Shel­ly Dim­mer einrichten

Lese­dau­er 4 Minu­ten

Die Lam­pen von Ama­zon kamen heu­te in zwei Pake­ten an. Zeit­lich ver­setzt. War mit dem Ama­zon-eige­nen Ver­sand­dienst. Die sind echt noch übler als Her­mes. Die Leu­te sind total gestresst und man muss mit dem Fin­der auf… ich habe immer den Ein­druck… den pri­va­ten Tele­fo­nen der Zustel­ler unter­schrei­ben. Aber dar­um geht es hier nicht. Hier geht es um den ers­ten Ver­suchs­auf­bau mit Shel­ly Dimmern.

Ers­ter Test

Ich habe mir einen flie­gen­den Flash-Auf­bau gebas­telt. Mit einer 3‑Eu­ro-Heiß­klebe­pis­to­le vom Tedi. Die „rich­ti­ge” von Pat­tex ist auf der Bau­stel­le. Aber… die­se Mini-Pis­to­le und die­se bil­li­gen Winz-Sticks sind der Ham­mer! Nach einer Minu­te Vor­heiz­zeit kann man kle­ben! Und die Sticks kle­ben wie Höl­le! Nor­ma­ler­wei­se benut­ze ich nur die Pat­tex-Sticks, auch wenn eigent­lich in den Heiß­kle­be­sticks aller Her­stel­ler nur Poly­amid sein sollte.

Der ers­te Auf­bau, mit einem alten Schnur­schal­ter macht kei­nen Bock. Dim­mer müs­sen mit einem Tas­ter gesteu­ert werden.
Ja, ja, eigent­lich woll­te ich einen Stift-auf-Stift Zwi­schen­ste­cker bau­en, den man zuerst auf den Shel­ly und dann auf eine Lüs­ter­klem­me schie­ben kann, aber ich fand kei­ne mit dem gerin­gen Pol­ab­stand der Shellys.
Also habe ich immer (wirk­lich IMMER!) den Ste­cker her­aus­ge­zo­gen, nach­dem ein Shel­ly fer­tig war.

Das war der schluss­end­li­che Auf­bau. Ein­fach den Shel­ly auf die Kon­tak­te schie­ben und fertig.

Als ich fer­tig war, beschrif­te­te ich mei­nen… hmm­m­pfrrr.… „Adap­ter”, damit ich ihn auch spä­ter noch ver­wen­den kann und nicht lan­ge suchen muss, wel­cher Kon­takt wohin führt.
Das Stück­chen PE-Lei­tung ganz rechts dient nur dazu, dass ich den Ste­cker nicht ver­setzt aufstecke.
Ist klar: Nicht nach­ma­chen! Auf kei­nen Fall. So ein Ding ist lebensgefährlich!

Die Shel­lys im Kar­ton lich­te­ten sich…

Die fer­ti­gen sta­pel­ten sich langsam…

Pro­ble­me

Es gab auch ner­vi­ge Probleme.
Ja, wie gesagt, die Shel­ly Dim­mer sind brand­neu und so gibt es bereits seit den paar Tagen in mei­nem Besitz zwei Firm­ware-Updates. Und es ist abzu­se­hen, dass wei­te­re fol­gen wer­den müssen.

Lam­pen

An mei­nem Auf­bau sind zwei von die­sen Ama­zon-Spots dran. Zusam­men 10 Watt.
Die­se Lam­pen haben Vor­schalt­ge­rä­te. Sind wohl 12V-Gerä­te an einem 110–230 V‑Anschluss.

Dim­mer­funk­ti­on

Die Lam­pen ska­lie­ren nach Dim­mer­leis­tung sehr exakt.
50 % bis 100 % = 10 Watt.
Unter 50 % eben pas­send: 25 % = 5 Watt, 10 % = 2 Watt.
Das liegt an der 110230 Volt-Kom­pa­ti­bi­li­tät der Lampen.

Des­we­gen kom­men die Shel­ly Dim­mer mit einer ein­ge­bau­ten Kali­brie­rungs­funk­ti­on. Ich habe es nicht gemes­sen, ver­mu­te aber, dass die Lam­pen am Ende nicht signi­fi­kant mehr als 110 Volt bekommen.

Ein kali­brier­ter Dim­mer zeigt die Watt exakt pas­send an: 80 % = 8 Watt, 70 % = 7 Watt, etc. pp.

Und noch was:

Ist der Dim­mer erst­mals im Betrieb, so sir­ren die­se Vor­schalt­ge­rä­te beim Dim­men über den Taster.
Nach dem Reboot im Smar­to­me-WLAN ist das Sur­ren weg.
Das liegt aber wohl nicht am WLAN, son­dern dass die Dim­mer nach dem Reboot den Typ der Last erkannt haben.

Für die Ein­rich­tung braucht man:

Shel­lys
Dimm­ba­re Lampe
WLAN mit Internetzugang
Rechner
Han­dy mit der Shel­ly App

Mei­ne Ein­rich­tung­vor­ge­hens­wei­se ist:

Shel­ly anstecken
Schal­ter testen
Mit WLAN des Shel­lys verbinden
Im Brwo­ser 192.168.33.1 aufrufen
Inter­net… Smar­thome-WLAN-Zugangs­da­ten ein­ge­ben (die­ses WLAN muss Inter­net­zu­gang haben!)
WLAN des Rech­ners auf das eige­ne Smar­thome-WLAN wechseln
Im eige­nen Rou­ter nach dem neu­en DHCP-Lea­se für die­sen Shel­ly schauen
Die­se IP im Brow­ser aufrufen
Im Brow­ser Update fah­ren (14.10. auf 20.11.)
Power on auf Recent ändern
Gerät in App einem Raum zuweisen
Im Brow­ser kalibrieren.

Wenn das klappt, gut

Kali­brie­ren

Wenn nicht, pas­siert Folgendes:
Kali­brie­ren akti­vie­ren (Trai­ling in dem Fall wäh­len, sonst sum­men die Vorschaltgeräte)
Lam­pe geht an
Nach 10 Sekun­den geht die Lam­pe aus
Und dann bleibt das Bild ein­fach bei 0 %.

Lösung:
Beta-Firm­ware instal­lie­ren. (kein Link, hat sich sicher bereits erle­digt und die Ver­si­on wur­de zum Release)
Wenn der Dim­mer danach in der App und dem Brow­ser nicht mehr reagiert: Eini­ge Male auf den Tas­ter drü­cken, dann klappt es auc wie­der mit der Software.

Fazit

Man­che Dim­mer funk­tio­nie­ren mit der aktu­el­len Firm­ware, ande­re nur mit der Beta.

 

Für das Protokoll:
Pro­ble­me mach­ten bei mir Gerä­te mit der Device-ID: F36848 (15951944) und F3600D (15949837). Und noch ca. die Hälf­te der rest­li­chen 18 Stück, deren Device-ID ich mir aber nicht notierte.
Ist nicht schlimm, die bekom­men das Update beim Einzug.

Schreibe einen Kommentar

Ich bin mit der Datenschutzerklärung und der Speicherung meiner eingegebenen Daten einverstanden.