Liste der HaushaltsgerÀtehersteller

Wer verbirgt sich hinter den großen und kleinen, hinter den bekannten und unbekannten Marken? Wer stellt die HaushaltsgroßgerĂ€te her? Bekomme ich bei Neff z.B. bessere QualitĂ€t als bei Bosch?

Auch wenn z.B. Neff eine treue Fanbase hat, die die GerĂ€te in den Himmel loben, so bekommt man unter dem Label „Neff“ auch nur GerĂ€te der BSH. BSH stand fĂŒr „Bosch-Siemens-HausgerĂ€te“, wird aber schon seit 2013 nur noch von Bosch allein gefĂŒhrt. Somit ist „Siemens“ in diesem Bereich auch nur noch ein Handelsname.

Wir suchten neue HaushaltsgerĂ€te fĂŒr unsere neue KĂŒche. Die Liste entstand eigentlich fĂŒr uns selbst, damit wir wissen, was wir da eigentlich von wem kaufen.

(Werbung)

Macht ja nichts! Es gibt noch so viele andere HaushaltsgerĂ€tehersteller weißer Ware!
Falsch. Gibt es nicht.
Schauen wir mal im Detail, hier meine Liste der HaushaltsgerÀtehersteller:

Welcher HaushaltsgerÀtehersteller steckt hinter welcher Marke?

AEG

Eine Handelsmarke der schwedischen Elektrolux.

Amica

Polnischer, traditionsreicher HaushaltsgerĂ€tehersteller Deren Waschmaschinen und KĂŒhlschrĂ€nke werden nun von Samsung hergestellt.

ATAG

Handelsmarke der slowenischen Firma Gorenje

Bauknecht

Ein Handelsname von Whirlpool, einem US-Amerikaner.

BEKO

gehört der tĂŒrkischen Arcelik. Grundig, Blomberg und Elektra Bregenz ebenfalls.

Blomberg

gehört der tĂŒrkischen Arcelik.

Bomann

Gehört zum deutschen Handelsunternehmen Clatronic, welches wohl meist aus China importiert.

Bosch (BSH)

Deutscher HaushaltsgerÀtehersteller, verkauft GerÀte unter verschiedenen Handelsmarken.

Candy

Italiensische Unternehmensgruppe mit weltweiten ProduktionsstÀtten und Handelsmarken.

Clatronic

Ein deutsches Handelsunternehmen, welches wohl meist aus China importiert.

Constructa

Eine Handelsmarke der BSH (Bosch).

Electrolux

Schwedischer Konzern mit zahlreichen Handelsmarken.

Elektra Bregenz

gehört der tĂŒrkischen Arcelik. Beko, Grundig und Blomberg ebenfalls.

Exquisit

Markenname einer deutschen Handelsgesellschaft.

Fagor

Ehemalig ein spanisches Unternehmen, nun in algerischen Besitz. Vormals gehörten die Marken Brandt, Mastercook und De Dietrich zu Fagor. Vereinzelt sind noch LagergerÀte online zu beziehen.

Gaggenau

Eine Handelsmarke der BSH (Bosch).

Gorenje

Slowenischer, eigenstÀndiger HaushaltsgerÀtehersteller an dem Panasonic 12,5% Anteile hÀlt.

Grundig

gehört der tĂŒrkischen Arcelik. Beko, Blomberg und Elektra Bregenz ebenfalls.

Haier

Klingt irgendwie österreichisch, ist aber ein lupenreiner Chinese. WeltmarktfĂŒhrer bei KĂŒchengroßgerĂ€ten.

Hoover

Eine Handelsmarke der italienischen Handelsgruppe Candy.

Ignis

Ein Handelsname von Whirlpool, einem US-Amerikaner.

Indesit

Ein Handelsname von Whirlpool, einem US-Amerikaner.

Ikea

GerĂ€te zweier HaushaltsgerĂ€tehersteller. Eher gĂŒnstigere GerĂ€te sind von Whirlpool, eher teurere GerĂ€te von Elextrolux.

ISY

Ein Handelsname der Handelsfirma Imtron (Media-Saturn).

Juno

Eine Handelsmarke der schwedischen Elektrolux.

Koenic

Ein Handelsname der Handelsfirma Imtron (Media-Saturn).

Körting

Handelsmarke der slowenischen Firma Gorenje.

