Irgend­was ist immer 5 (Update)

Lese­dau­er 4 Minu­ten

Die all­seits belieb­te Serie „Irgend­was ist immer!” stößt auf viel Inter­es­se. Alle haben ihren Spaß. Nur ich nicht.

Wann war das noch?

Nach Ewig­kei­ten war ich wie­der am Wohnwagen.
Möch­te den Ablauf der Ther­me zudre­hen… aha? Der ist schon zu?
Aber… wieso?
Wann war ich das letz­te Mal hier?
Ach… egal… irgend­wann halt. Wird schon wie­der warm gewe­sen sein.

Tank gerei­nigt. Beim Auf­fül­len des Frisch­was­ser­tanks war noch alles okay. Dann  öff­ne ich den Was­ser­hahn in der Küche, stel­le ihn auf die Mitte.
BRUMMM
Hmmm, kommt nichts?
Naja gibt noch ande­res zu tun.
Stel­le den Hahn ab.
Fünf Minu­ten später… <
Wie­der probiert.
Geht nicht.
Auf kalt gestellt. Was­ser kommt eher widerwillig.
WTF?
Warm gestellt.
Nur ein Gurgeln.
Da soll­te eigent­lich mehr passieren.…
Ist der Ablauf der Ther­me doch offen?
Ich öff­ne die Klap­pe unter dem Sitz im Heck…

Über­ra­schung!

Das Was­ser steht einen Zen­ti­me­ter hoch.
Läuft lang­sam durch das Heck des Wohnwagens.
Alle Decken, die ich fin­de, wer­fe ich auf den Boden und in alle Ecken.
So ist das, wenn man im Herbst das letz­te Mal am Wohn­wa­gen war und dach­te, dass man noch ein­mal vor dem Win­ter kommt.

Nun fällt mir wie­der ein, dass ich letz­tens, als ich hier nur Rasen mäh­te, sah, dass die Sockel­leis­te unter der Bank im Heck an der Sei­te auf­ge­quol­len war. Dach­te immer, dass da eine Was­ser­fla­sche aus­ge­lau­fen wäre oder etwas in der Art.

Nun sehe ich, dass die vor­her unsicht­ba­re Naht zwi­schen zwei PVC-Bah­nen offen ist. Das bedeu­tet, dass der ers­te Scha­den bereits im Win­ter pas­siert ist. Die Ther­me fasst fünf Liter Was­ser. Das ist eine gan­ze Men­ge. Jeden­falls genug, um Scha­den anzu­rich­ten. Nichts Blei­ben­des, das steht zu ver­mu­ten, aber doch genug.

Ich baue die Ther­me aus, um in alle Ecken zu kom­men. Schie­be das Was­ser zu dem win­zi­gen Ablauf. Was ein Mist.

Scha­den­auf­nah­me

Zum Schluss begut­ach­te ich den Behäl­ter der Ther­me. Viel­leicht kann man den Behäl­ter löten? Klar, das gin­ge sicher, aber als ich die Schutz­kap­pen abneh­me, wird mir klar, war­um da eine Ver­klei­dung drum war: Das Ding ist kom­plett aus Plastik.

Und vol­ler Ris­se. Rich­tig viel Ris­se. Repa­ra­tur kann man vergessen!
Typen­schild sagt: Tru­ma TT2 (Tru­ma Ther­me 2).

Kauf­rausch

Ersatz muss her.
Gibt es… ohne jed­we­des Zube­hör! Kein Heiz­stab, kei­ne Schutz­hül­le, sogar die Stut­zen für die Hei­zungs­roh­re fehlen!

Ebay… 200 EUR… 130 EURO… 90… 70 Euro? Für ein Stück Plastik?
Sucht selbst nach aktu­el­len Ange­bo­ten auf Ebay(1) für den Behäl­ter, denn die Prei­se ändern sich im Prin­zip täglich.

Goog­le…
90 Euro bei Cam­ping-Wag­ner… mit Ver­sand… ist nicht lieferbar!
66 Euro bei Ber­ger mit Ver­sand… ist nicht lieferbar!

Geiz­hals: Gibt nur die bei­den Ange­bo­te im Moment.
WTF?

Aster­ink und Obelink

War­um nicht gleich zu Obelink?
Manu­ell gesucht: 59,95 Euro.
Für einen 5 Liter Eimer.
Im Prinzip.
Bestellt.

Könn­te ich auch aus Edel­stahl ordern… 999 Euro. Drei Neu­nen. Kein Scherz.
Mal schau­en, wie lan­ge Obelink benö­tigt. Eigent­lich sind die so schnell, wie es Ama­zon frü­her ein­mal war.

Update 15.09.2021:

Ges­tern Vor­mit­tag kam das Paket von Aster­ink… äh… Obelink. Wow! Wie immer: Schnel­ler als Ama­zon! Hut ab!

