Gear 360 mit jedem Androiden

Weiß der Geier, was sich Samsung dabei gedacht hat, aber die App „Samsung Gear 360“ funktioniert (eigentlich) nur mit einigen ausgewählten Handys der eigenen Marke.

Das ist im Prinzip nicht sooo schlimm, da die Gear 360 auch ohne Handy Bilder und Videos macht, aber wenn man ein Firmware-Update auf die Kamera spielen will, geht das eben NUR über diese App.  Ebenso wie die Fernbedienungs- und Vorschaufunktionen.

Allerdings ist das Zusammenfügen der beiden Sphären auf einem Gerät mit ARM-SoC wesentlich schneller und deutlich energiesparender als auf einem x86-PC, auch wenn dieser dazu noch die Grafikkarte bemüht.

Systemvoraussetzungen für das eigene Telefon

– Android 5.0 oder höher
– Ein gleichwertiges oder  besseres Telefon als das Samsung S5 von 2014
– Die App „Samsung Accessory Service“ aus dem Playstore
– Die App „Gear 360 for all“ von Quinny899 auf XDADevelopers
– etwas Glück

Installation Gear 360 for all

1.) zuerst den Samsung Accessory Service auf dem Telefon installieren
2.) die APK „Gear 360 for all“ auf das Telefon laden und installieren (mit einem Dateimanager die APK im Download-Ordner suchen und antippen)
3.) die mobile Datenübertragung abschalten!
4.) ggf. das VPN deaktivieren

Ein paar Worte zur Bedienung der App

Das Handy verbindet sich erst einmal über Bluetooth mit der Kamera. Werden Bilder und Videos übertragen, so wird zusätzlich noch eine WLAN-Verbindung mit dem Hotspot (AP_Gear 360(xx:xx:xx) der Kamera hergestellt. Dieses WLAN-Passwort wird im Display der Kamera angezeigt, wenn man den Menü-Knopf lange gedrückt hält und „Google Street View“ auswählt.

gear 360

Ein Firmware-Update durchführen

Ich hatte das Problem, dass mir während der Übertragung der Firmware auf das Telefon die WLAN-Verbindung zur Kamera zusammenbrach. Ich hatte unter den Optionen im Telefon bereits aktiviert, dass sich das Telefon mit dem WLAN der Kamera verbinden soll, auch wenn diese kein Internet bereitstellt *sic*. Trotzdem brach die Verbindung immer wieder ab, sodass ich bauernschlau schlicht meinen Router abschaltete, was den gewünschten Erfolg und eine neue Firmware auf der Kamera brachte.

Wo ist das Geotagging versteckt?

Das gibt es in dieser alten Version der App nicht. Quinny 899 hat diese auf dem Schirm, aber leider nur wenig Zeit.

 

UPDATE 2023:

Im Urlaub wollte ich die Bilder auf meinem Redmi Note 5 mit /e/OS ansehen. Das basiert auf Lineage/Android 11.

Ab Android 11 funktioniert der Samsung Accessory Service generell nicht mehr korrekt, da er augenscheinlich die Rechte auf das Dateisystem nicht korrekt anfordert und man diese damit auch nicht manuell freigeben kann.

Samsung-Rant

Vorweg: Samsung – I’m not a big fan. Tut mir leid, Fanboys.

Diese Probleme betreffen nicht nur die beiden Gear 360, sondern auch die anderen Gerätschaften von Samsung, die den Samsung Accessory Service benötigen, wie beispielsweise die Uhren. Android 11 erschien bereits im September 2020!

Samsung bietet schon seit einigen Jahren keinen Support mehr für die Gear 360-Kameras an. Auch eine Art geplanter Obsoleszenz. Die Hardware funktioniert noch einwandfrei und macht immer noch exakt das, wofür sie entworfen wurde, aber der Hersteller liefert nach einigen Monaten einfach keine Updates, sodass der Kram auf aktueller (sicherer!) Software nicht mehr läuft.

Ich habe die Gear 360 gekauft, trotzdem sie von Samsung ist. Ich mag Samsung seit Anfang der 2000er-Jahre nicht mehr. Problem ist bei denen immer der Support, der von den Produkten keinen Plan hat. Ob Notebooks oder Fernseher: bei Fragen zu den Produkten machen die Supporter nur dicke Backen.

Mir noch präsente Beispiele: Das Notebook meiner Ex-Frau ging ihr am Ende so auf die Nerven, dass sie wollte, dass ich Linux darauf installierte und der Fernseher eines Freundes hatte brutale Lags, die man laut Samsung angeblich nicht abschalten konnte.

Wenn ich keinen Support will, kann ich mir auch ähnliche Wegwerfprodukte bei Wish statt von Samsung bestellen. 😉

Schreibe einen Kommentar

Ich bin mit der Datenschutzerklärung und der Speicherung meiner eingegebenen Daten einverstanden.