Vor­rats­raum end­lich aufgeräumt.

Lese­dau­er 2 Minu­ten

Der Raum ging mir sowas von auf den Sack! Fast so schlimm wie die Gara­ge! Die bes­te Ehe­frau von allen mach­te heu­te Tabu­la Rasa und wüte­te wie ein Ber­ser­ker… eine Ber­ser­ke­rin… eine Ber­ser­ker­line… ein Bes­er­ker­chen… ein… argh! Halt irgend­was! Durch den Vor­rats­raum.Zu die­sem Behu­fe hat­ten wir wie­der mal bei der Fir­ma Wind­eck in Mühl­tal wie­der ein­nal einen Con­tai­ner geor­dert. Er kommt zwi­schen 14:00 Uhr und 15 Uhr. Am Arsch! Wie immer waren die fünf Minu­ten vor der Zeit bei uns und quäl­ten klag­los ihren LKW rück­wärts die enge Ein­fahrt hoch. Chapeau!

Und was soll ich nun sagen? Ein nutz­ba­rer Raum! Ich könn­te wei­nen vor Glück!

Das klei­ne Kel­ler­fens­ter ist aus Metall. Der Vor­be­sit­zer stopf­te alte Wäsche in die Rit­zen. Efeu wuchs bereits durch das Fens­ter und durch die ehe­ma­li­ge Strom­lei­tung eines der Elek­tro­heiz­kör­per in das ehe­ma­li­ge Kin­der­zim­mer dar­über. Kein Witz!
In den Ecken sieht man dass die Wän­de feucht sind/​waren. Die lie­be­voll ange­pass­ten und selbst­ge­bau­ten Holz­re­ga­le muss­ten lei­der in den Con­tai­ner, sie waren ein­fach im Begriff zu verfaulen.

Die Hand­wer­ker haben auch die Nischen der ehe­ma­li­gen Unter­ver­tei­ler zuge­mau­ert, als ob dort nie etwas gewe­sen wäre. Sagenhaft!
Die Simens Luft­lei­tun­gen sind mei­ne. Das ist die ankom­men­de Elektroinstallation.

Sagen­haft sieht auch der Tele­fon­an­schluss aus. Ob die Tele­ko­mi­ker uns hier DSL anbie­ten können?
Nein?

Und ne Modemverbindung?
Viel­leicht 56k Baud?
Geht auch nicht?
Ah, Mul­ti­plex­lei­tung, verstehe. 🙁

Ober Bär­bauch, wann bekommst Du end­lich stö­rungs­lo­sen Han­dy­emp­fang und schnel­les Internet? 🙁

Eine Fir­ma in der Nach­bar­schaft hat sich Glas­fa­ser legen las­sen. Ein paar Meter neben unse­rem Grundstück.
Wo ist nur mein Spleißwerkzeug?

Schreibe einen Kommentar

Ich bin mit der Datenschutzerklärung und der Speicherung meiner eingegebenen Daten einverstanden.