Ersatznasen für Frontmaske Twizy

Lesedauer 5 Minuten

Die Haltenasen der Frontabdeckung des Twizy brechen immer. Hier habe ich einen Ersatz für den 3D-Drucker gebaut.

Ausgangslage

Der Vorbesitzer hatte die angebrochenen Haltenasen leidlich mit 2K-Klebstoff befestigt. Davor probierte er wohl, die Teile mit einer Flamme zu verschweißen, sie sahen jedenfalls verkohlt aus. Es wabbelte hin und her und hielt die Maske auf der rechten Fahrzeugseite eigentlich nicht mehr. Bei TÜV gibt das einen Mängeleintrag: „Gefährlich abstehende Außenteile“. Ein geringer Mangel, aber wir müssen es nicht herausfordern, oder?

Klebeversuche kann man sich sparen. Auf dem Kunststoff hält nichts. Ja, es gibt wohl für gerissene Kunststoffteile an Fahrzeugen spezielle, teure Klebstoffe oder solche Metallklammern, die mittels Hitze eingepresst werden, aber das kostet alles gleich wieder ein Haufen Geld für etwas, das nachher nur noch Staub fängt. Mittlerweile sollte ein einfacher 3D-Drucker in jedem guten Bastlerhaushalt Einzug gefunden haben.

3D-Drucker kaufen?

Meine Empfehlung: der sehr weitverbreitete Anycubic i3 Mega. Der ist einfach aufzubauen, einzurichten und zu benutzen. Auspacken und fünfzehn Minuten später kann man drucken. Der Hersteller bietet den günstig auf Ebay(1) an. Versand aus Frankfurt am Main. Der Service ist schnell und zuvorkommend.

Meiner Meinung ist der i3 Mega immer noch der beste Einstiegsdrucker am Markt. Der Anschaffungspreis liegt um die 150 Euro. Dazu kommt noch Filament. Eine Rolle kostet knapp 20 Euro. Anycubic bietet aber auch günstige Bundles an. Mit dem Filament von Sunlu macht man keinen Fehler, gute Qualität und relativ günstig. Das von Anycubic stammt in der Regel sowieso von Sunlu.

Nicht vergessen

Filament(1)

PLA ist für den universellen Gebrauch bis 60 Grad Umgebungstemperatur, danach wird es weich. Leicht zu drucken.
PETG ist für Funktionsausdrucke gut geeignet. Sehr robust und temperaturbeständig. Lässt sich gut mit den Voreinstellungen drucken.
ABS für hochbelastbare Funktionsdrucke – ist aber schwer zu drucken für den Anfänger.

Du willst selbst Modelle entwerfen und drucken? Folge meiner Anleitung!

Haftungsausschluss

ACHTUNG! NICHT NACHMACHEN!

  1. Dies ist keine Anleitung!
  2. Der Artikel dient der persönlichen Dokumentation!
  3. Dieser Artikel soll nicht die beiliegenden Anleitungen, Einbauhinweise oder Installationsanleitungen ersetzen!
  4. Dieser Artikel soll einen groben Überblick über die anfallenden Arbeiten ermöglichen.
  5. Der Artikel erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder gar Korrektheit.
  6. Hier beschreibe ich, wie ich diese Arbeiten als Laie erledigt habe – nicht, wie man sie korrekt oder nach handwerklichen Standards, Vorschriften oder Gesetzen erledigt.
  7. Ich lehne jede Verantwortung, Haftung und Gewährleistung ab. Jeder muss selbst wissen, was er macht.
  8. Einige Arbeiten sind durch Fachfremde nicht zulässig, respektive gesetzwidrig und bedürfen teilweise mindestens der Abnahme durch einen ausgebildeten Berechtigten.
  9. Einige Handlungen und Arbeiten sind im öffentlichen Bereich (Straßenverkehr, Stromnetz, Luftraum, Internet, etc.) verboten oder verstoßen gegen Lizenzvereinbarungen, was straf- oder zivilrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen kann.
  10. 230 Volt sind tödlich!
  11. Kein Backup? Kein Mitleid!
  12. Meine 3D-Modelle sind nur Machbarkeitsstudien, keine geprüften, funktionsfähigen Bauteile.
  13. Die beschriebenen Tätigkeiten sind in der Folge rein akademischer Natur.
  14. Bedenke, dass durch Deine Arbeiten Dritte an Leib und Leben gefährdet werden können und Du persönlich dafür haftest.

Mit dem Weiterlesen stimmst Du diesem Haftungsausschluss zu.