Allein für den tol­len Kar­ton soll­te man nur noch dort ein­kau­fen! Das ist ein­fach nur goldig!

Egal, also habe ich die Ther­me repa­riert, was ein ech­ter Krampf war! Am Ende stand sie aber wie­der da wie neu!

Was­ser­dicht ist sie auch. Die Ther­me gefüllt und ein­ge­schal­tet. Das dau­ert, bis das Was­ser warm wird. Der­weil noch das Werk­zeug weg­ge­räumt und alles wie­der ordent­lich gemacht.

Denks­te

Ich schaue zum Schal­ter der Ther­me. Die Lam­pe ist aus. Bin ich doof? Habe ich das nicht eben ein­ge­schal­tet? Ich kom­me näher und schaue… ARGH! Der Schal­ter steht auf „An“! Kein Strom im Wohnwagen!

Die Siche­rung ist drau­ßen. Natür­lich nicht die im Wohn­wa­gen, son­dern die im Siche­rungs­kas­ten des Cam­ping­plat­zes! Wah!

Also zum Emp­fang geta­pert und um Hil­fe gebe­ten. Der­weil las­se ich die Ther­me ein­ge­schal­tet. Die Siche­rung müss­te ja gleich wie­der fliegen.

Der Ker­le kommt, macht die Siche­rung rein und… sie hält!

Die Lam­pe leuch­te, das Was­ser wird lang­sam warm.

Hur­ra

Hur­r­aaah!
Der Heiz­stab hat durch den Frost doch kei­nen Scha­den genommen!
Tru­ma – deut­sche Wertarbeit!
130 Euro für einen neu­en Heiz­stab gespart!

Was? Ja, Tru­ma berech­net für einen 300 Watt Heiz­stab ernst­haft 130 Euro! Das muss man sich mal auf der Zun­ge zer­ge­hen lassen!

Ich spü­le end­lich warm ab. Tol­ler Kom­fort. Geht so leicht von der Hand. Nur… war das Was­ser frü­her nicht wär­mer? Es ist viel­leicht 40 Grad warm. Hmmm… ich schal­te die Ther­me aus und wie­der ein. Klappt. Kei­ne Über­las­tung, die Siche­rung hält.

Ich beschlie­ße etwas zu war­ten. Wer­fe mir in der Zeit Bauch­fleisch auf den Grill.

Gril­len

Im Nor­ma gab es kein Bio-Bauch­fleisch. Mist. Das ist echt ein Unter­schied. Aber sei es drum. Ich rei­ni­ge den Grill und feue­re ihn an. Tol­les Teil, wel­ches mir mei­ne Frau da geschenkt hat. Hat zwar optisch etwas gelit­ten, aber er springt immer noch auf den ers­ten Klick an, obwohl er dau­ernd drau­ßen steht. Ich mei­ne… ein vier Jah­re alter Grill. Dau­ernd drau­ßen, ohne Hau­be! Ein Klick und er ist an! Hal­lo? Bei den meis­ten Grills funk­tio­niert die Pie­zo-Zün­dung schon nach zwei Wochen nicht mehr. Weber, geh sterben!

Das Fleisch habe ich her­un­ter­ge­dreht. Das braucht noch Zeit. Ich mache mir einen Salat. Geht ja schnell. Kom­me wie­der raus und… oh nein! Die Far­be auf der Hau­be des Grills wird dun­kel! Ich öff­ne den Grill und Flam­men schla­gen mir entgegen!

Schwei­ne­fett scheint heiß zu ver­bren­nen, denn das Gas steht auf kleins­ter Stu­fe! So ein Ärger! Ich könn­te mich in den Arsch bei­ßen! Immer beim Grill blei­ben, wenn da Bauch­fleisch drauf ist. Ich ler­ne es nie!

Die Hau­be kann ich nun neu lackie­ren. Verdammt!

Eines der Fleisch­stü­cke kann ich direkt in die Ton­ne tre­ten. Das ist echt schwarz und nicht mehr knusp­rig. Knusp­rig koh­lig vielleicht.

Nooooooo!

Ich genie­ße also mein miss­lun­ge­nes Essen. Als ich fer­tig bin, räu­me ich auf uns will mir etwas zu trin­ken aus dem Kühl­schrank holen. Der ist dun­kel! Oh nein! 130 Euro teu­re Dun­kel­heit! Der Heiz­stab ist im Arsch,

Die Siche­rung wie­der ein­schal­ten lassen.
Mit dem rest­li­chen, lau­war­men Was­ser das Geschirr gespült.

Es gibt echt so Tage…

Hinweise
  1. Wer­bung[]

Schreibe einen Kommentar

Ich bin mit der Datenschutzerklärung und der Speicherung meiner eingegebenen Daten einverstanden.