Akzep­ta­ble Bilder

Lese­dau­er < 1 Minu­te

An die­ser Stel­le fül­le ich unre­gel­mä­ßig Bil­der ein, die mir per­sön­lich gefal­len. Die müs­sen nicht qua­li­ta­tiv gut sein. Die müs­sen nicht mit den tolls­ten Kame­ras geschos­sen wor­den sein, ganz im Gegen­teil. Die Bil­der aus den 1980ern ent­stan­den mit einer Nona­me Fix­fo­kus-Klein­bild-Kame­ra. Eigent­lich ganz schlimm, aber die Moti­ve sind wit­zig. Die ältes­ten digi­ta­len Bil­der sind mit einer Olym­pus C900 Zoom von 1999 geschos­sen wor­den. Ande­re mit einer Fuji S3000 aus 2004. Klar eini­ge ent­stan­den mit einer Nikon D3100 – aber auch mit einem Tam­ron 18–270 (einen „Sup­pen­zoom” über das „Exper­ten” die Nase rümp­fen. Ande­re Bil­der wie­der­um kamen aus Han­dys wie dem Leno­vo K3 Note. Was ich sagen will: Nicht die Kame­ra macht das schö­ne Bild, son­dern der Foto­graf. Das soll nicht hei­ßen, dass ich es drauf habe, denn in mei­ner Media­thek befin­den sich unge­fähr 75.000 Bil­der, und hier…? 😉

Ach ja, eini­ge von mir erstell­te Bil­der und Gra­fi­ken mit Pho­to­shop sind auch dabei. Aber die erkennt man definitiv. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Ich bin mit der Datenschutzerklärung und der Speicherung meiner eingegebenen Daten einverstanden.