Zyklon-Staubschei­der

Lese­dau­er 2 Minu­ten

Es nerv­te: Dau­ernd waren die teu­ren Staub­beu­tel im Kärcher-Nass-Tro­cken­sau­ger ver­stopft. Sie waren nicht voll, aber der fei­ne Staub von der Mau­er­nut­frä­se ver­stopf­te ein­fach die Poren des Beu­tels und die des gro­ßen Fil­ters. Auf die Dau­er ein teu­rer und vor allem auf­wen­di­ger und schmut­zi­ger Spaß. Dar­an änder­te auch der zwi­schen­ge­schal­te­te Aschefil­ter nicht signi­fi­kant etwas.

Bei Ama­zon gab es für unver­schäm­te 24 Euro­nen einen Zyklon-Staub­ab­schei­der aus Chi­na. Ver­sand zwar über Ama­zon, aber das Ding ist lupen­rei­ne Chi­na­wa­re. Auf­dru­cke und Anlei­tung nur in Man­da­rin. Ist ja auch egal, der Dreck kann nicht lesen.

Dazu gönn­te ich mir noch einen Staub­sauger­schlauch von drei Metern Län­ge. Kos­ten­punkt: 19 Euro. Dau­ernd waren die Schläu­che zu kurz, so konn­te man nicht arbei­ten. Immer fiel ent­we­der der Aschefil­ter oder der Staub­sauger um (und die Schutz­me­cha­nik reagierte).

Man benö­tigt für die­sen Staub­ab­schei­der einen luft­dicht ver­schlie­ßen­den Eimer, am bes­ten aus Metall. Ein Plas­tik­ei­mer wird beim Ver­stop­fen des Saug­roh­res durch den Staub­sauger zusam­men­ge­presst. Im Bau­markt gab es aber kei­nen luft­dich­ten Eimer aus Metall. Der ein­zi­ge luft­dich­te Eimer war so ein Pla­tik­teil vom Toom. Mit Deckel kos­te­te der 2,50 Euro. So lan­ge wird der wohl auch halten.

Auf den Deckel des Eimers wird der bei­lie­gen­de Auf­kle­ber mit den Mar­kie­run­gen geklebt und mit einem geeig­ne­ten Werk­zeug (vor­zugs­wei­se eine Loch­kreis­sä­ge) das Loch wie auf­ge­zeich­net aus­ge­schnit­ten. Dann die vier vor­ge­ge­be­nen Punk­te vor­boh­ren und den Staub­ab­schei­der mit den bei­lie­gen­den Schrau­ben und Unter­leg­schei­ben festschrauben.

Der Staub­ab­schei­der ist aus rela­tiv dicken Mate­ri­al gefer­tigt und scheint auch schlag­fest zu sein. Ohne beweg­li­che Tei­le dar­in wird er auch „ewig” funktionieren.

Die Saug­leis­tung wird so gut wie nicht beein­träch­tigt, der Dreck fällt ein­fach in den Eimer.

Der Eimer darf nicht umfal­len, sonst funk­tio­niert der Zyklon-Staub­ab­schei­der natür­lich nicht mehr. Ich habe den Eimer schlicht mit einem Stein beschwert.

Schreibe einen Kommentar

Ich bin mit der Datenschutzerklärung und der Speicherung meiner eingegebenen Daten einverstanden.