Espace: Licht­ma­schi­nen­reg­ler austauschen

Lese­dau­er 7 Minu­ten

Wenn man nicht alles sel­ber macht – vor allem bei Renault – dann kommt man in Teu­fels Küche! Es ist bereits das zwei­te Mal, dass sich bei einem mei­ner Renaults die Licht­ma­schi­nen­be­fes­ti­gungs­schrau­be nach einem Werk­statt­be­such (ein­mal Renault-Ver­trags­werk­statt und ein­mal frei­er Schrau­ber) lös­te und dann ver­schwand. Ist ja nicht gera­de klein, so eine Schrau­be. Nicht aus­zu­den­ken, wenn die hoch­ge­wir­belt wird.

Der Gene­ra­tor war also nur noch mit der Spann­schrau­be befes­tigt, wackel­te dem­entspre­chend und vibrier­te so den Reg­ler zu Tode. Will man rich­tig Schei­ße bau­en, braucht man einen Meis­ter­brief. Ja, das ist pole­misch, aber aus mei­ner sub­jek­ti­ven Sicht ver­ständ­lich: Zwei Repa­ra­tu­ren an der Licht­ma­schi­ne von einem Meis­ter aus­ge­führt, zwei spä­te­re Defek­te, also 100% Aus­fall. 🙁 Das ist doch eine belast­ba­re Stu­die, oder?

Die Anlei­tung von mir erhebt kei­nen Anspruch auf Voll­stän­dig­keit oder gar Kor­rekt­heit. Bei mir hat es so funk­tio­niert. Die Anlei­tung ist nur für den J673, also den Espace mit 2,2 Liter Maschi­ne. Die ande­ren Vier­zy­lin­der sind sehr ähn­lich aber wenn Du einen V6 hast, dann bist Du hier total falsch.

Haf­tungs­aus­schluss:
Wie immer an die­ser Stel­le: Ich haf­te nicht für Schä­den, die Ihr beim Befol­gen die­ser Anlei­tung anrich­tet. Irr­tü­mer sind aus­drück­lich vor­be­hal­ten. Jeder muss sel­ber wis­sen, was er da tut. Zur Sicher­heit klemmt bei Arbei­ten an der Elek­trik vor­her die Bat­te­rie ab. Die gerin­ge Span­nung von 12V täuscht: Um die glei­che Leis­tung wie bei Haus­halts­lam­pen zu errei­chen, muss der Strom 20 mal(!) höher sein, als bei 220V!

Bei Arbei­ten an der Licht­ma­schi­ne unbe­dingt die Bat­te­rie abklemmen!

Ursa­che:
Die feh­len­de Schrau­be kann man von aus­sen nicht sehen, ent­we­der man tas­tet nach ihr oder man hält die Kame­ra in den Motor­raum und knipst blind ein paar Bilder.

http://tote-pixel.de/images/Artikel/Espace-Lichtmaschine/SL731216.jpg

Es han­delt sich auf dem Bild um die Schrau­be „B”:

SL731247

Sym­pto­me:
Ich kann­te also beim zwei­ten Mal bereits die Sym­pto­me eines defek­ten Licht­ma­schi­nen­reg­lers: Die Gene­ra­tor­lam­pe im Arma­tu­ren­brett fängt erst spo­ra­disch bei gewis­sen Dreh­zah­len an zu fla­ckern, bis sie schliess­lich stän­dig leuchtet.

Eine Über­prü­fung mit allen ange­schal­te­ten Ver­brau­chern ergab bei mir:
– Bat­te­rie, Motor aus: 11,98 Volt
– Voll­last, Motor an, Leer­lauf: 12,2 Volt
– Voll­last, 3.000 u/​min: 13,2 Volt
– Voll­last, bis 13,8V wenn ich kurz was aus­schal­te
– Wenn die Gene­ra­tor­lam­pe leuch­tet: 11,65 Volt

Gemes­sen habe ich – ganz ein­fach – Plus am Ziga­ret­ten­an­zün­der, Mas­se am Gurtschloss.