KĂŒppersbusch

Gehört zur Teka, einem deutsch-spanischen Unternehmen, welches in Europa, Amerika und Asien produziert.

Liebherr

Schweizer Familienunternehmen, sehr breit aufgestellt.

Midea

Chinesischer Hersteller, MarktfĂŒhrer bei Klimaanlagen in China

Miele

Bekannter deutscher Hersteller.

Neff

Eine Handelsmarke der BSH (Bosch).

ok

Ein Handelsname der Handelsfirma Imtron (Media-Saturn).

Oranier

Ein eigenstÀndiger, rein deutscher HaushaltsgerÀtehersteller.

PEAQ

Ein Handelsname der Handelsfirma Imtron (Media-Saturn).

Privileg

Vormals zu Electrolux gehörig, nun ein Handelsname von Whirlpool, einem US-Amerikaner.

Progress

Eine Handelsmarke der schwedischen Elektrolux.

Schaub Lorenz

Gehört der italienischen Handelsfirma General Trading S.p.A.

Sharp

Ein bekannter japanischer Großkonzern.

Sibir

Handelsmarke der slowenischen Firma Gorenje

Siemens

Bei KĂŒchengroßgerĂ€ten eine Handelsmarke der BSH (Bosch).

Smeg

Traditionsreicher italienischer HaushaltsgerÀtehersteller

Teka

1.: Ein deutsch-spanischer HaushaltsgerÀtehersteller mit Werken in Europa, Amerika und Asien.
2. Ein deutscher Generalimporteur fĂŒr Produkte mit dem Namen Teka (nur in Deutschland).

Termikel

Ein HaushaltsgerĂ€tehersteller aus der TĂŒrkei.

Whirlpool

Ein US-amerikanischer Hersteller mit zahlreichen Handelsmarken

Zanker

Eine Handelsmarke der schwedischen Elektrolux

Zanussi

Eine Handelsmarke der schwedischen Elektrolux

HaushaltsgerĂ€tehersteller GeschirrspĂŒler
GeschirrspĂŒler findest Du bei Amazon in großer Auswahl.

Welche HaushaltsgerÀtehersteller gibt es?

Welche echten Hersteller von HaushaltsgroßgerĂ€ten gibt es denn ĂŒberhaupt noch? Wer hat denn wenigstens noch ein paar eigene Produktionsanlagen?

Das ist deutlich ĂŒbersichtlicher. 🙂

  • Amica
  • Arcelik
  • Bosch (BSH)
  • Candy
  • Electrolux
  • Gorenje
  • Haier (grĂ¶ĂŸter Produzent weltweit)
  • KĂŒppersbusch (Teka)
  • Liebherr
  • Midea
  • Miele
  • Oranier
  • Samsung
  • Sharp
  • Smeg
  • Termikel
  • Whirlpool

ACHTUNG!
Alle Angaben ohne GewÀhr. Die Informationen habe ich von den jeweiligen Herstellerwebseiten, Wirtschaftsnachrichtenseiten und der Wikipedia. BesitzverhÀltnisse können sich jederzeit Àndern. Ich freue mich, wenn mir jemand Fehler mit der jeweiligen Quelle nennen kann.

Liste der HaushaltsgerÀtehersteller Waschmaschinenbild
Waschmaschinen und Trockner findest Du bei Amazon in großer Auswahl.

Wo bekommt man denn noch echte, eigene Produkte?

Bei Familienunternehmen wie

wĂŒrde ich das behaupten.

Bei KĂŒppersbusch bin ich mir nicht sicher und freue mich ĂŒber belegbare Quellen.

Mit absoluter Sicherheit weiß man vorher nie genau, was man bekommt, wenn man ein GerĂ€t mit einem Handelsnamen kauft.

Stimmt das aber wirklich?

Vermutlich nicht.

Vermutlich liegt die Wahrheit irgendwo dazwischen und man weiß wohl nie so richtig, wer das GerĂ€t indessen wirklich gefertigt hat.

Ebenso wenig wie die meisten Premium-Hersteller – z. B. Infinity, Bowers & Wilkins, Logitech, Apple, HP & Co – viele ihrer Produkte weder selbst entwickeln noch fertigen, so wird die Masse der Produkte zu Auftragsentwicklern und -fertigern, ODM-Herstellern (Original Design Manufacturer), gegeben.

