WordPress: 360-Grad-Bilder einfügen

Lesedauer 2 Minuten

WordPress ist in einigen Bereichen wirklich ziemlich frühe 2.000er Jahre. Wer mal 360-Grad-Bilder oder Hotspots auf Bildern einfügen will, verzweifelt sehr schnell. Aber es gibt auch da eine brauchbare Lösung.

Panoramen und 360 Grad-Bilder

Ich bastele nun schon mit Panoramen herum, seit ich fotografiere. Ab 1999 nur noch digital. Dabei habe ich viele Tools gefunden und auch vieles ausprobiert:

  • Panoramen aus Einzelbildern
  • Panoramen aus Videoschwenks
  • Panoramen mit Drehtellern
  • Panoramen mit Handy-Apps
  • Panoramen mit automatischen Gimbals
  • Panoramen mit Rundum-Kameras

Dabei benutzte ich sehr viele Programme, Apps und auch Kommandozeilen-Tools, aber die meisten Tools sind unbenutzbar (sorry PanoramaTools oder Hugin), langsam und fressen enorme Mengen an Lebenszeit.

Aktuell erstelle ich Panoramen mit einem DJI Osmo 3 Mobile und 360-Grad-Aufnahmen mit einer Gear 360. Die mitgelieferte Software macht keine Probleme, ist schnell und einfach zu bedienen. Die Ergebnisse sind überzeugend.

Ein Tipp: Nicht die Desktop-Apps von Samsung verwenden. Die sind fehlerbehaftet, extrem langsam und verbrauchen dabei noch Unmengen an Energie (meine RX570 geht dabei minutenlang auf Vollast!).

Die HandyApp ist extrem viel schneller als ein i5 und das Gerät wird dabei nicht einmal warm. Kein Wunder, dass Apple ihre M1-Prozessoren auf ARM-Basis entwickelte.

Probleme

Wer sich 360-Grad- oder VR-Plugins für WordPress ansieht, wird schnell folgende Probleme bemerkten:

  1. Kostenpflichtige Plugins kann man nicht testen
  2. Kostenpflichtige Plugins hosten teilweise die Bilder zwangsweise
  3. Kostenlose Plugins haben folgende Nachteile: schlechte Bildqualität, umständliche und träge Benutzung

Das beste Plugin ist noch WP VR, aber das ist grässlich zu bedienen, hat eine echt üble Bildqualität und nach einem Update waren die VR-Touren nicht mehr aufrufbar. Es war zu Haareraufen!

Meine Lösung

  • Bilder mit der Gear 360 aufnehmen
  • Die Panoramen auf Marzipano erstellen
  • Dateien herunterladen
  • Dateien auf meinen eigenen Webspace hochladen
  • Mit dem Plugin Advanced iFrame in einen Artikel hinzufügen

Vorteile

  • Die Bilder werden beim Erstellen der Touren nicht auf den Server hochgeladen, sondern im Browser verarbeitet
  • Schnell
  • Intiutiv
  • Übersichtlich
  • Sprungmarken zu anderen Bildern
  • Marken für Infoboxen
  • Bilder auf eigenem Webspace
  • Kostenlos
  • Kann einen niemand mehr wegnehmen

Nachteile

  • Das Unternehmen wurde von Google gekauft, aber nicht in das eigene Portfolio integriert
  • Google verliert bekanntlich auch mal das Interesse an Diensten und stellt sie ein (die Website ist aber seit Jahren unverändert, kein Hinweis auf Google)
  • Kein Upload einer fertigen Tour mehr möglich, einmal erstellt und heruntergeladen sind keine Änderungen mehr möglich

Beispiele

Katzenbegegnungszentrum

Hier die Tour im VOLLBILD!

Alte Wohnung

Hier die Tour im VOLLBILD!

Teppiche verlegt

Hier die Tour im VOLLBILD!

Keller

Hier die Tour im VOLLBILD!

Dachgeschoss

Hier die Tour im VOLLBILD!

Weitere Touren

https://hessburg.de/category/hausblog/vr-touren/

 

Beitragsbild
Image by Peggy und Marco Lachmann-Anke from Pixabay
und
Image by Darwin Laganzon from Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Ich bin mit der Datenschutzerklärung und der Speicherung meiner eingegebenen Daten einverstanden.