Auf dem Dachboden

Lese­dau­er 6 Minu­ten

End­lich geht die Elek­trik in die End­pha­se. Hier konn­te ich erst los­le­gen nach­dem die Däm­mung ein­ge­bracht war. Die Kabel lie­gen in einer Instal­la­ti­ons­ebe­ne unter den Rigips­plat­ten und nicht in der Däm­mung, sodass ich auch hier Lei­tun­gen mit 1,5 mm² benut­zen konnte/​durfte. In den Well­roh­ren befin­den sich die Daten­ka­bel. Was hier nervt: Lie­be Ein­käu­fer vom Bau­haus: Die aktu­el­len, nicht beton­fes­ten Well­roh­re sind nicht ein­mal tritt­fest, war­um habt ihr das viel fei­ner geripp­te, hel­le M32 Well­rohr aus dem Pro­gramm genom­men, das zudem noch per­fekt auf die Netz­werk­do­sen pass­te (die „fal­sche”, wei­te Öff­nung!)? Und Toom: War­um habt Ihr über­haupt kein Well­rohr in Pfungstadt? 🙁 So war das Durch­schie­ben der Kabel abso­lut unmög­lich. In der 32er Well­rohr habe ich nur zwei CAT 7 Lei­tun­gen schie­ben wol­len, aber an jeder win­zi­gen Bie­gung blei­ben die an den gro­ben Riffeln/​Wellen hän­gen. Selbst das Zug­band hakt ab und zu. Indis­ku­ta­bel. Schrott. Müll. Aber lokal kann man halt nichts von guter Qua­li­tät kaufen.

Egal. Span­nend wird wie­der mal die Posi­tio­nen der Ein­baus­pots so zu wäh­len, dass ich auch wie­der an die Zulei­tun­gen dar­un­ter herankomme.

Die Schrä­gen im Dach­ge­schoss waren in allen erdenk­li­chen Rich­tun­gen schief. Das Dach hing teils wie eine Hän­ge­mat­te durch. Das wur­de alles mit Jus­tier­schrau­ben und zwei Lagen Dach­lat­ten begradigt.

Bei die­sen 360-Grad-Ansich­ten habe ich wie­der auf den Ein­satz von WPVR ver­zich­tet und das gute alte Mar­zi­pa­no ver­wen­det. Die Bedie­nung von WPVR ist ein abso­lu­ter Krampf. Das haben Pro­gram­mie­rer und kei­ne Anwen­der ent­wi­ckelt. Wor­an man das sieht? Na, zum Bei­spiel dar­an, dass es für Hot­spots kein GUI gibt, als Kon­trol­le die­nen dann Zah­len­ko­lon­nen mit den Koor­di­na­ten. Mei­ne Fres­se! Mit Mar­zi­pa­no mache ich in einem Drit­tel der Zeit wesent­lich kom­ple­xe­re VR-Tou­ren. Dumm nur, dass Mar­zi­pa­no kei­ne Spei­cher­mög­lich­keit bie­tet. Ein nach­träg­li­ches Bear­bei­ten ist hier nicht mehr mög­lich. Bleibt zu hof­fen, dass Goog­le das Tool doch noch wei­ter­ent­wi­ckelt, denn es ist mit Abstand die bes­te und intui­tivs­te Art vir­tu­el­le Tou­ren zu erstellen.

Bedie­nung:
Mit der Maus das Bild „grei­fen” und in alle Rich­tun­gen schauen.
Mit dem Maus­rad zoomen.
Auf die Info-But­tons kli­cken um die voll­stän­di­ge Beschrei­bung zu lesen.
Auf die Pfei­le kli­cken, um die Ansicht zu wechseln.

Hier der direk­te Link mit der Mög­lich­keit die Tour im Voll­bild zu erle­ben: KLICK MICH!

Hin­weis: Die Qua­li­tät der Kame­ra ist bes­ser als das, was man hier sieht.

Und hier wie­der die doku­men­ta­ri­schen Bilder:

Ver­tei­lung rechts neben der Tür im Arbeitszimmer

Die alten Dosen und Lei­tun­gen nach Abspra­che mit Elek­tri­ker nicht her­aus­ge­ris­sen, wür­de nichts gegen den Ein­satz spre­chen, auch wenn die Pha­se hier schwarz statt braun ist.

Die Lei­tun­gen ver­lau­fen auf der unte­ren Pfet­te Rich­tung Decken­lam­pe und Steckdose.

Die bei­den obe­ren sind „ori­gi­nal”, mei­ne sind die unte­ren: Abge­hend eine wei­te­re Steck­do­se an der Süd­wand und die Lei­tung für die Kli­ma­an­la­ge (sepa­rat aus dem Kel­ler geführt und abgesichert)

Ins­ge­samt acht Ein­bau­strah­ler vorgesehen.

Ers­ter Deckenausgang

Steck­do­se unter dem lin­ken Fenster.

Steck­do­se unter dem rech­ten Fens­ter. Hier mit Abgang zu den Rollläden.

Rol­lä­den. Oben links eine Ver­teil­erdo­se. Zwei 5x3,15er für zwei Rollladenschalter.

Lei­tungs­ver­lauf der Zulei­tung zum lin­ken Rollladen.

