Schne­cken­tel­ler

Lese­dau­er 2 Minu­ten

Unse­re Kat­zen müs­sen drau­ßen blei­ben. Das hat die Haar­be­las­tung auf den Klei­dungs­stü­cken, eben­so wie die Kat­zen­haar­mäu­se unter dem Sofa mas­siv redu­ziert. Bonus: Unse­re Kat­zen sind nicht mehr so schreck­lich fett und wir müs­sen sie nicht mehr auf Diät set­zen, was sie erstaun­li­cher­wei­se nicht goutierten.

Any­way… sobald wir den Kat­zen Frisch­fut­ter kre­den­zen, sind auch schon die Nackt­schne­cken zur Stel­le, die ein erstaun­li­ches Tem­po an den Tag legen kön­nen, wenn sie denn genü­gend moti­viert sind. Hier ein paar Impres­sio­nen nach einem Regenschauer.

Die Kat­zen, mit denen wir ganz sicher kei­nen Krieg mehr gewin­nen, ver­schmäh­ten das durch­näss­te Fut­ter, aber auf unse­re Renn­schne­cken ist Ver­lass. Auch wenn die­se von Mal zu Mal fet­ter wer­den, sind sie schnell zum Mah­le geschleimt und auch der Tel­ler­rand war für sie kein Hin­der­nis (ganz im Gegen­teil zu man­chen Bevöl­ke­rungs­grup­pen wie den Querdenkern).

IMG 20210728 211641 IMG 20210728 212057 IMG 20210728 212315 IMG 20210728 212917 IMG 20210728 213515 IMG 20210728 214227 IMG 20210728 214441 IMG 20210728 214826

Die „Bild­be­ar­bei­tung“ habe ich ein­fach mit der Han­dy-Foto-App erle­digt. Nix dol­les, ist klar, aber ich woll­te Euch unse­re fet­ten Schne­cken nicht vorenthalten.

Schreibe einen Kommentar

Ich bin mit der Datenschutzerklärung und der Speicherung meiner eingegebenen Daten einverstanden.