Bei Alibaba kann man direkt nach OEM-/ODM-GerĂ€ten suchen – und sich erstaunt die Augen reiben. Nein, das sind grĂ¶ĂŸtenteils keine Kopien, das sind oft die Originale.

Die viel gescholtene Foxconn stellt offenbar sogar ebenfalls HaushaltsgroßgerĂ€te her. So kann man nie sicher sein, dass man diesen OEM/ODM boykottiert, wenn man nur auf die bekannten Produkte von Apple, Dell, Microsoft, Nintendo, Sony, Nokia oder Intel verzichtet. So könnte schon der Gefrierschrank Eure hehren sozialen Ziele zunichtemachen. 🙂

Die großen Konzerne sind alle so gewachsen, dass es sicher noch einzelne GeschĂ€ftsbereiche unter dem alten, traditionsreichen Namen gefĂŒhrt werden. So entwickelt und produziert zum Beispiel Gaggenau im BSH-Konzern meines Wissens nach die Abzugshauben fĂŒr alle Handelsmarken des Konzerns. Ist Gaggenau deswegen ein eigenstĂ€ndiger Hersteller?

Ähnliches wird auf alle Bereiche in vielen Konzernen zutreffen. Die Firmen kaufen primĂ€r Patente und Markennamen auf. Weniger interessant sind Produktionsanlagen – und völlig uninteressant sind die Mitarbeiter in der Produktion. Interessant dabei ist, dass bei den Konzernen die Fertigungstiefe trotz weiterer FirmenaufkĂ€ufe sinkt. Die Geschichte von Fagor ist ein anschauliches Beispiel fĂŒr die Zerschlagung eines eigenstĂ€ndigen Herstellers. Die wurden aufgekauft, zerschlagen und in alle Winde verstreut.

Meine persönliche Meinung?

Bei Miele ist es so, dass sich die GerĂ€te nur in der Ausstattung, nicht aber in der QualitĂ€t unterscheiden. Eine Miele fĂŒr 599 € hĂ€lt mindestens ebenso lange wie eine fĂŒr 2.000 Euro. Miele testet z. B. GeschirrspĂŒler auf 20 Jahre Lebensdauer.

Extrem schade, dass es Privileg nach der Quelle-Insolvenz so nicht mehr gibt. Das waren die einzigen GerÀte, die von der Langlebigkeit an Miele heranreichten. Die waren unter dem Versandhaus Quelle noch von Electrolux, kommen nun vom Amerikaner Whirlpool.

Wer sich heute ein ElektrogroßgerĂ€t kauft, sollte nicht primĂ€r auf die Energieeffizienz achten. Was ist Euch wichtiger? 10 EUR im Jahr zu sparen oder ein GerĂ€t zu haben, dass die Arbeiten schnell erledigt? Beides geht nicht. Ein A+++-GerĂ€t ist in Turbo-Programmen bestenfalls auf einfachem A-Level. Jedes weitere Plus-Symbol hinter dem A wird durch Zeit und mit seltsamem Tricks erkauft. GeschirrspĂŒler speichern etwa das letzte SpĂŒlwasser in einer Wassertasche, um damit die nĂ€chste Ladung zu vorspĂŒlen.

KĂŒhlschrĂ€nke, Gefriertruhen und auch Backöfen kann man in der heutigen Zeit kaum noch durch bessere aktive Technik energieeffizienter konstruieren. Hier bringt vorwiegend eine bessere DĂ€mmung ein besseres Energielabel. Da diese GerĂ€te ein bestimmtes Rastermaß haben, geht das natĂŒrlich auf Kosten des Nutzraums.

Tipps

Eco-Programm

Benutzt niemals ausschließlich die Eco-Programme mit niedrigen Temperaturen. Durch RĂŒckstĂ€nde leiden Eure GeschirrspĂŒler und Waschmaschinen. Hygienisch sind diese Programme auch nur bedingt.