Eine Span­nung unter 12V soll­te auch bei der ältes­ten Licht­ma­schi­ne nicht vor­kom­men. Kla­rer Fall: Reg­ler defekt oder Koh­len runter. 

Lösung:
Renault möch­te einem in die­sem Fal­le eine kom­plet­te Licht­ma­schi­ne für den Gegen­wert eines Kurz­ur­lau­bes ver­kau­fen. Der Auto­tei­le­händ­ler im Ort rief für einen Reg­ler (der die Koh­len beinhal­tet) etwas über 30,- EUR auf. Inter­net­auk­ti­ons­häu­ser füh­ren iden­ti­sche Arti­kel für das glei­che Geld. Ich unter­stüt­ze lie­ber Geschäf­te hier vor Ort. Der Reg­ler war am nächs­ten Tag vor Ort, das schafft kein „Powersel­ler”.

Werk­zeug:
Voll­stän­di­ger Rat­sche­kas­ten

Zeit:
Je nach Geschick, ca. 90 Minuten

Arbeit:
Hat das Fahr­zeug einen Air­bag? Ja? Das ist schlecht. Jeden­falls um die Licht­ma­schi­ne aus­zu­bau­en. Espace J63 mit Air­bag haben im Motor­raum eine zusätz­li­che Ver­stre­bung, die zuver­läs­sig das seit­li­che Her­aus­neh­men des Strom­erzeu­gers ver­hin­dert. Auf dem Bild ist rechts noch die Repa­ra­tur von mei­ner Bekannt­schaft mit dem Brü­cken­pfei­ler zu sehen.

Es gibt zwei Mög­lich­kei­ten, die hier beschrie­be­ne ist für Grob­mo­to­ri­ker wie ich es bin. Die zwei­te wäre, den Reg­ler von unten an der ein­ge­bau­ten Licht­ma­schi­ne zu wech­seln. Die­se Anlei­tung fin­det Ihr hier bei den Espace­freun­den im Anlei­tungs­be­reich des J63. Da ich die feh­len­de Schrau­be erset­zen muss­te, war mei­ne Vor­ge­hens­wei­se einfacher.

images/Artikel/Espace-Lichtmaschine/SL731248.jpg

Schrei­ten wir zur Tat. Bat­te­rie abklem­men. Dann raus mit dem Luft­fil­ter. Die Schlauch­schel­le zur Ein­spritz­an­la­ge lösen, Schlauch abzie­hen und den Luft­fil­ter­kas­ten nach oben raus­zie­hen. Even­tu­ell den Wagen­he­ber aus der Hal­te­rung neh­men, dann geht es einfacher.

{load­po­si­ti­on werbung} 

Links und rechts im Motor­raum, jeweils zwi­schen Steu­er­ge­rät und Bat­te­rie und unter dem Strom­ver­tei­ler, befin­den sich die Befes­ti­gungs­schrau­ben des Stoss­fän­gers. Die­se am bes­ten ertas­ten und mit einer 13er Nuss und einer kur­zen Ver­län­ge­rung aus­schrau­ben. Auf Unter­leg­schei­ben und Schrau­ben ach­ten, dass die nicht neben die Bat­te­rie fal­len, das ist dann wie­der unnö­ti­ge Arbeit, die dort raus­zu­fi­schen. Vor­sicht bei der Bat­te­rie mit der Ratsche!

Als Anhalt, um die Posi­ti­on der Schrau­ben im Motor­raum zu ertas­ten – man kann die ja nicht sehen – die­nen die Schrau­ben­köp­fe aus­sen an der Stoß­stan­ge. Jeden­falls, sofern man kei­ne Prall­gum­mis auf die­ser hat.

Den Stoss­fän­ger nun nach vor­ne anzie­hen und wegstellen.

SL731221

Die obe­ren drei Abde­ckun­gen mit einem Torx lösen.
Nun die Quer­tra­ver­se zwi­schen den Lam­pen­bril­len links und rechts abschrau­ben. Küh­ler oben, links und rechts lösen (10er Nuss). Der Kli­ma­küh­ler kann, sofern vor­han­den, dran blei­ben. Küh­ler etwas nach oben aus­he­ben und auf der lin­ken Sei­te nach vor­sich­tig (auf die Anschlüs­se des Kli­ma­küh­lers ach­ten!) vor­ne zie­hen (aus Fahr­zeug­sicht). Gege­be­nen­falls den Küh­ler abstützen.