Erstes Modell

Stumpf entwarf ich einen Adapter, auf den ich die abgebrochene Haltenase der Frontmaske schrauben wollte. Um die Klebefläche zu vergrößern, auf dem ABS(?) der Frontmaske hält Klebstoff nicht wirklich gut, setzte ich eine Platte unter die Halterung. Die Befestigungslöcher für Schrauben habe ich im Entwurf folglich gleich mit eingearbeitet.

Bildschirmfoto vom 2021 11 13 20 38 45

Trial-and-Error

Der Adapter und das abgebrochene originale Teil.

IMG 20211113 192329 resized

Schraubverbindung

IMG 20211113 192357 resized

Lieben Gruß vom Vorbesitzer. Echt lecker!

IMG 20211113 192826 resized

Im Detail. Dafür, dass der Halter sich wieder löste, ist dieser Klebstoff mehr als schwer zu entfernen.

IMG 20211113 192831 resized

Mit der Drahtbürste ging es aber. Versuche mit dem Dremel wären eher kläglich!

IMG 20211113 200428 resized

PVC-Klebstoff. Schlechte Wahl.

IMG 20211113 202045 resized

Verschraubte Halterung.

IMG 20211113 202051 resized

Verklebt und 12 Stunden mit Schraubzwingen fixiert.

IMG 20211113 202922 resized

Drei Schraubzwingen sollten den Job tun.

IMG 20211113 202938 resized

Bereit zum Test!

IMG 20211114 094456

Erster Test auf Zug, abgerissen:

IMG 20211114 095350

Der Klebstoff war immer noch nicht durchgetrocknet!

IMG 20211114 094847

Die Metallfeder klemmt auch merkwürdig! Da fehlt links ein kleines Stück.

IMG 20211114 094839

Ich biege sie etwas zurück und *knacks*

IMG 20211114 095332 1

Ich habe nicht die geringste Ahnung, woher ich nun so eine Feder bekommen könnte.

Ich habe nun diese Federn(1) bestellt. Sollten passen.

Neues Modell

Bei diesem Set habe ich auf die Haltenasen von „BinKino“ und die M5-Mutter von „Moorhuhn“ zurückgegriffen. Der Entwurf ist nicht schön, er ist in der Hauptsache aus „BinKinos“ Modell und meinem zusammenkopiert – TinkerCAD hat noch ein paar Geisterlinien eingezogen. Prinzipiell sollte das Modell aber funktionieren. Man kann es mit M5-Blindkopfschrauben von außen verschrauben.

Das rote Modell ist komplett mit den Haltenasen, das grüne Modell dient der Befestigung der alten, abgebrochenen Teile, die man sich passgenau zurechtschneiden muss.

halterung

Downloads

Das Modell könnt Ihr gerne bei TinkerCAD selbst anpassen: Frontmaskenbefestigung
Nur die .stl gibt es bei Thingiverse

Fehler

In der Mitte der Halterung ist noch mein Loch zur Befestigung des abgebrochenen Originalteiles. Einfach ignorieren, wird eh mit Support gefüllt. Sieht man nicht und stört auch nicht.
Das ist eben ein Funktionsteil.

Funktionsprüfung

Kann es aktuell nicht testen, da meine Feder gebrochen ist! (Bezugsquellen? Alternativen?)

Druck

Ich würde das Modell so drucken, wie es bereits liegt, dann benötigt man keinen Support.
Die Zugkräfte wirken schräg auf die Layer, sollte passen.
PETG oder ABS benutzen.
Ich verwendete PETG.

Vorgeschlagene Befestigung

Mit je zwei Stück M5 eloxierten Aluminiumschrauben mit flachem Torx-Kopf und mindestens 10 mm Länge. Die gibt es in verschiedenen Farben. Eine wird leidlich zu Eurem Twizy passen.
Alternativ kann man auch nur einer Schraube, direkt unter der Nase verwenden, das Doppelklebeband sollte eine Verdrehung verhindern.
Die M5 Mutter nicht vergessen!

Anbau

  1. Reste der originalen Befestigung entfernen (schneiden, schleifen)
  2. Feder NICHT draufstecken!
  3. Auf die Rückseite Doppelklebeband anbringen
  4. Halterung in das Auto stecken
  5. Frontmaske unten einhaken
  6. vorsichtig und korrekt ausrichten und dann gegen die Halterungen pressen
  7. Frontmaske abnehmen
  8. Halter andrücken
  9. Löcher mit einem 5,5 mm Bohrer(1) bohren
  10. Schrauben und Muttern festdrehen
  11. Feder aufstecken
  12. Frontmaske anbringen
Hinweise
  1. Werbung[][][][][][]

Schreibe einen Kommentar

Ich bin mit der Datenschutzerklärung und der Speicherung meiner eingegebenen Daten einverstanden.