Android 6.0 für Leno­vo K3 Note

Lese­dau­er 5 Minu­ten

Leno­vo hat ges­tern Abend das K3 Note auf Android 6.0 gehievt. Das Sys­tem­up­date kam für das offi­zi­el­le ROM her­aus und wur­de als Benach­rich­ti­gung ange­zeigt. WTF? Leno­vo haut mal eben ein Android 6.0 für das olle K3 Note raus?

Haben die im Lod­do gewon­ne? Sind die von der Cari­tas über­nom­men worden?
Jo, da sag­te ich mal freund­lich „Dan­ke!” und lade den Scheiss.

11923303 10206340969875584 1730092119453819888 o
(Leno­vo K3 Note)

Update läuft, bit­te war­ten Sie…
Das Update dau­er­te und dau­er­te. Da wur­de jedes Byte im Tele­fon mit einem Glas Pro­sec­co emp­fan­gen. Ins­ge­samt waren es 1,6 GB, die da aus Chi­na anreis­ten. Ich habe das über Nacht ein­fach durch­lau­fen las­sen und heu­te Mor­gen war es dann auch fertig.

Kurz noch die Instal­la­ti­on abge­nickt und mich gewun­dert, dass er nicht auf ein ange­schlos­se­nes Lade­ge­rät besteht. Habe es trotz­dem ange­schlos­sen. Das Flas­hen dau­er­te auch sei­ne Zeit, aber nach dem Früh­stück war es fer­tig und ich schau­te es mir mal etwas näher an.

DSC7503
(Firm­ware: K50a40_S322_160314_ROW)

DSC7502
(Mar­sh­mel­low)

Mal gucken!
Das Tele­fon sieht auf dem ers­ten Blick aus wie immer. Alles funk­tio­niert noch, kein Daten­ver­lust, kein Ein­stel­lungs­ver­lust. Klar, das Rech­tema­nage­ment wur­de ver­bes­sert, dadurch muss man nun z.B. ein­ma­lig Whats­App den Zugriff auf die Bil­der gestatten.

So rich­tig viel getan hat sich nach die­sem Ver­si­ons­sprung auf den ers­ten Blick trotz­dem nicht. Sieht fast aus wie vor­her. Scheint mehr unter Hau­be was geän­dert wor­den zu sein.

Deutsch ist als Spra­che in dem ROW-ROM immer noch nicht dabei. Aber da kom­men jetzt die Tage ver­mut­lich die ange­pass­ten Cus­tom-ROMs mit sel­ber gebau­ten Cyanpgen­mod auf Deutsch raus. Alter­na­tiv, das gilt auch für ande­re Gerä­te, für die es kein deut­sches Sprach­pa­ket für Android gibt, kann man auch MoreLocale2 instal­lie­ren. Dadurch wer­den fast alle Ein­stel­lung im kor­rek­ten Deutsch dar­ge­stellt und alle vor­han­de­nen und neue Apps erken­nen, dass die Sys­tem­spra­che nun „Deutsch” ist. Dadurch erhält man ein Han­dy, das eine kom­plet­te deut­sche Loka­li­sa­ti­on hat.

Wie­der mit an Bord sind aber Fran­zö­sisch, Rus­sisch, Tür­kisch und ein Hau­fen „Krin­gel­spra­chen”. Naja, ist klar, „ROW” (Rest oft World) heisst ja eigent­lich nur „Indi­en”, denn das K3 wur­de nur in Chi­na (ohne Goog­le AppS­to­re, der ist da ver­bo­ten) und Indi­en offi­zi­ell angeboten.

DSC7497
(Spra­chen)

DSC7499
(Noch mehr Sprachen)

Sehr erfreu­lich: Leno­vo lie­fert wie­der ein sau­be­res ROM aus. Kein Leno­vo-App-Store, komi­sche Brow­ser oder selt­sa­me chi­ne­si­sche Spy­wa­re. Super.
Im Gegen­teil: Die Goog­le Diens­te wer­den nach dem Update sau­ber ein­zeln aktua­li­siert. So muss das sein.

Ja, und sonst? Für Android 6.0‑Benutzer nichts Neues:

Die SD-Kar­te kann ich nun neu for­ma­tie­ren, damit sie als inter­ner Spei­cher ange­se­hen wird. Das ist natür­lich super.
Klar, kann man auch wie gewohnt benutzen.

