Elektrik Einbauregal nachgerüstet

Lesedauer 2 Minuten

Während der Rohrbauphase kommen einem immer noch kreative Ideen. Hier fragte ich mich, was man genau in den „Kofferraum“ stellen sollte, das 2,20 Meter hoch ist. Und wie bekäme man es durch die Türen? Naja, letzteres ginge ja schon. Aber Skier kann man auch im Keller aufbewahren. Moment… wir besitzen doch gar keine Skier! Was macht man also mit diesem unnützen „Dreieck“ im Kofferraum? Man baut auf der anderen Seite ein Wandregal ein. Ist doch witzig, wenn man ein Fach hat, das tiefer als die mutmaßliche Wand ist. Vielleicht baue ich da noch eine zweite Rückwand für ein Geheimfach ein? Kinder mögen sowas ja.

Nun ja, da die Trockenbauer die Wand noch nicht geschlossen hatten, zog ich von der Steckdose noch flugs ein Kabel.

IMG 20200116 110442

Auf dem Querbalken. Das wird man nur schwerlich anbohren können. Und nein, man muss nicht noch extra eine Dachlatte auf 30 cm Höhe quer einschrauben, um in der Installationszone zu bleiben. Das hier sind eben die „baulichen Begebenheiten“.

IMG 20200116 110446

Aber… die Leitung befindet sich doch nun in der gedämmten Wand! Die muss 2,5 qmm haben!
Gut, ob das auf einem Balken als „IN gedämmter Wand“ gilt, lasse ich dahingestellt. Die DIN-Zeichnungen zeigen immer ganze Kabelbündel mitten im Dämmmaterial als Beispielgrafik.
Wie man sieht, ist die Schalldämmung sowieso nur lose darin eingelegt.

Bevor wieder jemand meint, dass die strammer sitzen muss: Hört sich toll an, die Wand. Fast wie eine massive.

IMG 20200116 110455
Künftiger Auslass für einen LED-Stripe.

IMG 20200116 110458

Künftiger Schalter

Schreibe einen Kommentar

Ich bin mit der Datenschutzerklärung und der Speicherung meiner eingegebenen Daten einverstanden.