Motorrad Dashcam-Halterungen (Update)

Lesedauer 4 Minuten

Für die Kameras der Dashcam des Twizy, eigentlich eine Motorrad-Dashcam, habe ich Halterungen entworfen. Dashcam-Halterungen. Für 100 Euro Ersparnis kann man sich die Arbeit schon mal machen, oder?

Druckmodelle

Die Files zum bearbeiten findet Ihr bei Tinkercad.
Die fertigen STLs zum Drucken findet Ihr bei Thingiverse.

Es gibt die Halterungen in folgenden Ausführungen:

Runde, große Basis

Wenn sehr viel Platz verfügbar ist. Zum Kleben, wenn man sich sicher ist, dass es auch wirklich hält und die Kameras wieder möglichst rückstandsfrei entfernen möchte. Auch diese Basis kann man natürlich verschrauben, dazu aber unbedingt vorbohren!
Verfügbare Höhen:

  • 18 mm
  • 23 mm
  • 30 mm
  • 40 mm
  • 50 mm

Dashcam-Halterungen

Mittlere, eckige Basis

Für beengtere Platzverhältnisse. Zum Kleben und Schrauben.

Verfügbare Höhen:

  • 18 mm
  • 23 mm
  • 30 mm
  • 40 mm
  • 50 mm

mittel eckig

Kleine, eckige Basis

Für schwierige Platzverhältnisse. Zum Kleben und Schrauben.

Verfügbare Höhen:

  • 18 mm
  • 23 mm
  • 30 mm
  • 40 mm
  • 50 mm

klein eckig

Verlängerungen

Sechs verschiedene Verlängerungen sind verfügbar. Bitte wieder mit M5 oder auch M6 Schrauben und Unterlegscheiben sowie Federringen befestigen.

Gerade Ausführung

Verfügbar in den Längen:

  • 10 mm
  • 20 mm
  • 40 mm

Gedrehte Ausführung

Damit kann man die Kamera außermittig der Basis befestigen. Ja, die Verlängerungen kann man ineinander stecken. Bitte nicht übertreiben, sonst wackelt Eure Dashcam wie ein Lämmerschwanz und außer verwackelter Aufnahmen sieht man dann nicht mehr viel.

Verfügbar in den Längen:

  • 10 mm
  • 20 mm
  • 40 mm

arme

Material

Filament

Befestigungsmaterial

Druck

Filament

Nur mit PETG oder ABS drucken!

Keinesfalls PLA am Fahrzeug benutzen. Es ist wärmeempfindlicher und spröder – UV-Licht mag es auch nicht sonderlich gerne.
ABS ist eher etwas für fortgeschrittene User, PETG ist mit guten Einstiegsdruckern prima zu drucken.

Temperaturen

PETG

  • 215 bis 240 Grad Düse
  • 70 bis 90 Grad Bett

ABS

  • 230 bis 260 Grad Düse
  • 100 bis 110 Grad Bett
  • Langsam und zugfrei bei gleichbleibender Umgebungstemperatur drucken!

Einstellungen

  • Infill: 30 %
  • Layer: 0.2 mm

Haftungsausschluss

ACHTUNG! NICHT NACHMACHEN!

  1. Dies ist keine Anleitung!
  2. Der Artikel dient der persönlichen Dokumentation!
  3. Dieser Artikel soll nicht die beiliegenden Anleitungen, Einbauhinweise oder Installationsanleitungen ersetzen!
  4. Dieser Artikel soll einen groben Überblick über die anfallenden Arbeiten ermöglichen.
  5. Der Artikel erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder gar Korrektheit.
  6. Hier beschreibe ich, wie ich diese Arbeiten als Laie erledigt habe – nicht, wie man sie korrekt oder nach handwerklichen Standards, Vorschriften oder Gesetzen erledigt.
  7. Ich lehne jede Verantwortung, Haftung und Gewährleistung ab. Jeder muss selbst wissen, was er macht.
  8. Einige Arbeiten sind durch Fachfremde nicht zulässig, respektive gesetzwidrig und bedürfen teilweise mindestens der Abnahme durch einen ausgebildeten Berechtigten.
  9. Einige Handlungen und Arbeiten sind im öffentlichen Bereich (Straßenverkehr, Stromnetz, Luftraum, Internet, etc.) verboten oder verstoßen gegen Lizenzvereinbarungen, was straf- oder zivilrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen kann.
  10. 230 Volt sind tödlich!
  11. Kein Backup? Kein Mitleid!
  12. Meine 3D-Modelle sind nur Machbarkeitsstudien, keine geprüften, funktionsfähigen Bauteile.
  13. Die beschriebenen Tätigkeiten sind in der Folge rein akademischer Natur.
  14. Bedenke, dass durch Deine Arbeiten Dritte an Leib und Leben gefährdet werden können und Du persönlich dafür haftest.

Mit dem Weiterlesen stimmst Du diesem Haftungsausschluss zu.

Bitte die Kameras so platzieren und sichern, dass sie während der Fahrt nicht stören und im Falle des Falles weder vom Fahrzeug noch in die Radaufhängung oder gar die Bremsanlage fallen können.

Befestigung

Ja, Kunststoffe im Autobereich lassen sich meistens miserabel kleben. Ich habe aber hervorragende Erfahrungen mit einem GPS-Empfänger und der Handyhalterung gemacht, die der Klebstoff schon mehr als fünf Jahre auf meinem Armaturenbrett sicher hält. Pattex Extrem lässt sich mit etwas Gewalt auf Hartkunststoff wieder rückstandsfrei entfernen.

Die Halterungen mit Pattex Extrem und den selbstschneidenden Schrauben nebst den schwarzen Unterlegscheiben am Fahrzeug befestigen.
Die Kameras nicht mit M6, sondern mit M5 Schrauben und Unterlegscheiben sowie Federringen an der Halterung befestigen.

Um diese Kameras geht es:

Motorrad Dashcam-Halterungen IMG 20211129 200440 resized IMG 20211129 200508 resized

Die originalen M6 Schrauben sind für eine Metallbefestigung mit nur einer Strebe gedacht. Wenn wir selbst drucken, nehmen wir lieber drei Streben – sicher ist sicher.
Benutzen wir die 50 mm Verlängerungen, kann das Kabel der Kamera in eine der Halterungen geclipst werden. Ansonsten bitte Kabelbinder verwenden, damit es keinen Kabelbruch durch Vibrationen gibt.

Update

Nach dem Ausdrucken stellte ich fest, dass ich nicht genügend über die Problematik mit den Layern nachgedacht hatte. Die „Augen“ waren im Bruchbereich längs zu den Layern entworfen worden.
Ich habe nun die Basis-Arme von den Trägerplatten gelöst, so sind nun die „Augen“ aus „Schleifen“ gedruckt und um Größenordnungen stabiler.
Achtung! Einzig die gedrehten Arme könnten bei starkem Zug ausreißen, wenn sie nicht fest genug verschraubt sind.
Ebenfalls habe ich die Toleranzen bei den Armgelenken verbessert.

Trotzdem bleibt die Problematik, dass die Stützstrukturen am besten mit einem Dremel und einem Bohrer entfernt werden müssen. Aber das liegt in der Natur der Sache bei einem Ausdruck mit PETG.

IMG 20211202 114531 IMG 20211202 114604 IMG 20211202 114623 IMG 20211202 114633 teile resized

 

Hinweise
  1. Werbung[][][][][][][]

Schreibe einen Kommentar

Ich bin mit der Datenschutzerklärung und der Speicherung meiner eingegebenen Daten einverstanden.