Gedanken zum Smart-WLAN

Lesedauer 2 Minuten

Erst dachte ich, ganz automatisch, dass ich ein Mesh aufspannen sollte. OpenWRT, meine erste Wahl für WLAN-APs und -Router, kann das ja auch. Aber… das ist natürlich Schwachsinn! Warum? Weil sich die Devices im SmartHome ja nicht bewegen! Ich werde also drei GL.inet-Router verbauen. Vermutlich die GL-AR150-Ext oder besser den GL-MT300N-V2, der hat zwar keine externe Antenne, aber dafür die bessere Hardware. Die APs nenne ich dann nach den Geschossen, Dachgeschoss smart”, oder so. Da die Geräte über PoE gespeist werden können, werde ich mir noch einen PoE-Switch kaufen. Wird langsam eng im Rack, fürchte ich.

So langsam sollte ich mich mal daran machen, einen Plan für die Netzwerke zu entwerfen…

Edit 10/2020:
Keller und DG: je 1x GL-MT300N-V2 (16/128 MB)
Im EG: GL-MT300A (16/128 MB)
Mesh einrichten, ist halt einfacher, wenn alle an dem gleichen virtuellen AP hängen.

Noch einen TL-SF1005P kaufen

LAN-Verbindungen:
Smart-APs –> PoE-Switch –> FW –>LAN –> FB –> WAN

Oder Smart-APs –> PoE-Switch –> LAN –> FW –> FB –> WAN?
Doof, dann sind die WLAN-Geräte nicht geschützt (Einfallstor zurück ins LAN). Die Fritte zum Modem degradieren? Dann brauche ich eine Ersatzfritte für DECT (FritzFon).

Kameras: Über PoE-Switch in Smartwand an FW

ToDo: Einlesen, wie sicher die Firewall in der Fritte ist.
Ergebnis –> Sicherheit ist nicht statisch und die Fritte ist ne Blackbox, sowie es aussieht.

Konfig-Fritte: Portweiterleitung auf: FW als Exposed Host von da ins LAN  /  WLAN abschalten und über weitere GLi.net-Router im Mesh realisieren?
Performance und Verbindungsprobs, wenn Fritte noch als FW dient? (kein Exposed Host)? “Doppelte” Sicherheit? Naja…
Fritte kommt in den Keller = Anschluss direkt an die FW.
Also:
Home-APs –> LAN   –> FW (VPN) –> Fritte (ohne Bridge-Mode, WLAN aus. DECT an) –> WAN
Smart-APs –>

 

Negativ: Stromverbrauch

Positiv: Gute WLAN-Abdeckung für wenig Kohle und transparentere Sicherheit.

 

PoE:
Vorhanden: 2x 100 MBit TP-Link (1x Telefone, 1x Kameras)
Brauchen noch: 1x Gigabit PoE (4 Port) für die Home-APs
Billiger: Netzteile für APs

Was wenn wir mehr Kameras wollen?

Erstellen: Netzwerkdiagramm!

Schreibe einen Kommentar

Ich bin mit der Datenschutzerklärung und der Speicherung meiner eingegebenen Daten einverstanden.