Filter fĂŒr Kompressor repariert

Beim AufrÀumen der Garage passierte es! KNACKS! Und der rechte Filter des Kompressors lag am Boden. Aber wozu habe ich einen 3D-Drucker?

NatĂŒrlich bricht so ein Kram immer an einer Stelle. Ist wohl geplante Obsoleszenz. Wie kommt man auf die Idee, ohne Not ein 10 mm Loch in ein M16-Gewinde zu bohren? Durch das Loch saugt der Kompressor Luft an, kleiner kann man es nicht machen. Aber warum haben die Entwickler nicht ein M21-Gewinde verwendet, das wĂŒrde durch die dickere WandstĂ€rke nicht so leicht brechen.

Tingiverse?

Bei Thingiverse gibt es einen ganzen Haufen Ersatzteile fĂŒr die Filter von Kompressoren. Die scheinen in der Masse alle gleich aufgebaut zu sein, ein Standard-Teil augenscheinlich.

Alle diese Filter haben eines gemeinsam: Sie sind overengeneert, ĂŒbernehmen die Probleme des Originals und sind nur schlecht ausdruckbar. Zudem dauert der Ausdruck dieser Ersatzteile echt ewig. Das muss besser gehen. Schon als Teenager fiel mir auf, dass die FĂ€higkeit besitze, gute Ideen zu verbessern, indem ich sie zu Ende dachte.

Die Leute bei Thingi bauten einfach die HĂ€lfte des Filters nach, die in den Zylinder geschraubt wurde. Was soll ich mit einem großen, leicht gebogenen Ersatzteil, bei dem ich den Support nicht mehr herausbekomme?

Zudem wird es absehbar immer wieder brechen, denn den Konstruktionsfehler (M16-Gewinde mit 10er-Bohrung) kann niemand beheben. In dem Fall muss das Ersatzteil schnell zu drucken und zu wechseln sein. Der Filter muss immer an derselben Stelle brechen, wenn ich ein universelles Ersatzteil entwerfen will. DafĂŒr hat der Hersteller gesorgt. Gut. 🙂

Das Tool meiner Wahl ist immer TinkerCAD. Selbst Kinder können das bedienen. Zudem ist es ein Online-Tool im Browser.

Entwurf

Schnell war eine Grundidee entworfen:

TinkerCAD regelt! 🙂

Empfehlungen fĂŒr Filament

schwarzes PETG
gelbes PETG
gelb-transparentes PETG

Ausgedruckt

Mein treuer Anycubic i3 Mega hat sich schon dutzende Male bezahlt gemacht. Schön, wenn sich ein Werkzeug nicht nur rentiert, sondern mit jeder Benutzung bares Geld spart.

Keine Sorge, so ein Teil ist nicht wie ein Tintenstrahldrucker. Ihr könnt den problemlos monatelang oder auch jahrelang in der Ecke stehen lassen, da kann nichts eintrocknen oder so. Einzig das Filament sollte möglichst trocken lagern, das ist alles.

Bei PLA kann es passieren, dass das Filament nach Jahren zum Brechen neigt. Kurz bei 40 Grad in den Backofen zum Trocknen, oder einfach weiterverwenden. Ich verwende es weiter, denn die Ausdrucke sind wieder fest.

Meine kostenlosen EntwĂŒrfe und Ersatzteile bekommt ihr hier: KLICK

Diesmal nur in 0,2 mm Auflösung. FĂŒr solche Teile nehme ich sonst gerne 0,1 mm. Aber ich traute der Sache nicht ganz. Kann man das Gewinde ohne Support drucken? JA! Und sogar richtig gut!

Ich war begeistert und steckte das Ersatzteil auf den Filter. Wow! Passte press darauf und hielt auch hervorragend. Aber so rappelt es sich ĂŒber kurz oder lang wieder ab. Was tun?

Befestigen

Noch schnell den Gewinderest am Filter mit dem Bandschleifer plan geschliffen und das neue Gewinde mit etwas Sekundenkleber befestigt.

Ja, das hĂ€lt nicht wirklich. Diesen Kunststoff kann man nicht kleben. Ist derselbe Kunststoff wie beim Twizy. Aber es verbessert die Haftung, wenn der Kompressor vibriert. Wenn mein Ersatzteil wieder abbricht – und das wird es – muss man etwas mehr Kraft anwenden, um den Sitz wieder zu lösen.

Filter angeschliffen
Sekundenkleber benutzt
Filter fĂŒr Kompressor repariert
Filter fĂŒr den Kompressor repariert

Ausprobiert

Schnell in die Garage und mein Werk getestet. Dabei fiel mir ein Fehler auf:

Scheinbar habe ich das Gewinde etwas zu lang konstruiert. Im Original muss es bĂŒndig abschließen:

Der Fehler war schnell behoben. Einfach das Gewinde drei Millimeter in den Körper geschoben, die WandstÀrke lÀsst das zu. Fertig!

Ausgedruckt habe ich das noch nicht, denn mir reicht das so. Wenn ich das nĂ€chste Mal zu dicht an dem Kompressor entlanglaufe, bricht das eh wieder.  🙂

STL

Die aktuelle STL findet Ihr hier: Ersatzteil fĂŒr Luftfilter von Werkstattkompressoren

Nachmachen?

Überlegt Euch, ob Ihr Euch nicht auch einen 3D-Drucker zulegt. Im Angebot bekommt man brauchbare GerĂ€te neu bereits am 150 EUR. Der Hersteller Anycubic bietet im eigenen Shop Gebrauchtware bereits ab 89 EUR an! Lager ist Frankfurt am Main. Keine GebĂŒhren, kein Zoll, schnelle Lieferung.

Jeder, der an alten Autos schraubt, benötigt ĂŒber kurz oder lang einen 3D-Drucker. 🙂

 

 

1 Gedanke zu „Filter fĂŒr Kompressor repariert“

  1. Feine Sache so ein Teil, ich habe schon oft daran gedacht mir so ein Ding zu besorgen in Anbetracht der teuren Ersatzteile die eigentlich nur ein paar Cent kosten aber im Laden 10€ kosten, gerade billige kleine Abdeckkappen oder so etwas. Aber was soll man sich noch alles an GerĂ€tschaften kaufen ;-)))

    Übrigens: Ich wĂŒrde die Links in den Artikeln so gestalten das beim anklicken ein neuer Tab geöffnet wird. Oft lande ich im aktiven Fenster auf der neuen Seite und somit weg von Deiner Seite….

    GrĂŒĂŸe

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Ich bin mit der DatenschutzerklÀrung und der Speicherung meiner eingegebenen Daten einverstanden.