Schein­wer­fer von innen reinigen

Lese­dau­er 5 Minu­ten

Wie man einen Schein­wer­fer, der von innen ver­dreckt ist, wie­der rei­nigt, zei­ge ich Euch hier.

Ursa­chen

Schein­wer­fer sind nicht her­me­tisch abge­dich­tet. Das funk­tio­niert auch nicht, denn gera­de Halo­gen­leucht­mit­tel wer­den heiß wie die Hölle!

Wenn hei­ße Luft sich abkühlt, ver­liert sie an Volu­men, das bedeu­tet, dass ein Schein­wer­fer nach jedem Abschal­ten der Beleuch­tung Umge­bungs­luft ansau­gen muss. Die ist nicht immer sau­ber und oft auch feucht. Dazu kom­men noch Aus­düns­tun­gen von Kunst­stof­fen aus dem Schein­wer­fer­ge­häu­se selbst. All der gan­ze Dreck schlägt sich auf der Innen­sei­te der Streu­schei­be und des Reflek­tors nieder.

Wir­kung

Trüber scheinwerfer
Trü­ber Scheinwerfer

Von innen nach außen sieht man auch nicht mehr viel. Wie soll da ein gutes Licht durchdringen?

Kein Durchblick mehr
Kein Durch­blick mehr

Trüb und mil­chig wirkt die Streu­schei­be. Erst dach­te ich, die wäre aus Poly­car­bo­nat, das mit der Zeit blind und stumpf wird und dann auf­be­rei­tet wer­den muss. Aber nein! Wir haben hier ganz old­school eine KlarGLASsteuscheibe!

Haf­tungs­aus­schluss

ACHTUNG! NICHT NACHMACHEN!

  1. Dies ist kei­ne Anleitung!
  2. Der Arti­kel dient der per­sön­li­chen Dokumentation!
  3. Die­ser Arti­kel soll nicht die bei­lie­gen­den Anlei­tun­gen, Ein­bau­hin­wei­se oder Instal­la­ti­ons­an­lei­tun­gen ersetzen!
  4. Die­ser Arti­kel soll einen gro­ben Über­blick über die anfal­len­den Arbei­ten ermöglichen.
  5. Der Arti­kel erhebt kei­nen Anspruch auf Voll­stän­dig­keit oder gar Korrektheit.
  6. Hier beschrei­be ich, wie ich die­se Arbei­ten als Laie erle­digt habe – nicht, wie man sie kor­rekt oder nach hand­werk­li­chen Stan­dards, Vor­schrif­ten oder Geset­zen erledigt.
  7. Ich leh­ne jede Ver­ant­wor­tung, Haf­tung und Gewähr­leis­tung ab. Jeder muss selbst wis­sen, was er macht.
  8. Eini­ge Arbei­ten sind durch Fach­frem­de nicht zuläs­sig, respek­ti­ve gesetz­wid­rig und bedür­fen teil­wei­se min­des­tens der Abnah­me durch einen aus­ge­bil­de­ten Berech­tig­ten.
  9. Eini­ge Hand­lun­gen und Arbei­ten sind im öffent­li­chen Bereich (Stra­ßen­ver­kehr, Strom­netz, Luft­raum, Inter­net, etc.) ver­bo­ten oder ver­sto­ßen gegen Lizenz­ver­ein­ba­run­gen, was straf- oder zivil­recht­li­che Kon­se­quen­zen nach sich zie­hen kann.
  10. 230 Volt sind töd­lich!
  11. Kein Back­up? Kein Mitleid!
  12. Mei­ne 3D-Model­le sind nur Mach­bar­keits­stu­di­en, kei­ne geprüf­ten, funk­ti­ons­fä­hi­gen Bau­tei­le.
  13. Die beschrie­be­nen Tätig­kei­ten sind in der Fol­ge rein aka­de­mi­scher Natur.
  14. Beden­ke, dass durch Dei­ne Arbei­ten Drit­te an Leib und Leben gefähr­det wer­den kön­nen und Du per­sön­lich dafür haf­test.

Mit dem Wei­ter­le­sen stimmst Du die­sem Haf­tungs­aus­schluss zu.

Werk­zeug

Mate­ri­al

Möch­te man auch gleich die Leucht­mit­tel austauschen:

Ille­ga­les Material

Ille­gal sind immer noch Retro­fit-LEDs, wenn sie nicht von Osram oder Phil­ips stam­men und für Euren Schein­wer­fer zuge­las­sen wur­de. Die müs­sen tat­säch­lich ein­zeln abge­nom­men wer­den. Nicht nur der ADAC hält das für Schwach­sinn. Wenn Ihr also unbe­dingt LEDs ver­bau­en wollt, dann nehmt bit­te Mar­ken­wa­re, damit Ihr das Risi­ko mini­miert, ande­re Ver­kehrs­teil­neh­mer zu blen­den. In den kur­zen Twi­zy-Schein­wer­fer soll­ten die­se H4-LED gut passen:

Sehr zufrie­den sind auch die Leu­te aus dem Twi­zy-Forum mit den

Vor­sicht!