Pulver ist besser

Benutzt immer Pulver! Tabs und FlĂŒssigwaschmittel lösen sich i. d. R. deutlich schlechter auf als Pulver. Die Werbung mit den Tabs ist natĂŒrlich völliger Blödsinn. Was nĂŒtzen einzelne (bunte! *sic*) Komponenten darin, wenn eh alles in einer Lauge landet? Wie soll dort KlarspĂŒler enthalten sein, wenn die Lauge vor dem KlarspĂŒlen abgepumpt wird? Ach ja: Statt KlarspĂŒler kann man auch verdĂŒnnte ZitronensĂ€ure verwenden, wenn der KlarspĂŒler mal wieder ausgegangen ist.

Warmwasser

Schließt den GeschirrspĂŒler an Warmwasser (max. 60 Grad) an, wenn Ihr das Wasser nicht ĂŒber einen elektrischen Durchlauferhitzer erwĂ€rmt und ĂŒber eine Zirkulationspumpe im Wasserkreislauf verfĂŒgt.

Die MĂ€r vom geronnenen Eiweiß trifft nur auf Waschmaschinen zu, denn das einlaufende Wasser wird durch den Edelstahlinnenraum und das Geschirr zĂŒgig und stark abgekĂŒhlt.

Schließt die Waschmaschine nicht an das warme Wasser an, sofern die Maschine keine expliziten Kalt- und WarmwasseranschlĂŒsse hat. Das heiße Wasser lĂ€uft sonst auf fast direktem Wege auf die teils empfindliche WĂ€sche. Benutzt keine automatischen Mischbatterien fĂŒr die Dusche fĂŒr den Anschluss! Diese verfĂŒgen i. d. R. nicht ĂŒber RĂŒckschlagventile, sodass sich das kalte und warme Wasser im gesamten Haus mischt und Ihr so z.B. auch mit warmem Wasser die Toilette spĂŒlen wĂŒrdet.

Entkalkungsanlage

Benutze eine Entkalkungsanlage, wenn der Kalkgehalt im Trinkwasser zu hoch ist. Das spart Waschmittel und Energie. Aber kaufe keinen esoterischen Mist. Worauf zu achten ist, habe ich hier genau beschrieben.

 

Hinweis: Bilder der GerÀte von: Pixabay

9 Gedanken zu „Liste der HaushaltsgerĂ€tehersteller“

  1. Hallo!
    Vielen Dank fĂŒr diese Auflistung!
    Was den Essig statt KlarspĂŒler angeht: Essig greift Kunststoff an und macht ihn auf Dauer porös. Mit Essigessenz zu putzen wird seit Jahren abgeraten und wird zum Beispiel in der Ausbildung zur Hauswirtschafterin als absolutes NoGo beschrieben. Leider wird der Essig als Reinigungsmittel als „Hausfrauentool“ immer noch so von Generation zu Generation weitergegeben.
    ZusÀtzlich entwickelt Essig giftige DÀmpfe, wenn er erwÀrmt wird.
    Alternativ: CitronensÀure in Wasser auflösen und als Entkalker verwenden.

    Antworten
    • Also… gut geschrieben.
      Miele (vollintegriert in KĂŒchenzeile) und Liebherr sind eigenstĂ€ndig. DIE haben mit BSH nix aber auch garnix zu tun. Wird/Ist bei Vorwerk nicht anders. Beim VorgĂ€nger der Miele, Siemens, ist an einem Sonntagmittag mal eine der oberen Haltefedern der Trommel gebrochen. Gigantische LĂ€rmbelĂ€stigung mit knalleffekt, mit dem Ergebnis das auch gleich die DĂ€mpfer hinĂŒber waren, Garantie keine 6 Monate vorbei und das Fazit : Miele wird gekauft. DIE hĂ€lt seit 12 Jahren und bei 1600U/min kannst nen 5Mark-StĂŒck raufstellen und das bleibt stehen. Vielleicht kooperieren die beiden genannten mit dem Rest in gewissen Dingen zusammen …
      Niedrige Temperaturen … meine Miele-WM meldet irgendwann ich möge mal hohe Temperaturen nutzen … Hygienisch bedingt.
      Die SpM von Bosch, die Neff hat nach 12 Jahren sich verabschiedet) wird in der Regel mit Eco, 50°, betrieben.
      Nun kommen wir zum Kern … alle 6 Wochen wird bei beiden 5-6 Esslöffel ?-Pulver reingefeuert und dann jeweils höchste Temperatur mit Programm gefahren. Bei der WM sinds die 95° und bei der SpM (vorliegendes Reinigungsprogramm) mit 70°. Das Sieb da unten drin wird völlig zerlegt und irgendwie in die Körbe gepackt und mit nem Silikonpinsel wird unten wo Sieb sonst ist, schon mal grundgereinigt (nur Wasserbewegung packt es nicht). Fazit : perfekte Reinheit in den Maschinen und entsprechenden AbwasserschlĂ€uchen mit Ablaufleitungen … ?-Pulver ist natĂŒrlich lebensmittelecht. Probiert es aus. Ich hab da einen 5kg Eimer gekauft und der hĂ€lt ewig.

