Ender-3 V3 KE: Klipper Upgrade

Lesedauer 2 Minuten

Kaum hatte ich meinen Artikel über den Ender-3 V3 KE fertiggestellt, gab es schon ein Upgrade, das meine Hauptkritik am Drucker obsolet macht! Hier zeige ich Dir, wie Du es installieren kannst.

Zuallererst: Wenn Du totaler Anfänger bist und mit dem Drucker, so wie er ist, gut zurechtkommst, dann musst Du dieses Update nicht manuell installieren. Lass einfach alles so, wie es ist.

Du bist ambitionierter Schmelzer und möchtest mehr aus Deinem Drucker holen? Dann lies weiter.

Creality hat gestern ein Update veröffentlicht, das Root-Zugriff ermöglicht. Gleichzeitig wurden Installationsskripte für Mainsail und Fluidd veröffentlicht, die nun die volle Funktionalität mit anderen Slicern herstellen und endlich Zugriff auf die Konsole und die Config-Files ermöglichen.

Fw-Update installieren

  1. Lade das neueste Firmwareupdate von GitHub herunter.
  2. Kopiere die Datei „Ender-3_V3_KE_F00X_ota_img_V1.X.X.XX.img“ auf den USB-Stick.
  3. Lösche vorsichtshalber auf Deinem Drucker alle alten Druckjobs, damit das Update nicht wegen Speicherplatzmangel abbricht.
  4. Stecke nun den Stick in den eigeschalteten Drucker.
  5. Eine Meldung popt hoch und Du bestätigst, dass Du das Update installieren willst.
  6. Der Drucker startet jetzt neu
  7. Fertig

 

Mainsail installieren

Auf meinen anderen Druckern habe ich ebenfalls Mainsail am Start, deswegen erkläre ich dessen Installation zuerst.

Du musst dazu den Root-Zugriff auf dem Drucker aktivieren.

  1. Zahnrad-Symbol
  2. System
  3. „Root Kontoinformationen“
  4. Haken setzen, dass man Root-Zugriff haben möchte
  5. Haftungsausschluss nach 30-Sekunden Countdown bestätigen
  6. Die angezeigten Zugangsdaten merken (sollte aber aktuell noch „root“ und „Creality2023“ sein)
  7. Reiter Netzwerk antippen
  8. Die IP-Adresse Deines Druckers wird unter dem Netzwerknamen angezeigt. Merken!

An den Rechner wechseln.

  1. Mainsail von GitHub herunterladen (mainsail.sh und mainsail.tar)
  2. Dateien auf den USB-Stick kopieren und den Stick in den Drucker stecken
  3. am Rechner das Terminal öffnen
  4. ssh root@IP-DEINES-DRUCKERS
  5. Fingerprint-Meldung mit YES bestätigen
  6. Folgende Befehle eintippen:
    cd /
    cp /tmp/udisk/sda1/mainsail* /usr/data/
    /usr/data/mainsail.sh install
  7. Fertig!

Erklärung

Ich weiß nicht, warum Creality Fehler in die eigene Anleitung gebaut hat. Vielleicht, damit die Leute, die keinen Plan von Linux haben, abgeschreckt werden?

Wie dem auch sei, ich erkläre die Befehle:

  • „cd /“ in das Root-Verezichnis wechseln
  • „cp /tmp/udisk/sda1/mainsail* /usr/data/“ kopiert alle Dateien, die mit „mainsail“ beginnen, in das Verzeichnis /usr/data kopieren, welches von Creality für hochgeladene Userdaten angelegt wurde
  • „/usr/data/mainsail.sh install“ führt das Mainsail-Script als Installation aus

Erstkontakt

Nun ist der Drucker im Browser unter dem Port 4409 zu erreichen: IP-DEINES-DRUCKERS:4409

Endlich haben wir Zugriff auf die Konsole und vieles mehr!

banner

Andere Slicer!

Endlich haben wir auch von anderen Slicern via IP-DEINES-DRUCKERS:4409 Zugriff auf den Drucker! Hurra! 🙂

 

Und Fluidd installieren?

Das funktioniert wie bei Mainsail:

Du musst dazu den Root-Zugriff auf dem Drucker aktivieren.

  1. Zahnrad-Symbol
  2. System
  3. „Root Kontoinformationen“
  4. Haken setzen, dass man Root-Zugriff haben möchte
  5. Haftungsausschluss nach 30-Sekunden Countdown bestätigen
  6. Die angezeigten Zugangsdaten merken (sollte aber aktuell noch „root“ und „Creality2023“ sein)
  7. Reiter Netzwerk antippen
  8. Die IP-Adresse Deines Druckers wird unter dem Netzwerknamen angezeigt. Merken!

An den Rechner wechseln.

  1. Fluidd von GitHub herunterladen (fluidd.sh und fluidd.tar)
  2. Dateien auf den USB-Stick kopieren und den Stick in den Drucker stecken
  3. am Rechner das Terminal öffnen
  4. ssh root@IP-DEINES-DRUCKERS
  5. Fingerprint-Meldung mit YES bestätigen
  6. Folgende Befehle eintippen:
    cd /
    cp /tmp/udisk/sda1/fluidd* /usr/data/
    /usr/data/fluidd.sh install

Nun ist der Drucker im Browser unter dem Port 4408 zu erreichen: IP-DEINES-DRUCKERS:4408

2 Gedanken zu „Ender-3 V3 KE: Klipper Upgrade“

  1. Hallo
    Ich habe es versucht aber ich kann im Terminal das Passwort nicht eingeben.
    Ich kann nichts schreiben.Komisch.
    Vielleicht könnten sie es mir nochmals für Dummis erklären.
    MfG tom

    Antworten
    • Das klingt nach einem Problem der Konsole. Du siehst den Eingabeprompt des Druckers, kannst aber nichts eintippen? Probiere mal ls gefolgt von Return, dann siehst Du ja, ob Du Zugriff hast oder nicht. Benutzt Du Windows? Dann versuche mal Putty zu installieren.

Schreibe einen Kommentar

Ich bin mit der Datenschutzerklärung und der Speicherung meiner eingegebenen Daten einverstanden.