Tru­ma Ther­me TT2 reparieren

Lese­dau­er 4 Minu­ten

Wie kann ich eine geplatz­te Tru­ma Ther­me TT2 selbst repa­rie­ren? Was gibt es dabei zu beach­ten? Wel­ches Werk­zeug benö­ti­ge ich dafür?

Geplatzt

Eure Ther­me ist also geplatzt. Frost­scha­den. Ja, pas­siert oft. Unser Wohn­wa­gen ist Bau­jahr 1997, aber die Ther­me hat einen Pro­duk­ti­ons­stem­pel von 2012. Die wur­de also bereits ersetzt.

 

Bestel­lung

Den Behäl­ter gibt es als Ersatz­teil. Bei Obelink zum Bei­spiel. Die sind güns­tig und lie­fern schnell. Man soll­te dort schon wegen des lie­be­voll gestal­te­ten Kar­tons bestel­len. Sowas mach ein­fach nur Lau­ne! Seht selbst:

 

Obelink lie­fert so schnell wie Ama­zon einst­mals. Heu­te bestellt, mor­gen da. Und das aus den Nie­der­lan­den! Das schafft kein deut­scher Shop.

Benö­tigt man schnell bestimm­te Cam­ping­ar­ti­kel, sind die immer die ers­te Wahl. Die Aus­wahl ist unglaub­lich und die Prei­se sind es nicht min­der. Auch deren Haus­mar­ke ist schon ein Klassiker.

Jeder ech­te Cam­per träumt davon, ein­mal deren 75.000 qm gro­ßen Store in Win­s­ters­wi­jk zu besu­chen. Das ist deren Mek­ka, kei­ne Fra­ge. Und wenn man den Schnip­sel aus dem Kar­ton aus­schnei­det, gibt es zur Beloh­nen einen Kaf­fee vor Ort.

Ver­mut­lich kom­men die meis­ten Cam­per mit einem Kof­feein-Schock wie­der nach Hau­se, denn irgend­was kann man dort ja immer bestellen.

Lie­fer­um­fang

Auch die Ther­me war fast erfreu­lich. Es fehl­te nur das Rohr für die Hei­zung, das quer durch die Ther­me geht und im Win­ter das Was­ser am Ein­frie­ren hin­dert, wenn die Ther­me nicht ein­ge­schal­tet ist. BTW: Alle Was­ser­lei­tun­gen ver­lau­fen des­we­gen auf den Lüf­tungs­roh­ren der Heizung.

Im Lie­fer­um­fang befin­det sich u. a. die Abde­ckung, also die­se Schutz­hül­le. Ich fra­ge mich, war­um das so ist. Die meis­ten Ther­men wer­den durch Frost plat­zen. Dann viel mir auf dem Boden neben der Ther­me eine Del­le im PVC auf. Eckig, ein, zwei Mil­li­me­ter tief. Da scheint etwas direkt neben die Ther­me auf den Boden geknallt zu sein. Okay… viel­leicht ist so eine Hül­le sinn­vol­ler als gedacht.

Eben­falls waren Schrau­ben mit Torx­kopf im Lie­fer­um­fang. Toll. Nur… ich habe hier nur einen Eng­län­der und so einen „Auto-Schrau­ben­zie­her“ wie er im Kfz-Bord­werk­zeug zu fin­den ist. Gut, neh­me ich die alten Din­ger mit Sechskantkopf.

Zwei Abläu­fe sind dabei. Zwei? Ja, kor­rek­ter­wei­se soll­ten bei­de ein­ge­baut wer­den. Ein­mal oben als Ent­lüf­tung und ein­mal unten an der Ther­me, als Ablauf. Bis­her hat­te ich aber noch nie Pro­ble­me, lief immer gut ab.

Dann natür­lich noch zwei Dich­tun­gen für das Hei­zungs­rohr und den Heiz­stab. Bei­des muss man aus der alten Ther­me aus­bau­en. Eben­so die Stut­zen, die das Rohr mit den Dich­tun­gen an den Behäl­ter der Ther­me pressen.

Zer­le­gen

Als Ers­tes den Heiz­stab abschrau­ben und den Ablauf entfernen.

Die Schrau­ben an den Kap­pen des Hei­zungs­roh­res her­aus­dre­hen und die Kap­pen abzie­hen. Das Rohr steckt bom­ben­fest mit den Dich­tun­gen im Behäl­ter. Geht nicht vor und nicht zurück.

Das Rohr entfernen

Mit einem Plas­tik­ham­mer, der den man sowie­so für die Herin­ge im Wohn­wa­gen mit sich führt, das Rohr kreis­för­mig bis zum Anschlag hin die Ther­me klop­fen. Dann das auf der ande­ren Sei­te wie­der so machen. Umdre­hen und noch mal. Wie­der umdre­hen und… solan­ge, bis die Dich­tun­gen kaputt sind und sie sich her­aus­zie­hen lassen.

Das Rohr soll­te man rei­ni­gen, man glaubt ja nicht, wie viel Schmutz sich in so einer Ther­me sam­meln kann, wenn man das Was­ser immer mit einem Gar­ten­schlauch einfüllt.