    • Wenn Liebherr und Miele etwas mit Bosch zu tun hĂ€tten, wĂ€ren die mittlerweile ebenso scheiße. Wie kommst Du auf diese Horrorvorstellung? FrĂŒher sah es bei uns wie auf einer BSH-Ausstellung aus, aber die QualitĂ€t nahm so massiv ab, dass wir mittlerweile wieder Philips kaufen. Zumindest die Kaffeemaschine.
      Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich von Haier sehr angetan bin. Deren Kram fĂŒhlt sich an, wie eine aktuelle Miele. Eckdaten lesen sich richtig gut, auch die Garantien vergibt man ja nicht, wenn man Schrott baut. Vor allem ist deren Smarthome-Integration ab der Mittelklasse mit an Board. Ist fĂŒr mich eine Überlegung wert.
      Aktuell haben wir ein großes Ceranfeld mit Touch von Siemens und einen Backofen mit versenkbarer TĂŒr von Neff. Das war leider jeweils einzigartig. Ich muss aber sagen, dass ich beim Ceranfeld sehr oft Aggressionen bekomme, weil es dauernd piept, wenn Wasser an die falsche Stelle kommt. Der Backofen ist super, aber die Bedieung geht nicht ĂŒber das (schlechte) Display, sondern ernsthaft ĂŒber Tasten.
      Ach richtig! Auch der Trockner ist von Siemens. War ein richtig gutes Angebot fĂŒr einen WĂ€rmepumpentrockner der 1.000-Euro-Klasse. Wenn ich an das Ding denke, bekomme ich Puls! Ich habe mich schon mit dem KD herumgestritten. Die meinen, dass man fĂŒr das Geld nicht erwarten könne, dass sich das GerĂ€t die letzten Einstellungen merken könne. Komisch, unser alter Trockner hatte eine mechanische Taste fĂŒr „Schon“. Damit sind wir beim Thema: In dem Ding geht ALLES ein. Das kotzt mich richtig an.
      Sorry, schones Rest-WE.

  2. pfleg dich …
    Ich habe es bewusst erwÀhnt das Miele, Liebherr nix mit BSH zu tun haben.
    Beim KĂŒchenneubau vor 12 Jahren haben die Aufbauer regelrecht abgekotzt weil die die Miele zu zweit Schleppen mussten (Kampfgewicht locker 70kg) und die Maße der WM natĂŒrlich NICHT zum Rest des BSH-Universum passten, geschweige zur Sockelblende unten an der KĂŒche (da wurde dann nachgearbeitet). Auch was die Höhe der WM betrifft … da musste dann ein Sockel/eine Erhöhung runter. Liebherr nimmt sich ebenfalls optisch weit weg von Siemens und Co. Habe 2022 imWinter einen 2m freistehenden KĂŒhler/Gefrier mit 4fach Laden im Gefrier, dann dazu NoFrost, gekauft (such mal sowas … gibt es nicht sehr viele). Der KĂŒhler hat oben ja eine Obst/GemĂŒse-Lade drin … Die ist vollstĂ€ndig bis vorne an die TĂŒr. Somit ist DIE gigantisch riesig groß … bei fast allen anderen ist die Lade um die Tiefe kĂŒrzer weil in der TĂŒr unten dieses GetrĂ€nke-Dingens drin ist. Kleine aber feine Unterschiede.
    Im 2ten Wohnort haben wir einen Gorenje Side-By-Side zu stehen … Sehr zufrieden mit dem Teil … auch was Stromverbrauch betrifft. Da waren die ĂŒblichen VerdĂ€chtigen etwas schlechter dran …
    Ja auch bei uns etwas wildes in KĂŒche … Vollintegriert KĂŒhl- und Gefrier von Siemens (MöbeltĂŒr dran daher unsichtbar, aber einzelne GerĂ€te). Backofen und Induktion als FlĂ€che von Neff (erst letztes Jahr fĂŒr keine 1100 als komplett bekommen „FĂŒrUnsShop“ Siemens in Berlin, NP ca. 2500). Einzigst die ĂŒberm Backofen verbaute Neff MicroW mit Grill ist aus der Zeit des KĂŒchenbaus geblieben. Also man“sieht/liest“ Neff& Miele und Siemens ist versteckt …. nicht aufregen ĂŒber KD … wir leben in der Service-WĂŒste old Germany … alles gute fĂŒr die Gesundheit …

