Erster Test Touch-PC

Lesedauer < 1 Minute

IO Broker unter Windows 10. Ja, leider nicht mit Ubuntu 20.04, weil dort winzige Kleinigkeiten die Bedienung beeinträchtigen: Die Bildschirmtastatur hat keinen Klicksound und man kann den Bildschirm nicht aus dem S1 mit einem Touch aktivieren. Das ist natürlich doof.
Die Installation von Win10 war – wie zu erwarten – ein echter Krampf. Lief mit Ubuntu nach 20 Minuten Installationsdauer das System mit dem Touch OOTB, so fraß die Installation von Windows mehrere Stunden, denn eine Rakete ist ein E2-3000 nun echt nicht. Und natürlich muss Windows auch noch vom Nach-Hause-telefonieren abgehalten und das System entschlackt werden. Anyway, IO Broker lief nativ unter Windows (das bleibt aber nicht so, denn ich will das in einem Docker-Container im Linux-Subsystem laufen lassen.

Also gut, IO Broker lief und ich erstellte mit VIS eine ganz einfach Visualisierung. Eine „Lampe“ konnte man antippen und dann ging der Shelly direkt an. Sehr schnell sogar, ohne merkliche Latenz.

IMG 20200429 204552
Die „Glühbirne“ oben links neben dem Fenster in „antatschbar“.

IMG 20200429 204558
Klick! Und es werde Licht!

Schreibe einen Kommentar

Ich bin mit der Datenschutzerklärung und der Speicherung meiner eingegebenen Daten einverstanden.