An die­sem garan­tiert nie­mals zuge­las­se­nen Leucht­mit­tel muss man aber noch den Rand des Kühl­kör­pers abdre­hen, damit es in die Hal­te­rung des Schein­wer­fers passt.
Ob das auch bei den Phil­ips Ulti­non nötig ist, habe ich noch nicht herausgefunden.
Bei­de H4 LED haben eine Farb­tem­pe­ra­tur von 6500K.
Phil­ips gibt einen Licht­strom von 1.500 Lumen an, Nigh­teye von 8.000 Lumen *sic*.
Kann man glau­ben, muss man nicht.

Merkt doch niemand!

Okay, wir haben hier Klar­glas-Streu­schei­ben, dadurch sieht man alles und kann sogar die Auf­dru­cke auf den Leucht­mit­teln sehen. Der TÜV-Prü­fer wür­de genüss­lich mit der Zun­ge schnal­zen und Dir mit Ver­gnü­gen die Pla­ket­te abkrat­zen und die Renn­lei­tung wür­de Dich zu Fuß nach Hau­se schi­cken. Im Fal­le eines Unfalls wür­de die Ver­si­che­rung, auch die geg­ne­ri­sche, Dich in Regress nehmen.

Win­ter­be­trieb

Im Win­ter wer­det Ihr bemer­ken, dass die LED-Lam­pen kaum Abwär­me pro­du­zie­ren, Ihr also Eure Lam­pen vom Schnee befrei­en müsst. Der schmilzt nicht mehr von alleine!

Pas­sen­de Standlichter

Nun wür­den zu die­sen 6.500K kal­ten Lam­pen Halo­gen-Stand­lich­ter mehr als nur unpas­send wir­ken. Wenn schon LED, dann soll­te das Gan­ze wenigs­tens ganz grob so aus­se­hen, als ob es Serie sei.
Retro­fit-W5W LED mit 3 Watt, was echt viel ist. Tem­pe­ra­tur ist 6.000K.

Farb­tem­pe­ra­tu­ren?

Warm­weiß unter 3300K
Neu­tral­weiß 3300–5300K
Tages­licht­weiß 5.300−7.000K
Rein­weiß: 7.000K
Blau­weiß: 7.000−10.000K

Ver­glei­che

2700K Glüh­lam­pe (60 W)
3000–3200K Halo­gen­lam­pe (12 V)
5500–5800K Mit­tags­son­ne, Bewölkung

Aus­bau

Der Aus­bau gestal­tet sich von Fahr­zeug zu Fahr­zeug höchst unter­schied­lich. Wie man die Schein­wer­fer bei einem Pican­to (nur zum Leucht­mit­tel­wech­sel!) aus­baut, habe ich hier beschrie­ben. Das ist lei­der seit mehr als 25 Jah­ren im Fahr­zeug­bau offen­bar Usus. Aus­nah­men bestä­ti­gen die Regel.

Im kon­kre­ten Fal­le des Twi­zy ist es rela­tiv ein­fach: Die Front­mas­ke von oben links und rechts außen grei­fen und beherzt, aber mit Gefühl zie­hen. Beim Vor­be­sit­zer klapp­te das wohl nicht so recht. Auf der rech­ten Sei­te ist der Hal­ter für den Clip abge­bro­chen. Mir ist abso­lut rät­sel­haft, womit hier ver­sucht wur­de, den Kunst­stoff wie­der zu repa­rie­ren. Teil­wei­se sieht es ver­schmort aus, teil­wei­se nach Pat­tex. Erin­ne­rung an mich: Neu­en Hal­ter aus­dru­cken und mit Karos­se­rie­kle­ber oder Poly­mer­kleb­stoff an die Mas­ke kleben.

Frontblende abgebrochen, Twizy
Front­blen­de abge­bro­chen, Twizy

Nun jeweils die drei Torx-Schrau­ben (nicht die mit den Kreuz­schlit­zen!) her­aus­dre­hen und Stand­licht- und Fahr­licht­ste­cker abzie­hen. Fertig.
Da es sich um Motor­rad­schein­wer­fer han­delt, sind die Arbeits­schrit­te links und rechts identisch.