    Antworten
  3. Die Bosch-SpM vergessen … Die Ist im Herbst eingezogen… NatĂŒrlich vollintegriert somit versteckt wie Siemens. Geht doch.
    Die Möglichkeit der Vernetzung hab ich nach 3 Monaten in die Tonne getreten (ich muss doch eh hin und irgendwas machen an der SpM). Verbindung immer wieder verloren … ich hab ne 7590 nur mit dem 5er Netz in Betrieb, das kann Bosch … fĂŒr mehr Reichweite das 2,4 einschalten. ABGELEHNT.
    Zuviel 2,4er drumrum. Mein Sonos ist mit der Base per LAN an der Fritz und hat sich dadurch ein eigenes WLan aufgebaut. Alle Meine GerĂ€te können 5er …

    Antworten
    • Ich kenne nicht ein Smarthome-GerĂ€t, dass 5 GHz beherrschen wĂŒrde. Interessant, dass es das wohl gibt. Ja, das ist wirklich ein Problem: 2,4 hat höhere Reichweite, was Fluch und Segen zugleich ist. An den Fritten habe ich immer noch massive Probleme mit den Google Assistants, aber auch die Androiden an den OpenWRT-Routern verlieren immer wieder die Verbindung zum privaten WLAN. Verifizierbar ist dabei, dass insbesondere das Notebook dies Problem nicht hat. Auch wenn beide am selben Platz nebeneinander liegen, zicken nur die Handys rum. Die Nachbarn haben aber auch eine Vodafone-Box, die völlig aggressiv und mit scheinbar hoher Sendeleistung immer wieder in „unsere“ KanĂ€le funkt. Ich muss mir wohl ein neues Konzept ausdenken. WLAN ist bei uns langsam am Rande der LeistungsfĂ€higkeit angelangt.

  4. Dear Sir / Madam,
     
    I am Mr. Luc Cornet purchasing manager for GTM Batiment company base in France. Our activity involves in all types of building works: single-family houses, apartment buildings, schools, offices, shopping centres, industrial premises, logistics platforms, establishments hospitable.
     
    After visiting your website, I would like to build a partnership with your company.
     
    We are interested in buying couple of the products you sell and want to place an order with you in large quantities.
     
    Please find what we are interested below:

    KĂŒhlschrank
    Waschmaschine
     
    We would be glad if you could send us an offer also update on your stock and shipping details as quickly as possible please.
     
    Looking forward to a positive response.

    Cordialement, Best Regards,

    Mr. Luc Cornet
    Responsable des Achats

    Antworten
    • Seht Ihr Leute? Das ist ein anschauliches Beispiel fĂŒr eine versuchten Scam. Kein seriöses Unternehmen wĂŒrde in eine Kommentarspalte schreiben, um Kontakt aufzunehmen. Wenn sich von den Scammern zudem jemand diesen Artikel, geschweige denn die Website, wirklich angesehen hĂ€tte, hĂ€tte man schnell bemerkt, wie absurd fehl am Platze dieses „Angebot“ ist. Wenn ein großes Unternehmen einen Lieferanten sucht, fragt es Hans und nicht den Nachbarn von HĂ€nschens Cousin fĂŒnften Grades.
      In der IT machten wir das auch so. Man fragt einen global Player nach guten Preisen und nicht den Computerladen in der nĂ€chsten Großstadt.
      Das nur als Warnung und ich hoffe, dass Google diesen Scam indexiert und die Leute gewarnt sind.

Schreibe einen Kommentar

Ich bin mit der DatenschutzerklÀrung und der Speicherung meiner eingegebenen Daten einverstanden.