SL731249

So, nun sehen wir die Licht­ma­schi­ne fast so, wie sie auf der Zeich­nung wei­ter oben abge­bil­det ist. Wir lösen die Kon­ter­mut­ter und dre­hen Schrau­be C lose. Den Keil­rie­men abnehmen.

SL731247

Jetzt wird es fum­me­lig. Wir lösen Schrau­be A. Dazu legen wir uns unter das Auto, wir müs­sen es aber dazu i.d.R. nicht ein­mal aufbocken.

Wir sehen nun – deut­lich bes­ser als es die Kame­ra ein­fan­gen kann – die Licht­ma­schi­ne vor uns.

SL731245

In der Nähe einer Motor­auf­hän­gung sehen wir eine kup­fer­far­be­ne Mut­ter, die­se gehört zur Schrau­be A. Mit einer klei­nen Rat­sche und einer Ver­län­ge­rung kön­nen wir die­se leicht lösen.

Wir bege­ben und wie­der nach oben und kön­nen nun Schrau­be B lösen. Bei mir fehl­te die­se kom­plett. Ich ersetz­te sie durch eine M10 mit Schaft­ge­win­de und 130mm Län­ge. (Dan­ke, Rudi, für die­se Infor­ma­ti­on!) Um auf Num­mer sicher zu gehen ver­sah ich sie mit einer selbst­si­chern­den Mut­ter. Zum Glück lös­te sich der Abstand­hal­ter für die Schrau­be B, der in der hin­te­ren Hal­te­rung der LiMa steckt, nicht. Bit­te auf die­sen beim Aus­bau aufpassen!

Man liest oft, dass man die Schrau­be beim Ein­bau unbe­dingt von vor­ne oder von hin­ten ein­schie­ben soll­te. Nun, bei mei­nem Fahr­zeug ist das Jacke wie Hose, da der Küh­ler sowie­so nach vor­ne aus­ge­han­gen wer­den musste.

Aber wir sind ja noch beim Aus­bau…
Schrau­be A bekommt man bequem her­aus, indem man sie mit einem Schrau­ben­dre­her o.ä. her­aus schiebt.

So, nun ist der Gene­ra­tor lose und wir kön­nen ihn nach vor­ne her­aus­fum­meln. Bit­te dabei auf die Küh­ler­la­mel­len achten!

SL731222

Die bei­den Strom­ka­bel lösen: Der Clip-Ste­cker zum Arma­tu­ren­brett und das Plus­ka­bel (10er Nuss)

SL731223

Wir ent­fer­nen die Abdeck­hau­be über dem Reg­ler und lösen die Reg­ler­ka­bel von dem Generatorgehäuse.

SL731224

Nun den Reg­ler lösen – sind nur die bei­den Sechs­kant­schrau­ben – und ihn abnehmen.

SL731225

Wir kon­trol­lie­ren den Kolletor.

Mei­ner Mei­nung sah der nicht mehr gut aus, kein Wun­der nach 212.000 Kilo­me­tern. Aber egal, auch wenn die inne­re Lauf­flä­che einen Absatz hat, die Koh­le läuft sich schon noch ein. 🙂
Und was soll das? Die Arbeit ist nicht der­mas­sen auf­wän­dig, als das man die nicht beim end­gül­ti­gen Able­ben der LiMa in eini­gen zehn­tau­send Kilo­me­tern noch ein­mal erle­di­gen könn­te. Solan­ge da noch Kup­fer drauf ist, soll es mir rei­chen. Auch hier mein Dank an Rudi, der mir ver­riet, dass der Kol­lek­tor neu 30mm misst und dass ab 26,5mm kein Kup­fer mehr vor­han­den ist.

