Seltsame Flecken!

Der rechte Fleck stammt von der Abdeckung der Drainage. Das der Betonboden trotz Tiefengrund natĂŒrlich immer noch mehr Wasser aufnehmen kann als eine Stahlplatte, trocknet der Boden dort natĂŒrlich langsamer. Aber woher kommt der linke Fleck? Ist da auch Metall im Boden? Man weiß es nicht… 

IMG 20200714 113302
Rechts die Abdeckung ĂŒber der Drainage. Links? Keinen Plan.

IMG 20200714 171101
Aber im Laufe des Tages trocknete es sichtbar.

IMG 20200715 170242
Abends war es wieder deutlich weniger geworden.

Wir haben hier wirklich mit unterschiedlich schnell trocknenden Stellen zu tun. Der Boden scheint noch ungleichmĂ€ĂŸiger stark zu sein, wie anfangs befĂŒrchtet.
Daraus resultiert leider auch eine aktuell unterschiedliche HÀrte der OberflÀche.
Aber die musste auch noch mit einem Spachtel von den EinschlĂŒssen in der OberflĂ€che befreit und danach geschliffen werden.

Ach ja: Das ist ein altes ĂŒberliefertes Rezept des ehemaligen Chefs des Handwerkers. In die Ausgleichsmasse (oder den Fließspachtel) wird ein Teil Quarzsand gemischt. Dadurch soll die OberflĂ€che belastbarer werden. Die haben damit ganze Industriehallenböden versiegelt.
Leider gibt es kein Rezept dafĂŒr. Man solle es nach GefĂŒhl mischen. Das ist in etwa so, wie ich meine Großmutter nach dem Pfannkuchenteig fragte und sie meinte: Mehl nach GefĂŒhl! Damit konnte ich damals auch nichts anfangen, mache es aber heute ebenso.
Ich schÀtze, dass in die Masse noch 25 % Quarzsand und etwas mehr Wasser kommt.
Wer es besser weiß: Ab in die Kommentare damit!
Danke!

 

Über den Autor

Hessi

Michael "Hessi" Heßburg ist ein erfahrener Technik-Enthusiast und ehemaliger Informatiker. Seine Website, die er seit ĂŒber 25 Jahren betreibt, deckt vielfĂ€ltige Themen ab, darunter Haus & Garten, Hausrenovierung, IT, 3D-Druck, Retrocomputing und Autoreparatur. Zudem behandelt er gesellschaftspolitische Themen wie Datenschutz und Überwachung. Hessi ist seit 20 Jahren freiberuflicher Autor und bietet in seinem Blog fundierte Einblicke und praktische Tipps. Seine BeitrĂ€ge sind sorgfĂ€ltig recherchiert und leicht verstĂ€ndlich, um Leser bei ihren Projekten zu unterstĂŒtzen.

Schreibe einen Kommentar

Ich bin mit der DatenschutzerklÀrung und der Speicherung meiner eingegebenen Daten einverstanden.