Update von Sier­ra nach Moja­ve auf Hackintosh

Lese­dau­er 3 Minu­ten

Moja­ve ist nun bereits eini­ge Mona­te ver­füg­bar, somit ist mit Kin­der­krank­hei­ten nicht mehr zu rech­nen und es wird Zeit für einen Wech­sel. Moja­ve bringt tat­säch­lich eini­ge Net­tig­kei­ten mit, die zwar nicht welt­be­we­gend sind, aber im All­tags­be­trieb doch recht nütz­lich sind.

Für die Eili­gen geht es hier direkt zur Instal­la­ti­on.

Sys­te­me
Alle Vor­ge­hens­wei­sen für eine kom­plet­te Neu­in­stal­la­ti­on sind in der u.a. Anlei­tung für Sier­ra ganz genau auf­ge­führt. Die­se könnt Ihr genau­so umset­zen, nur eben mit einem Moja­ve-Instal­ler statt dem für Sierra/​HighSierra.

Clover
Eine Instal­la­ti­on mit/​für Clover wird hier nicht behan­delt, auch wenn die sich nur mar­gi­nal unter­schei­det – was aber auch nur die Instal­la­ti­on des Clover-Boot­loa­ders betrifft.

Hard­ware
Oft­mals ist eine Instal­la­ti­on für ein Sys­tem mit AMD- oder Atom-Pro­zes­so­ren wesent­lich auf­wen­di­ger und wird hier eben­falls nicht behan­delt. Meis­tens ist man mit einer CPU der Intel-i-Serie bei einem Hack­in­tosh gut bedient.

Haf­tungs­aus­schluss:
Egal was Ihr macht, Ihr habt es gemacht – nicht ich, das ist ganz ein­fach. Die­se Anlei­tung erhebt nicht den Anspruch auf Kor­rekt­heit und Voll­stän­dig­keit. Ich sage nicht: „So geht es!”, ich sage nur: „So habe ich es gemacht!”.  Einen Hack­in­tosh wird man nicht für den Pro­duk­tiv­ein­satz ver­wen­den. Tut Euch den Gefal­len und kauft einen ech­ten Mac, wenn Ihr mit der Maschi­ne Geld ver­die­nen wollt. Ver­liert Ihr irgend­wel­che Daten oder gekauf­te Lizen­zen, so ist das Euer Pro­blem, denn…

Ein paar Wor­te zur Legalität:
Da die Lizenz­be­din­gun­gen vor dem Laden des Betriebs­sys­te­mes im AppS­to­re ein­seh­bar sind und die­se es aus­drück­lich unter­sa­gen, macOS auf nicht-Apple-Hard­ware ein­zu­set­zen („…install, use or run the Apple Soft­ware on any non-Apple-bran­ded com­pu­ter…”), ist die Fra­ge beant­wor­tet: Nein, man darf macOS nicht auf einem selbst­ge­bau­ten PC ein­set­zen! Nö, auch nicht, wenn Du da ein Apple-Logo draufmalst. 😉
Punkt.

Aber ich habe es doch legal geladen!
In eini­gen Foren wird schein­hei­lig dar­auf ver­wie­sen, dass ein Down­load aus App­les AppS­to­re „auto­ri­siert”, also qua­si irgend­wie legal, sei. Ande­re Quel­len sei­en ille­gal, nur die­se wären „Raub­ko­pien”. Das ist natür­lich völ­li­ger Blöd­sinn. Nur weil Apple die Down­loads z.B. im AppS­to­re auf einem Hack­in­tosh nicht ver­bie­tet, sind die­se noch lan­ge nicht legal. Und nein, es ist auch nicht irgend­wie legal, nur weil Apple sei­ne Betriebs­sys­te­me kos­ten­los anbie­tet. Der Witz (zum Geld­ver­die­nen) ist ja die Bin­dung an die eige­ne rela­tiv teu­re – aber auch sehr hoch­wer­ti­ge – Hardware.

