Kunstgalerie Winkelimpression

IMG 20200122 140215
Lesedauer 5 Minuten

Der Dachbodenausbau zog sich nun doch signifikant länger hin, als gedacht und gehofft. Das ist natürlich auch eine monetäre Frage. Gut, feiern wir doch einmal an dieser Stelle die vielen teuren, aber nicht immer geraden Ecken und Winkel, die der Ausbau eines so alten und nie für Wohnzwecke gedachten Dachgeschosses so mit sich brachte. Bitte schnallen Sie sich an, stellen sie den Kaffee weg und bringen sie den Bürodrehstuhl in eine aufrechte Position.

Weiterlesen

Der schafft was weg, was?

IMG 20200116 121346
Lesedauer 2 Minuten

Einige Wochen lag schon der Parkside Bandschleifer vom Lidl hier um. Ebenso die Ersatzbänder von Amazonien. Bevor die Fußbodenheizung in das Zimmer „Kind 2“ kommt, sollte der hässliche Stützbalken in dem Raum abgeschliffen sein. Ob die Parkside dieser Herausforderung gewachsen ist?

Weiterlesen

Mission Strippenziehen accomplished

IMG 20191002 114859
Lesedauer 3 Minuten

Klar, da einige Wände noch nicht verplankt sind, hängen die Strippen traurig herum. Naja, okay, und der Vorratsraum muss noch verkabelt werden. Aber ansonsten bin ich mit dem Strippenziehen soweit durch. Hier deswegen wieder mal ein Haufen Bilder zur persönlichen Dokumentation.

Weiterlesen

Fußbodenheizung vergessen

ODS Treppenhöhe anpassen
Lesedauer 3 Minuten

Heute früh meinte Frau™ irgendwas von der Fußbodenheizung im DG. Ich hörte die Frage gar nicht richtig, weil mir gleich in den Sinn kam, dass die Fußbodenheizung eine gewisse Aufbauhöhe hat und ich deswegen die Treppenstufen eigentlich anpassen muss. Nun… vorgestern setzte ich alle Dosen für die Stufenbeleuchtung in Richtung Dachgeschoss. Dolle Show.

Die passen ja nun nicht mehr.
Warum?

Weiterlesen

Tabula Rasa!

IMG 20190522 172005
Lesedauer 4 Minuten

Hurra! Wir haben einen Gaubenbauer gefunden! Die bekannteste Fertiggaubenfirma Deutschlands rief 51.000 Euro für zwei Gauben auf. Ein Zimmermann in unserer Gegend immerhin noch 40.000 (vielleicht auch 30.000 Euro – ist wohl ein fliegender Händler). Angesehen hat sich das Objekt vor der Angebotsabgabe aber niemand. Außer dem Handwerker, den wir nun haben. Kaum ist jemand vor Ort, schrumpft auch schon der Preis. Nun zahlen wir so einen Kurs, den uns viele Bekannte (und auch andere User im Net) nannten: um die 15 Kiloeuronen pro Gaube. Am Freitag kommt nun auch der Statiker und sieht sich das alles an. Dieser Anruf erreichte uns Mittwoch Vormittag.

Weiterlesen