Gedan­ken zur SmartHome-Zentrale

Lese­dau­er < 1 Minu­te

Hier die Erfah­run­gen bis­her: open­HAB: Abso­lu­te Null­num­mer. Da ist nichts intui­tiv zu bedie­nen, auch wenn die Web­ober­flä­che das dem Anfän­ger vor­gau­kelt. Habe es meh­re­re Tage pro­biert, ewig vie­le Anlei­tun­gen und krass öde Vide­os geschaut, aber open­HAB (2) und ich wer­den in die­sem Leben nicht mehr Freun­de. Abge­lehnt.

IO Bro­ker: Hal­le­lu­ja! für mich als Ex-Infor­ma­ti­ker auch ohne Anlei­tung (fast) intui­tiv zu bedie­nen. Die GUI(s) sind etwas sprö­de, aber selbst­er­klä­rend. Die Suche nach Anlei­tun­gen beschränkt sich auf zwei­zei­li­ge Hin­wei­se, weil alles logisch und über­sicht­lich auf­ge­baut ist. Nur das mit der Vis-Lizenz ist in der GUI nicht erklärt. Nega­tiv: Enor­mer RAM-Hun­ger. Mit dem Raspi wohl nicht zu emp­feh­len, auch wenn es in der Com­mu­ni­ty dazu abso­lut kon­tro­ver­se Ein­stel­lun­gen gibt. Im Test.

Domo­ticz: Tol­le Ober­flä­che, wie es scheint. Die Son­off-433 MHz Bridge mit Tas­mo­ta wird jeden­falls unter­stützt. Super. Shel­lys wer­den nur über MQTT oder ESPeasy unter­stützt? ESPeasy-Fw nicht für Shel­ly Dim­mer & Co? Ach neee, wie­der so ein Gefri­ckel. Abge­lehnt.

HomeAs­sis­tent: Ist Lucka­nis bevor­zug­tes Sys­tem. Sie hasst IO Bro­ker. Also mal rein­ge­schaut. Eine VM damit gestar­tet. Macht einen schlan­ken Fuß. Shel­ly geht auch, indem man HACS, einen… hmmm… Home­brew-Store, instal­liert und dann Shel­ly­For­HASS sucht und instal­liert. Hat auch die Shel­lys direkt gefun­den. Super. Also flugs einen Floo­r­plan erstel­len… LOL! Ver­giss es! Geht nicht über eine UI. Scha­de. Also doch wie­der IO Bro­ker und des­sen Vis, das so funk­tio­niert, wie man sich das vor­stellt. Abge­lehnt.

FEHM: Soll ganz schlim­me GUIs, aber gute Doku­men­ta­ti­on und Com­mu­ni­ty haben.

Node­Red: Abso­lut kei­ne Ahnung.

Schreibe einen Kommentar

Ich bin mit der Datenschutzerklärung und der Speicherung meiner eingegebenen Daten einverstanden.