Kon­se­quen­zen?
Ihr ver­stosst gegen die Lizenz­be­din­gun­gen von Apple. Euer Hack­in­tosh wird durch ein Sys­tem­up­date viel­leicht eines Tages nicht mehr lau­fen. Euer Apple-Kon­to wird viel­leicht gesperrt, ver­mut­lich mit aller von Euch gekauf­ter Soft­ware. Es ist aber eher unwahr­schein­lich, dass Apple (oder ein Abmahn­an­walt) eine zivil­recht­li­che Kla­ge ein­rei­chen wird. Der ent­stan­de­ne Scha­den (bei einer unent­geld­lich ange­botne­nen Soft­ware) ist ein­fach zu gering. Anders sähe es aus, wenn Ihr die Gerä­te qua­si in Serie bau­en wür­det und sie dann ver­kau­fen woll­tet. Die Fir­ma Psystar schei­ter­te (in den USA) damit.

Kann ich mit die­ser Anlei­tung einen Hack­in­tosh installieren?
Nein, nicht ganz. Du bist neu im The­ma „Hack­in­tosh”? Fol­ge ein­fach der u.a. Anlei­tung für macOS auf einem Hack­in­tosh und benut­ze dazu schlicht einen Stick mit Moja­ve. Sound und WLAN wie eben­falls u.a. mit dem super­ben Kext Updater repa­rie­ren lassen.

Hard­ware
Auf­bau­end auf den bei­den u.a. Arti­keln, hier nur ein paar kur­ze Anmer­kun­gen zum Update eines Hack­in­toshs auf Moja­ve (macOS 10.14) auf fol­gen­der Basis:

GA Z97m-D3H
i5 4670K @ 44 (alle Kerne)
Cryo­rig A40 Ulti­ma­te Wasserkühlung
2×8 GB Cru­cial Bal­lis­tix Sport 1600 CL9 @ 2.200 10−11−11−28
MSI RX 570 8GB @ 1.450 /​ 2000
1x Arthe­os WLAN-PCI‑e
2x SSD
2 X HDD
be quiet! L8 Pure Power 430W CM
Cor­sair Air 240 mit 3x Artic F8, 2x Artic F6

Vor­ge­hens­wei­se
Wenn das Sys­tem wie in mei­ner Anlei­tung für einen Sier­ra-Hack­in­tosh auf­ge­setzt wur­de und sich die Sys­tem­da­ten im NVRAM befin­den, steht einem direk­ten Update nichts im Wege. Wir legen uns zur Sicher­heit ein TM-Back­up des Sys­tems an.

Hier des­we­gen nur noch die Kurz­form für Leu­te, die wis­sen, was sie machen.

[sta_​anchor id=„installation”]INSTALLATION[/​sta_​anchor]

1.) TM-Back­up durchführen.

2.) wir laden uns im Hack­in­tosh-Forum das Moja­ve-Rea­dy-BIOS für das Board her­un­ter: *KLICK* und spei­chern es auf einem USB-Stick (FAT/​NTFS/​EXFAT).
Im BIOS sichern wir unse­re Kon­fi­gu­ra­ti­on (unter „Pro­fi­le”) auf den Stick mit dem BIOS-Update. Dies ist gera­de bei über­tak­te­ten Sys­te­men wichtig.
Nun flas­hen wir das neue Moja­ve-BIOS über das alte Sier­ra-BIOS. Reboot.
Gesi­cher­tes Pro­fil laden. Reboot.

3.) Unter Moja­ve funk­tio­nie­ren mit unse­rer Hard­ware der Sound und das WLAN nach der Instal­la­ti­on nicht mehr. Für das Fixen des Sounds benö­ti­gen wir den aktu­el­len AppleALC.kext aus fol­gen­dem Thread im Hack­in­tosh-Forum: *KLICK* 
Die­sen kopie­ren wir wie­der in die EFI-Par­ti­ti­on unter OZ/​Darwin/​Extensions/​Common. Den alten App­le­ALC-OZM benö­ti­gen wir nicht mehr und löschen ihn.

4.) Wir star­ten nun das Update auf Moja­ve und las­se es durchlaufen.

5.) Nach der Instal­la­ti­on von Moja­ve fixen wir mit dem Kex­t­Up­dater (unter „Werk­zeu­ge”) unse­re Athe­ros-WLAN-Kar­te: „Kext für Athe­ros AR92xx/​93xx installieren”.

Reboot.
Fertig.

macOS auf Hack­in­tosh installieren

Hard­ware­auf­bau eines Hackintoshs

Schreibe einen Kommentar

Ich bin mit der Datenschutzerklärung und der Speicherung meiner eingegebenen Daten einverstanden.