Schein­wer­fer reinigen

Die Schein­wer­fer sehen nach all den Jah­ren echt dre­ckig aus, denn sie sind auch dre­ckig. Ich habe alles (tat­säch­lich auch von innen) groß­zü­gig mehr­fach mit Glas­rei­ni­ger ein­ge­sprüht und unter der Dusche gründ­lich mit war­mem Was­ser abgewaschen.
Scheinwerfer reinigen
Schein­wer­fer reinigen

Hier ist nur wich­tig, dass man die zum Schluss ordent­lich mit Spi­ri­tus aus­spült. Spi­ri­tus wirkt was­ser­ab­wei­send (genau­er gesagt ‑auf­neh­mend) und hin­ter­lässt kei­ne Spu­ren. Man könn­te auch destil­lier­tes Was­ser neh­men („Bügel­eisen­was­ser” oder Was­ser aus dem Auf­fang­be­häl­ter eines Wäschetrockners).

Trotz­dem: Glas­rei­ni­ger, Lei­tungs­was­ser und Spi­ri­tus sind die schnel­le­re Vari­an­te, die zudem jeder im Hau­se hat.

Scheinwerfer ausgespült
Schein­wer­fer ausgespült

Sind grö­be­re Ver­schmut­zun­gen im Schein­wer­fer, kann man noch mit einem Stück nas­sem Zewa (kein Toi­let­ten­pa­pier, das löst sich auf!) und viel Rei­ni­gungs­mit­tel den Schein­wer­fer aus­schwen­ken. Die Gefahr, dass sich dabei die Beschich­tung löst, ist aber dabei gegeben.

Mit die­ser Metho­de habe ich auch die Rück­lich­ter des Wohn­wa­gens gerei­nigt und der Erfolg dort war wirk­lich sehr, sehr beeindruckend.

Mir war aber auch bewusst, dass die­se Metho­de Risi­ken birgt, denn es könn­te sich ja die Beschich­tung („Chrom”) des Reflextors lösen.

Kei­nes­falls wür­de ich mit einem tro­cke­nen Tuch auf dem Reflek­tor reiben!

End­erbenis

Scheinwerfer reinigen
Schein­wer­fer gereinigt

Tja, H4 sind ech­te Fun­zeln. Dafür spürt man auch noch in 30 cm Ent­fer­nung die abge­strahl­te Wär­me. Das ist eine kras­se Energieverschwendung.

Scheinwerfer reinigen
Schlie­ren

Spi­ri­tus pre­di­gen und einen Lap­pen neh­men. Hier seht Ihr pri­ma, was pas­siert, wenn man doch ein wei­ches Micro­fa­ser­tuch nimmt, weil man kei­nen Spi­ri­tus im Hau­se hat und die Metho­de mit dem Föhn nicht so recht funk­tio­nie­ren woll­te. Im unte­ren Bereich sieht man gut Schlie­ren von Dreck, der durch das Tuch aus den Rän­dern gezo­gen und ver­teilt wurde.

Ist nicht schlimm, ich muss die Schein­wer­fer sowie­so wie­der aus­bau­en, denn die Stand­lich­ter waren durch­ge­brannt. Spi­ri­tus steht nun auf der Einkaufsliste.

Fazit

Ja, das biss­chen Arbeit hat sich enorm gelohnt. Die Ver­kehrs­schil­der reflek­tie­ren wie­der wie mit einem neu­en Auto! So schlimm, wie oft dar­ge­stellt, ist das Licht des Twi­zys gar nicht. Okay, das Fern­licht kann man total ver­ges­sen. Das hat­te ich neu­lich mit Gegen­ver­kehr ange­las­sen und der hat sich nicht beschwert.

Auch gut ist, dass nun das Licht wie­der kor­rekt ein­ge­stellt ist. Ver­mut­lich hat­te jemand die Schein­wer­fer auf eine mir unbe­kann­te Art falsch ein­ge­baut. Links war es vor­her ein­fach deut­lich zu hoch.

Gleich­wohl habe ich nun zwei klei­ne Tag­fahr­lich­ter mit Dimm­funk­ti­on bestellt. Es ist mir mehr­fach pas­siert, dass mich jemand direkt ange­se­hen hat, dabei nicht son­der­lich intel­li­gent drein­schau­te und mir ein­fach vor die Nase fuhr. So ein Ver­hal­ten von SUV-Fah­rern ken­ne ich sonst nur als Zweiradfahrer.

Hinweise
  1. Wer­bung[][][][][][][][][]

Schreibe einen Kommentar

Ich bin mit der Datenschutzerklärung und der Speicherung meiner eingegebenen Daten einverstanden.