Noch schnell den Ablauf­schlauch abschrau­ben und die alte Ther­me kann in den gel­ben Sack.

 

Zusam­men­bau

Die­ses Rohr was­ser­dicht ein­zu­set­zen ist ein ziem­li­cher Krampf, wenn man nur einen gro­ßen Eng­län­der zum Dre­hen von 8er-Schrau­ben­köp­fen hat. Besorgt Euch einen klei­nen Ratschekasten!

Das Rohr in die Ther­me schie­ben, die Dich­tun­gen beid­sei­tig und nicht ver­dreht auf das Rohr schieben.

Nun kommt der Trick!

Die Kap­pe hat eine Nut und die Ther­me einen Stift, sodass das Rohr nur wie­der in der ursprüng­li­chen Posi­ti­on auf­ge­steckt wer­den kann und sich auch im Lau­fe der Zeit nicht in der Ther­me ver­dre­hen kann! Dar­un­ter wür­den die Dich­tun­gen leiden.

Wir schau­en nun, dass die Löcher in der Kap­pe und die im Rohr über­ein­an­der lie­gen, wenn wir die Dich­tung mit der Kap­pe zwi­schen Rohr und Ther­me schieben.

Wir schrau­ben bei­de Schrau­ben fest und klop­fen das Rohr nun so weit wie es geht in die Ther­me. Natür­lich wie­der mit einem wichen Ham­mer und mit krei­sen­den Bewe­gun­gen. Dabei ach­ten wir dar­auf, nicht einen der Anschluss­nip­pel abzu­bre­chen. Ich las davon in einer Ebay-Auk­ti­on und schät­ze, dass dem Ver­käu­fer genau das pas­siert ist.

Nun die ande­re Sei­te mit der Kap­pe ver­schlie­ßen. Das wird nicht leicht. Blut, Schweiß und Trä­nen wer­den flie­ßen. Ihr wer­det flu­chen. Aber nicht auf­ge­ben. Die Ther­me mit der ande­ren Sei­te auf den Boden stel­len (gro­ßes Holz­brett unter­le­gen) und mit dem Ham­mer die obe­re Kap­pe fes­ter auf das Gehäu­se klop­fen. Nun die Schrau­ben ein­dre­hen. Wenn es denn klappt. 🙂

 

Heiz­stab installieren

Auch den Heiz­stab rei­ni­gen. Unse­rer sah noch gut aus. Wir sind aber kei­ne Dau­er­cam­per und kochen auch nicht viel im Wohn­wa­gen. Seht Euch aber gera­de dann den Heiz­stab bit­te sehr sorg­fäl­tig an! Unse­rer wur­de durch den Frost beschä­digt, was ich aber bei ober­fläch­li­cher Betrach­tung lei­der nicht bemerk­te.

Euer Heiz­stab bau­melt sicher noch im Fach der Ther­me, weil er fest mit einer Abzweig­do­se ver­bun­den ist. Die alte Dich­tung ent­fer­nen und durch die neue ersetzen.

Heiz­stab in die Ther­me ste­cken und mit den kur­zen(!) Schrau­ben befestigen.

Die Ther­me ist nun bereit für den Einbau.

Der Ein­bau

Wir haben zwei Abläu­fe an der Ther­me. Tab­bert hat vom Werk aus die obe­re Ent­lüf­tung als Aus­lass für das Bade­zim­mer ver­wen­det. Wird bei Euch viel­leicht anders sein und Ihr habt dann zwei Ablauf­häh­ne, wovon einer zur Ent­lüf­tung dient.

  1. Den alten Ablauf­hahn ent­fer­nen. Die neu­en Häh­ne sind etwas dicker im Ablauf. Bit­te jetzt tes­ten, ob der Hahn durch die Boh­rung im Boden Eures Wohn­wa­gens passt. Ansons­ten das Loch wei­ter aufbohren.
  2. Wir schrau­ben jetzt nur den Ablauf­schlauch ohne Hahn an die Therme.
  3. Hin­te­ren Zulauf und Ablauf anschlie­ßen und die Schlauch­schel­len anziehen.
  4. Den hin­te­ren Hei­zungs­schlauch in die Ther­me ste­cken und die Ther­me an den alten Platz schieben.
  5. Die Ther­me am Boden verschrauben.
  6. Ablauf­hahn im Boden befestigen.
  7. Schlauch auf Ablauf­hahn ste­cken und festschrauben.
  8. Den vor­de­ren Hei­zungs­schlauch aufstecken.
  9. Die obe­re Ent­lüf­tung eben­so anschlie­ßen (oder eben den Abgang zum Badezimmer).
  10. Was­ser auffüllen.
  11. Sys­tem ent­lüf­ten – alle Häh­ne auf­dre­hen und dabei zwi­schen kalt und warm immer wie­der wechseln.
  12. Erst wenn kei­ne Luft mehr im Sys­tem ist, kann die Ther­me wie­der ein­ge­schal­tet werden.

Schreibe einen Kommentar

Ich bin mit der Datenschutzerklärung und der Speicherung meiner eingegebenen Daten einverstanden.