{load­po­si­ti­on werbung} 

Da ich mit mei­nem Mess­schie­ber dort nicht hin­ein­ge­lang­te, blieb es bei der Sicht­prü­fung. Ergeb­nis: Passt scho’! 😉

SL731232

Noch­mal mei­ne Licht­ma­schi­ne: 105A, das ist die nor­ma­le für die 2,2 Liter Maschi­ne mit Klimaanlage.

SL731235

Hier die bei­den Reg­ler im Vergleich:

SL731226

Die Koh­len waren bei mir nicht wirk­lich abgenutzt…

SL731228

…aber natür­lich eingelaufen.

SL731233

Naja, die Koh­len waren bei mir nicht der Übel­tä­ter, es war der Reg­ler, der durch die locke­re Licht­ma­schi­ne ver­mut­lich zu Tode vibriert wurde.

Wir schrau­ben den neu­en Reg­ler fest, ste­cken die Kabel wie­der an ihren Platz, kon­trol­lie­ren, ob die Kabel­schu­he auch fest genug sit­zen und sich nicht lösen können.

Abde­ckung auf die Lich­ma­schi­ne set­zen.
Ver­bin­dungs­ka­bel zum Fahr­zeug wie­der anschrau­ben. Hier noch ein­mal zur Kon­trol­le das Bild vom Ausbau:

SL731223

Licht­ma­schi­ne ein­set­zen
Keil­rie­men lose auf­le­gen und LiMa in Ein­bau­po­si­ti­on brin­gen
Schrau­be B ein­schie­ben und sichern, Abstand­hal­ter dabei nicht ver­ges­sen!)
Schrau­be A ein­fä­deln und sichern
Mit der Schrau­be C die Licht­ma­schi­ne span­nen, bis sich der Keil­rie­men mit dem Dau­men ca. 4–5 mm ein­drü­cken lässt.
Nun Schrau­be B fest­zie­hen und eben­so mit Schrau­be A ver­fah­ren – dies wie­der unter dem Fahr­zeug.
Pro­be­lauf, ggf. Keil­rie­men nach­stel­len.
Mes­sung der elek­tri­schen Wer­te bei lau­fen­dem Motor
Küh­ler ein­hän­gen und fest­schrau­ben
Quer­tra­ver­se fest­schrau­ben
Stoss­fän­ger fest­schrau­ben
Obe­re Abde­ckun­gen wie­der festschrauben

Das war es auch schon!
Ich hof­fe die­se klei­ne Anlei­tung konn­te Euch ein wenig weiterhelfen.

Gruß
Michael

P.S.: Die Bil­der sehen ein wenig sur­rea­lis­tisch aus, das ist eine Art HDR für Arme. Aber man kann dadurch die Details deut­lich bes­ser sehen. Es war (lei­der?) ein Bom­ben­wet­ter bei den Aufnahmen.

 {gallery}Espace-Lichtmaschine{/gallery}

2 Gedanken zu „Espace: Licht­ma­schi­nen­reg­ler austauschen“

  1. Sehr gute Anlei­tung! Auch die Pho­tos sind aus­sa­ge­kräf­tig, trotz der sur­rea­lis­ti­schen Effek­te im Hin­ter­grund. Haben mir bei mei­ner – zuge­ge­ben­er­wei­se schlich­ten – Fra­ge nach dem Anschluß der bei­den Reg­ler­ka­bel sehr gehol­fen. Bei mei­ner Lima (J117 Kli­ma) fehlt ein­fach ein Steck­schuh und der alte Reg­ler ist längst ent­sorgt – ohne vor­her pho­to­gra­phiert wor­den zu sein. So hat­te ich nun einen Ste­cker übrig und war vor­läu­fig völ­lig rat­los.
    Gruß,
    Ota

    Antworten
  2. Das ist das bes­te was ich je gese­hen habe kurz knapp und abso­lut nach­voll­zieh­bar.
    Ich habe einen J63 2,2 und jetzt kann ich end­lich los­le­gen das Pro­blem zu lösen.
    Vie­len Dank 

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Ich bin mit der Datenschutzerklärung und der Speicherung meiner eingegebenen Daten einverstanden.