Sat-Schüs­sel aufgebaut

Lese­dau­er 4 Minu­ten

Eigent­lich schau­en wir kein linea­res Fern­se­hen mehr. Zu poli­ti­schen und sport­li­chen Live-Events der öffent­lich-recht­li­chen Sen­der aber schon noch. So ein­mal im Monat für ne Stun­de oder so. Klar, wir hät­ten DVB‑C über Unity­me­dia sowie­so schon im Haus, aber die wol­len ja nur für ihr blö­des Kabel mehr haben, als Net­flix kos­tet. Des­we­gen haben wir uns einen SAT->IP-Receiver gekauft. Der Stremt das Fern­seh­pro­gramm in das LAN und das WLAN, so dass wir auf jedem End­ge­rät Fern­se­hen schau­en kön­nen. Wenn wir es denn über­haupt täten.

Ich kauf­te also eini­ge Sachen über Ebay und Ama­zon und natür­lich auch über Alter­na­te. Ama­zon und Alter­na­te lie­fer­ten das, was wir bestell­ten. Bei Ebay ist das ja immer so eine Sache. Ich muss mal prü­fen ob ich zu blöd war ein Quad- von einem Quat­tro-LNB zu unter­schei­den. Jeden­falls habe ich da ver­mut­lich nun ein Quad-LNB an der Schüs­sel hän­gen. Das passt auch, denn ich konn­te auf dem Ding kei­nen Auf­druck für horizontal/​vertikal/​high/​low ent­de­cken. Das däm­mer­te mir aber erst nach­dem ich alles fer­tig hat­te und den Recei­ver zur Span­nungs­ver­sor­gung des Sat-Fin­ders anschlie­ßen woll­te. Ficken!

Den Dach­spar­ren­hal­ter samt Rohr (58mm) habe ich über Ama­zon gekauft.
Ich sage mal: preis­wert im Wort­sin­ne. Aber letzt­lich ver­die­nen sich die Her­stel­ler dar­an immer noch eine gol­de­ne chi­ne­si­sche Nase.

Quiz­fra­ge:
Was haben nur Dach­spar­ren­hal­ter im Pre­si­be­reich von deut­lich über 100 Euro?
Richtig!
Ein Loch für die Kabeldurchführung!

Ich woll­te aber das Kabel nicht mit Kabel­bin­dern am Mast befes­tigt und dann so pro­vi­so­risch unter einer Dach­schin­del hin­durch ins Haus geführt wissen.
Also habe ich mit dem Stu­fen­boh­rer ein Loch in den Mast gebohrt.
Pro­blem gelöst.

Alter! Die Schweiß­näh­te gewin­nen echt kei­nen Meistertitel!
Dafür lagen amt­li­che Schrau­ben bei.
Wenn die denn mit dem Schaft durch die Löcher im Dach­spar­ren­hal­ter gepasst hätten.
Taten sie aber nicht.

What the fuck?!?

Also wie­der mit dem Stu­fen­boh­rer… Ihr wisst schon.

Hmmm, nun ja. Unten sieht es schief aus. Isses aber eigent­lich nicht

Der feh­len­de Auf­druck stör­te mich schon hier. Dach­te aber noch, dass man im Web sicher ein Manu­al fin­det. Dem LNB lag nichts bei! 🙁

Die frei lie­gen­den bun­ten Innen­lei­ter soll­ten nicht der Son­ne direkt aus­ge­setzt wer­den, also nahm ich wei­ßes Iso­lier­band und wickel­te es von unten nach oben um die Leitung.

Mit der App Sat-Fin­der von Astra SE habe ich die Anten­ne grob aus­ge­mes­sen. Schon rich­tig: Die Schüs­sel stört den Kom­pass im Han­dy unge­mein, sodass ein exak­tes Aus­rich­ten der Schüs­sel nicht mög­lich war.
Aber das Aug­men­ted-Rea­li­ty-Bild mit dem schwe­ben­den Satel­li­ten ist schon echt cool.

Die App ist wirk­lich hilf­reich auf dem Dach.

Wir ent­sin­nen uns noch an den uner­freu­li­chen Plas­tik-Dach­zie­gel? Den habe ich durch einen Blei­dach­zie­gel ersetzt. Toom führt den unter der Bezeich­nung „Dach­hau­be”… *kopf­schüt­tel*

Okay, so dicht unter dem Dach­first, mit der letz­ten Rei­he als hal­be Zie­gel… also das ist echt nicht so geil, den Blei­dach­zie­gel da drun­ter zu bekom­men. Aber letzt­lich klapp­te es doch. Ist ja klar.

Wo schaut sie nur hin?

Wie ein Pea­nut, der über die Mau­er schaut.

Das Fröh­li­che kommt hier ein­deu­tig zu kurz.

Hier die Durch­füh­rung ins Dach.
Mein Plan ist momen­tan, dass ich durch ein ein­fa­ches Kabel­rohr das Kabel vom LNB in die Drem­pel­wand füh­re und dort eine War­tungs­klap­pe ein­baue. Dahin­ter kommt dann der ers­te Anschluss­block mit den Blitzschutz-Komponenten.
Die Erfah­rung hat mir gezeigt, dass nach maxi­mal zehn Jah­ren Kabel und LNB am Ende sind und aus­ge­tauscht wer­den müs­sen. Des­we­gen wird das Kabel eben in der Drem­pel­wand durch den Blitz­schutz unter­bro­chen. Dem Kabel im Haus pas­siert ja nichts, wenn es drin­nen nicht reg­net und kei­ne UV-Licht-Quel­le ihm zusetzt.

Tja, Blitz­schutz, bzw. Poten­ti­al­aus­gleich. Rich­tig. der Block bekommt noch einen Poten­ti­al­aus­gleich. Aber direkt durch den Dachsparrenhalter.
Häh? Wie geht denn das? Ja, es kommt ja noch eine Solar­an­la­ge auf das Dach und die muss ja auch geer­det wer­den. Mit einem Aus­sen­lei­ter. Der kommt auch an den Sat-Mast.
Dann reicht ja ein 6 qmm Kabel zwi­schen Schüs­sel und ers­tem Block.

-

Tja, Mist. Nun kann ich die Schüs­sel nicht tes­ten. Muss erst ein neu­es LNB ordern. Oder das fal­sche umtauschen. :-/

 

Schreibe einen Kommentar

Ich bin mit der Datenschutzerklärung und der Speicherung meiner eingegebenen Daten einverstanden.