vie­le Dosen auf ein­mal set­zen. Nach­teil: Erst am fol­gen­den Tag kann ich die Kabel einziehen.

IMG 20190416 161130
Mal ne sat­te vie­rer Dosen und das Netz­werk. Hier kommt ver­mut­lich der Fern­se­her hin. Kein Sat-Anschluss? Kein Kabel­an­schluss? Also ehr­lich, bei aller Lie­be nicht mehr. Wir leben im 21. Jahr­hun­dert! Da kommt ein 1.200 MHz PiMF-Kabel hin und dann ein SAT-IP-Ser­ver. Die Band­brei­te muss die nächs­ten drei­ßig Jah­re für TV rei­chen. Und wenn nicht, dann kann man die ollen Kabel durch neue erset­zen, denn die kom­men in Leer­roh­re. Ah… Moment… in drei­ßig Jah­ren bin ich ja 82…

IMG 20190416 161137
Das Wohn­zim­mer hat zwei sepa­ra­te Strom­krei­se. Das ist der von der Nordwand.

IMG 20190416 161140

IMG 20190416 161146
In die Ecke kommt auch noch ein­mal Netz­werk. Viel­leicht kommt da ein Repea­ter hin. Kann jeden­falls nicht schaden.

IMG 20190417 165824
Kabel in die Dosen gezo­gen, auf eine Hand­breit Län­ge abgeschnitten.

 

IMG 20190417 165832
Mit einem Edding die Enden der Kabel mar­kiert. Der Man­tel muss noch ein Stück in die Dosen ragen.

IMG 20190417 165836
Alle Mar­kie­rungs­fähn­chen abge­schnit­ten. Puh! Das ist schon ne Num­mer. Aber ich habe ja alle Kabel und die Zugän­ge auf der Wand dar­über notiert.

IMG 20190417 165840

IMG 20190417 165908
Kabel wie­der her­aus­ge­zo­gen und an der Mar­kie­rung abisoliert.

IMG 20190417 165946
Mit dem inne­ren… hmmm.. From­ser bekommt man die Kabel bes­ser durch die Durch­füh­run­gen, aber ich habe die trotz­dem alle gleich ent­fernt und lose durchgezogen.

IMG 20190417 170417
Okay… aber eini­ge Kabel ste­hen noch etwas von der Wand ab. Beim Ver­put­zen ist es blöd, wenn sich ein Kabel noch bewe­gen kann. Also habe ich die teil­wei­se mit Schel­len befestigt.

IMG 20190417 170750

IMG 20190417 171117
Das habe ich noch­mal nach­ge­bes­sert. Wei­ter oben woll­te ich die Zulei­tung noch durch die Mit­te führen.

IMG 20190417 173102
Die alte Dose (da war ein Ther­mo­stat drin, des­we­gen die Höhe) habe ich mit Bau­schutt gefüllt.

IMG 20190417 173118
Es gibt Stel­len, da bekommt man ums Ver­re­cken ein Kabel nicht fest. In die Zie­gel kann man nicht nageln und für die Ein­schlag­d­ü­bel und ein Loch­band war mir da zu wenig Platz.
Völ­lig legi­tim ist es, wenn man hier mit Heiß­kle­ber arbei­tet. Sau­be­re Sache, wenn der Unter­grund halb­wegs staub­frei ist.

IMG 20190417 185607
Den Rot­band habe ich fest in die Hohl­räu­me geschla­gen /​ geschmis­sen. Ja, Abdeck­kap­pen wären schön gewe­sen, aber die Din­ger sind sau­teu­er und im Kel­ler ist mir fast jede Kap­pe in den Sack gegan­gen. Die Din­ger haben Soll­bruch­stel­len, die sol­len kaputt gehen! Ja, neee, sor­ry, aber das ist mir zu blöd. Was für eine Umweltverschmutzung.

Ja, ja, mecker maul. Das ist der ers­te Auf­trag. das Zeug schrumpft eh noch, ich muss es also noch ein­mal ver­put­zen. Aus­ser­dem wird der gan­ze Putz im Wohn­zim­mer noch ein­mal abge­schlif­fen. Der fünf­zig Jah­re alte Putz besteht mehr aus Sand als aus etwas ande­rem. Kein Ver­gleich mit heu­ti­gem Putz.

IMG 20190417 185613

IMG 20190417 185618
Hier habe ich dann aber doch wie­der Loch­band und Schlag­d­ü­bel ver­wen­det. Die Schel­len gehen ent­we­der nicht in den Stein hin­ein oder sie zer­brö­seln ihn.

IMG 20190417 185630
Wenn ich die Fähn­chen ent­fer­ne, muss ich ja noch wis­sen, wel­ches Kabel für was zustän­dig ist. Also habe ich wie­der gemalt.
Wie ich das mit den Kabeln mache, die von oben kom­me muss ich mor­gen sehen.

IMG 20190417 185745

Der Ver­tei­ler kommt als Nächs­tes dran. Das wird ein Spaß! Außer­dem muss ich noch die Steck­do­sen auf der Süd­wand ver­ka­beln. Alles in allem hat die Elek­trik hier wesent­lich mehr Zeit ver­schlun­gen als ich dach­te. Tja, den­ken, Pfer­de. Irgend­wie sind Elek­tri­ker mehr Tro­cken­bau­er als Strip­pen­zie­her. Respekt.

Schreibe einen Kommentar

Ich bin mit der Datenschutzerklärung und der Speicherung meiner eingegebenen Daten einverstanden.