Ver­teil­erdo­se. Zulei­tun­gen von oben nach unten: Licht, Steck­do­se West, Zulei­tung, Steck­do­se Süd, Steck­do­se Nord. Die Lei­tung für die Kli­ma­an­la­ge läuft hier vorbei.

Zulei­tung von oben: Lei­tung Ther­mo­stat, Zulei­tung von Ver­teil­erdo­se nach Nord­wand. (nicht sicht­bar: ZL Außenbeleuchtung)

Links neben der Tür im Arbeitszimmer:
Im Well­rohr: 4er-Sat-Kabel und 6 qmm Poten­zi­al­aus­gleich zum Dach­spar­ren­hal­ter der Sat-Anla­ge (die ihren Poten­zi­al­aus­gleich mit der Solar­an­la­ge außen bekommt)
Dane­ben: Zulei­tung Nord­sei­te, Zulei­tung für Außen­be­leuch­tung (sepa­ra­te abge­si­chert, Ver­teil­erdo­se in Gale­rie neben dem Decken­durch­bruch zum Windfang).

Aus­tausch­punkt für exter­nes Sat­ka­bel. Hier mit ers­tem Blitz­schutz. Noch nicht an das inter­ne Kabel angeschlossen.
Gelb: Cat 7
Grau: Video­ka­me­ra Westwand.

Durch­bruch zur Gale­rie. Von dort nach unten durch die Medienwand.
Kabel­ka­nal ver­schwin­det mit Ein­brin­gung der Fuß­bo­den­hei­zung unter dem Trockenestrich.

Mit­tig unter den Fens­tern: LAN-Dose.

Die Rol­la­den­ver­ka­be­lung im Detail.

Roll­la­den am West­fens­ter. Frag­lich, ob wir den über­haupt instal­lie­ren wer­den. Fens­ter ist zu klein.
Zulei­tung von der „ori­gi­na­len” Steck­do­se, die ich durch­ge­mes­sen habe.

Aus­ser­halb der Instal­la­ti­ons­zo­ne? Nein, liegt nach­her im Fuß­bo­den: Klimaanlagenzuleitung.
Woll­te das „ori­gi­na­le Kabel nicht beim Auf­stem­men beschädigen.

Lei­tun­gen Außen­be­leuch­tung und Videokamera.

Von links nach rechts: Außen­be­leuch­tung, Video­ka­me­ra, Roll­la­den Wohn­zim­mer, Roll­la­den Arbeits­zim­mer, Kli­ma­an­la­ge Arbeitszimmer.

Gale­rie:

Ver­tei­lung rechts neben der Tür zum Arbeitszimmer:
Von oben: Zulei­tung, Schalter/​Taster neben Bade­zim­mer­tür, Zulei­tung von den Steck­do­sen an der Nord­wand (ori­gi­nal).
Nach unten: Zulei­tung Decken­licht und Steck­do­se, Schalter/​Taster

Steck­do­se unter Schal­ter und über Boden.
LAN-Kabel aus Boden über Medi­en­wand (Kind, Arbeit, Gale­rie) und vier Video­ka­bel in alle Himmelsrichtungen.

Zulei­tun­gen Arbeits­zim­mer und Kli­ma­an­la­ge Arbeitszimmer.
ZL Arbeits­zim­mer ver­läuft durch unge­dämm­ten Bereich.

Zulei­tun­gen Gale­rie Unter­ver­teil­erdo­se und Kli­ma­an­la­ge nach Rechts

Links: Zulei­tun­gen Aus­sen­be­leuch­tung, rechts Schal­ter Bad­tür, Ther­mo­st­at­lei­tung Arbeits­zim­mer, Klima.

Ver­lauf der Datenleitungen:

Im Durch­gang

Schrä­ge des Durchganges.

Unter dmr Dach­first entlang

Neben dem Fens­ter her­un­ter. Hier mit pro­vi­so­ri­schen Halterungen.

LAN für Gale­rie, Video­ka­me­ra Nord und ZL Außenbeleuchtung.
Rechts die auf­stei­gen­den Ver­sor­gungs­lei­tun­gen für das Dachgeschoss.

Lei­tungs­ver­lauf zur Ver­teil­erdo­se im Flur in das Wand zum Bad.

Zulei­tun­gen unter den Gips­kar­ton­plat­ten Rich­tung Arbeits­zim­mer und Decken­be­leuch­tung Galerie.

Zulei­tung Arbeits­zim­mer, Ther­mo­stat Arbeits­zim­mer und ZL Klima.

 

Und weil es so schön ist und ich zu faul bin einen wei­te­ren Arti­kel dafür zu schreiben:

Kin­der­zim­mer, Beginn der Verkabelung.


LAN-Dose rechts neben Gaube

Ver­lauf Wellrohr.

Wech­sel­schal­ter für Decken­licht und Bett­licht. Zulei­tung Licht und Steck­do­sen Ost und Süd.
Fehlt: Lei­tung Decke und Bettlicht.

Unten: ZL Steck­do­sen Ost und Süd.
Fehlt: Thermostat

Bett­licht, 2x Lei­tung Schal­ter, ZL Steckdose

Bett­licht, ZL Bett, Lei­tun­gen Decken- und Bettschalter.

Spä­te­re Verteilerdose.

Decken­licht. Acht Auslässe.

 

Schreibe einen Kommentar

Ich bin mit der Datenschutzerklärung und der Speicherung meiner eingegebenen Daten einverstanden.