Boden eingefasst

Lesedauer 2 Minuten

Er wird langsam Zeit, dass ich mit der Fußbodenheizung im Dachgeschoss weitermache, auch wenn uns der Heizungsbauer zum x-ten Mal versetzt hat und es auch nicht nötig hat, zurückzurufen. Wenn das so weitergeht, kaufe ich eine Wärmepumpe bei Selfio und installiere die eben selber. Unglaublich, was sich Handwerker heute alles leisten können… Eigentlich ist so eine Kante in der heutigen Zeit bei der Treppe mit dabei. Der Rand verhindert, dass der Estrich wegläuft. Okay, hier habe ich Trockenestrich, aber auch der könnte ja verrutschen. So oder so: Ich muss die oberste Stufe irgendwie befestigen. Ein fünf Zentimeter großer Metallwinkel wäre doch super. Jaaa, neee, in Corona-Zeiten besuche ich so wenig Baumärkte wie nur irgend möglich. Das gesamte Dachgeschoss besteht aus Holz, also kann ich auch die Einfassung daraus herstellen. Im Keller fand ich noch eine Dachlatte mit den passenden Abmessungen. Das Ding ist locker zehn Jahre alt, schätze ich mal. Also gut abgelagert.

IMG 20200403 160334
Vorgebohrt und durchgeschraubt.

IMG 20200403 160356
Stirnseite verschaubt.

IMG 20200403 161041
Dämmstreifen angetackert.

IMG 20200403 161046
Und auch noch an dem Sockel des späteren Geländers befestigt.

Jetzt kann ich den Boden ausgleichen und die Trägerplatten verlegen.

Schreibe einen Kommentar

Ich bin mit der Datenschutzerklärung und der Speicherung meiner eingegebenen Daten einverstanden.