DSC7491
(SD-Card als inter­ner Spei­cher verwendbar)

Die­ses Start­bild­schirm-Dra­wer-Din­gens in dem gan­zen Funk­tio­nen, die man de-/ak­ti­vie­ren kann, sieht nun anders aus. Biss­chen wie frü­her (Android 2.x), auf­ge­räum­ter und logi­scher grup­piert. Gefällt mir.

lenovo k3 note 6.0
(Old­fa­shio­ned)

Der App-Dra­wer mit allen Apps ist nun an einem Stück und scrollt ver­ti­kal.

DSC7496
(App-Dra­wer)

Spei­cher­ver­brauch sieht gleich aus. Fühlt sich wie immer an.

Es gibt nun eine Art Info/​Hilfe zu jeder App, bzw. für das, was man auf dem Schirm sieht. Ein lan­ger Druck auf den Home­but­ton und Goog­le haut Infos zu dem raus, was man dort sieht.

DSC7495
(Frag Google!)

Die Goog­le-Tan­te, das Deri­vat zu App­les Siri hört sich nun etwas bes­ser an. Klar, ist halt eine syn­s­the­ti­sche Sprach­aus­ga­be, kei­ne net­te ein­ge­spro­che­ne Siri.
Ah! Die Laut­stär­ken las­sen sich nun ein­zeln anpas­sen. Sehr gut.

DSC7500
(Laut­stär­ken)

Nett ist viel­leicht noch, dass der Patch­le­vel ange­zeigt wird.

DSC7501
(Android secu­ri­ty patch level vom ers­ten März 2016)

Ah! Der SAR-Wert wird ange­zeigt. Wie unin­ter­es­sant. Way­ne, aus­ser Ökos und Dau­er­te­le­fo­nie­rer inter­es­siert das aber?

DSC7505
(SAR-Wer­te)

Deve­lo­per Opti­ons sind krass umfang­reich geworden.

DSC7504
(klei­ner Aus­schnitt der Deve­lo­per Options)

Blue­tooth hat nur noch „Car Kit” als bekann­te Devices. Der Rest wird als MAC-Adres­sen ange­zeigt. Mei­nen Rech­ner habe ich neu verbunden.

DSC7506
(Blue­tooth)

Die Kame­ra-App ist wie immer. Da hat sich nicht geändert.

11882661 10206340973755681 1791858502067945807 o
(Kame­ra)

Und end­lich: Die Sta­gefright-Sicher­heits­lü­cke ist gefixt! Das hat mich echt ange­kotzt. Das ver­ste­he ich auch bei den ande­ren Her­stel­lern nicht. 99% aller Andro­iden sind seit Jah­ren (und immer noch) ver­wund­bar und die Her­stel­ler inter­es­siert das einen scheiss.
Wir reden da ja nicht von einer kom­pli­zier­ten Lücke. Nein, die ist ganz simp­le aus­zu­nut­zen und daher sehr gefähr­lich. Eine Web­site mit einem Video reicht und schon hat der Angrei­fer vol­len Root-Zugriff. Den hat ja nicht ein­mal der Benutzer.

Was machen die Leu­te? Kau­fen wei­ter Andro­iden mit unge­fix­ten 5.1 für hun­der­te von Euro­nen. Immer noch! Jetzt gera­de im Laden! Ich begrei­fe es nicht. Daher ist es super, dass Leno­vo für ein 130,- EUR Tele­fon, das schon über ein Jahr (sic!) alt ist, noch ein Update raus­bringt. Zumal (oder weil?) das Leno­vo K4 auch schon eini­ge Zeit auf dem Markt ist. Das kennt man von „Premium”-Herstellern ja ganz, ganz anders.

DSC7508
(Sta­gefright gefixt!)

Fazit nach mei­nem Kurztest:
Begeisteruuuung! 😀
Da haut Leno­vo mal eben einen Sech­ser-Andori­den für ein „altes” Tele­fon raus? Sta­gefright ist gefixt, es fühlt sich flüs­sig an, die SD-Card ist nun wahl­wei­se auch inter­ner Spei­cher? User- und Rech­te­ver­wal­tung ver­bes­ser? Ich sehe kei­nen Grund, wie­so man nicht sofort ein Upgrade fah­ren sollte.

Mein nächs­tes Tele­fon wird wie­der ein Leno­vo, kei­ne Fra­ge! Dumm nur, dass wir erst Vor­ges­tern unse­rer Gro­ßen zum Geburts­tag ein Ule­fon Paris gesche­knkt haben. Nach die­ser Update-Erfah­rung wäre es auch ein K3 gewor­den, kei­ne Frage.

Schreibe einen Kommentar

Ich bin mit der Datenschutzerklärung und der Speicherung meiner eingegebenen Daten einverstanden.