Die Brücke ist gekommen!

Lesedauer 3 Minuten

Erst wollte ich die Sonoff 433 MHz Bridge bei Creatonix ordern. Die war dort ausverkauft. Zudem stand im Shop überall noch der Hinweis, dass sie im Urlaub wären, auch wenn dieser laut Text schon seit einer Woche rum wäre. Weiß der Geier. Also Ebay? Ach neee, alles so halbseiden. Und dann sehe ich einen anderen Shop… WTF? t3d.eu? Was ist denn das?

Sieht auch halbseiden aus. Ein Chinese mit Lager in der EU? Aber… der führt 3D-Drucker-Zubehör, der kann kein schlechter Mensch sein. Und im Impressum stehen vertrauenswürdige Daten. Auch die Sonoff-Bridge bietet er für einen akzeptablen Kurs an. Bridge mit Tasmota und Portisch-Update für 20,99? Paypal möglich? Gekauft!

Warum nicht selber flashen? Weil ich nicht herausfinden konnte, welches denn nun die alte und die neue Bridge ist. Die neue soll eine bessere Reichweite haben. An einer von beiden muss man Leiterbahnen durchtrennen, damit man sie flashen kann. Ach komm, am Arsch. Mache ich für den geringen Aufpreis sicher nicht selber.

Kurz nach der Bestellung lag die Bridge im Briefkasten. *freu*

Ausgepackt, eingeschaltet und…

Ooooh! Mmmmh!
Was ist das?
Ein leuchtender Schriftzug!
Und was macht er?
Er leuchtet grün!
Wooooha!

IMG 20200123 174401

… mit dem WLAN der Bridge verbunden…

Bildschirmfoto 2020 01 23 um 17.45.35

Die Bridge mit meinem WLAN verbunden und die Fensterkontakte ausprobiert…

Bildschirmfoto 2020 01 23 um 22.18.16 1

Okay… war mir nicht so richtig bewusst. Das sind ja nur Fensterkontakte, die sind ja nicht verschlüsselt oder müssten gepairt werden oder so…
Die übertragen einfach ihre ID und den Status. Also offen oder geschlossen. Feierabend. Aha. Und was ist mit dem Batteriestatus? Ist der im Code mit drin?
Könnte durchaus sein. Die vorletzte Stelle?

Das heißt aber auch… ich sehe jedes unverschlüsselt sendende Device im Umkreis?
Okeee… _(

Gibt es eigentlich 455 MHz-Jammer? Mit Sicherheit.

Gut, ich muss mal sehen, ob man die Dinger anpingen kann. Denke aber nicht.

Tja, eigentlich wollte ich OpenHAB benutzen, aber irgendwie werden wir nicht Freunde. Das macht mich aggressiv. Ich habe es lokal auf meinem Rechner laufen und das Webend quittiert jeden Klick mit ca. 1,5 Sekunden Gedenkpause. Fühlt sich an, als ob ich ein 28.8er Modem benutzen würde. Das geht ja mal gar nicht.

Und dann die Benamung der einzelnen Komponenten.
Items?
Things?
Dinge und Dinge?

Och, nööö, was ist denn das? Ich weiss noch, wie ich einigen Leuten Joomla beibringen wollte, und die die damals die Krise bekamen, weil sie nicht verstanden, was Beiträge und Seiten unterscheidet oder Plugins und Module. Dabei ist das quasi selbsterklärend. Aber Items und Things? Das sind Synonyme! Ist ein Item komplexer als ein Thing? Nein, es gibt komplexe things, aber keine komplexen Items. Trotzdem… warum sollte man Geräte aufteilen sollen? Verstehe ich nicht. Oder ist ein Item Hardware und ein Thing… irgendeine Art Softwarefunktion?

Die bisher on mir gefundenen (Youtube-) Anleitungen behandeln zu Beginn nie die interessanten, grundlegenden Dinge. Was interessiert mich Logging, wenn ich kein Device habe, welches mir Daten sendet?
OpenHAB tut wohl nur so, als ob es einfach zu bedienen wäre. Und dann noch immer zwischen Konsole und GUI hin- und herswitchen? Also sorry, Leudies. Entweder oder. Mal soll ich eine Erweiterung über die Konsole hinzufügen, mal über die GUI? Ich habe keine Probleme mit der Konsole, aber ein durchgehendes Konzept ist doch ein Basic.

Ach ja: Die eckige Bridge ist die neue. Die mit den abgerundeten Ecken, die wie ein winziger MacMini aussieht, ist die alte Bridge.

 

Schreibe einen Kommentar

Ich bin mit der Datenschutzerklärung und der Speicherung meiner eingegebenen Daten einverstanden.