Pimp my Mülltonnenbox

Lese­dau­er 4 Minu­ten

Kurz nach dem Haus­bau muss­te eine Lösung her, wie man die Müll­ton­nen kaschie­ren könn­te. Bei einem der Bau­markt­be­su­che fiel uns eine Dop­pel­box mit Deckeln und Türen für 99,- EUR im Ange­bot auf und wir nah­men das Ding ein­fach mit. Eini­ge Macken fie­len erst im Lau­fe der Jah­re auf, aber statt etwas neu­es zu kau­fen, rüs­te­te ich die Boxen nach und nach um.

Was immer Ihr mit Eurer Box anstellt: Ihr habt es getan, nicht ich. Ich bin nicht schuld! Ihr müsst wis­sen, was Ihr da eigent­lich macht. Wenn Ihr es nicht wisst: Lasst es, bevor ande­re zu Scha­den kom­men! Jeder ist für sei­ne Taten ver­ant­wort­lich. Ihr springt ja auch nicht von einer Brü­cke, wenn ich es Euch sage, oder? Beach­tet bit­te, dass in einer Gas­druck­fe­der sehr, sehr hohe Kräf­te wir­ken, die ggf. erns­te Ver­let­zun­gen ver­ur­sa­chen können.

Irgend­wann war ich es leid, dass ich den Deckel mit der einen Hand hal­ten muss­te, und den Müll mit der ande­ren in die Ton­ne wer­fen muss­te. Klar, der Müll­ton­nen­de­ckel war mit einer klei­nen Ket­te am Boxen­de­ckel befes­tigt und öff­ne­te so beim Heben des äus­se­ren Deckels, aber dazu muss­te die Müll­ton­ne auch immer am glei­chen Platz ste­hen. Auch das hin­ein­bug­sie­ren von gel­ben Säcken gestal­te­te sich ein­hän­dig als extrem mühsam.

Durch den Regen und die umlie­gen­den Bau­stel­len sahen die Müll­ton­nen auch stän­dig dre­ckig aus. Naja, das küm­mert mich nicht wirk­lich, denn es sind ja Müll­ton­nen und kei­ne Desi­gn­ob­jek­te, aber es plat­ze zudem die Lasur auf dem Holz­de­ckel ab. Nach eini­ger Zeit ros­te­ten auch die Schräub­chen weg, die die hin­te­ren Bret­ter des Deckels hiel­ten, an denen die Schar­nie­re befes­tigt waren. Das war halt alles wirk­lich billig.

So ent­schloss ich mich, den gan­zen Kram nach eige­nen Vor­stel­lun­gen zu opti­mie­ren. Das ist jetzt eher eine Dia­show, als eine detail­lier­te Anlei­tung, soll­te aber genü­gend Inspi­ra­ti­on für eige­ne Ideen geben.

(Kein bes­se­res Bild vor­han­den: Müll­ton­nen­box im Originalzustand)
(Letz­tes Brett ver­stärkt und bes­ser verschraubt)
Das letz­te Brett des Deckels habe ich mit einem Flach­ver­bin­der ver­stärkt, den ich von unten mit kur­zen Spa­xen an das Brett schraub­te und zudem eine metri­sche Schloss­schrau­be mit Unter­leg­schei­be durch den gebo­ge­nen Längs­trä­ger quer durch alles hin­durch jag­te. Brett und Längs­trä­ger sind so fest mit­ein­an­der ver­bun­den. Vor­her waren das gera­de mal vier kur­ze Schräubchen.
Die Schar­nie­re tausch­te ich durch zwei wesent­lich grö­ße­re aus, deren einen Schen­kel ich im Schraub­stock so ver­bog, dass er sau­ber auf den hin­te­ren Rah­men pass­te. Auf dem Bild sieht es komisch aus, aber die bei­den (Schloss-) Schrau­ben mit den Mut­tern und U‑Scheiben lie­gen zusam­men­ge­klappt frei.
Dadurch sind die Deckel nun end­lich sta­bil mit der Box ver­bun­den. Dies ist die Grund­vor­aus­set­zung dafür, dass wir das gan­ze mit Dack­pap­pen­schin­deln regen­dicht bekom­men und die Gas­druck­fe­dern uns nicht alles aus­ein­an­der reissen.
(Müll­ton­nen­box neben Gerä­te­schrank. Bei­des mit Schin­deln versehen)
(Als Nächs­tes kom­men zwei Gas­druck­fe­dern, die die Deckel halten)
Bei Pol­lin order­te ich mir sei­ner­zeit blau­äu­gig vier Gas­druck­de­fern. Die kos­te­ten rund 8,- EUR pro Stück und stem­men 400 Nm auf die Stan­gen. Das ist viel, ich weiß, aber die Deckel sind nun mal sehr schwer und außer­dem kann man die Kraft durch den Ein­bau­win­kel gut dosieren.
Ich bohr­te bei­de Kugel­kopf­auf­nah­men an den Enden der Federn durch, sodass ich dort sta­bi­le Schrau­ben durch­füh­ren konnte.
(Statt Kugel­kopf­klemm- nun durch­ge­hen­de Schraubverbindung)
(obe­re Befestigung)
Die Befes­ti­gung der Gas­druck­fe­der am Deckel rea­li­sier­te ich durch einen mit der Eisen­sä­ge gekürz­ten und auf­ge­bohr­ten T‑Winkel (Kan­te wegen Ver­let­zungs­ge­fahr rund fei­len). Auch hier benut­ze ich durch­ge­hen­de Schloss­schrau­ben zur Befes­ti­gung am Längsträger.
(Unte­re Befestigung)
Die Befes­ti­gun­gen am Kor­pus der Müll­ton­nen­box lös­te ich auf den Außen­sei­ten wie gehabt durch Schloss­schrau­ben und auf der Innen­sei­te durch eine Gewin­de­stan­ge, die bei­de Gas­druck­fe­dern durch den Rah­men verbindet.
(Die inne­ren Gas­druck­fe­dern des rech­ten und lin­ken Deckels)
(Ruhe­win­kel der Federn)
Im geschlos­se­nen Zustand müs­sen die Kol­ben­stan­gen nach unter zei­gen, damit das Öl nach unten lau­fen kann und so die Dich­tun­gen vor dem Aus­trock­nen bewahrt.
Denkt dar­an, dass die Federn im Win­ter nicht die gan­ze Kraft ent­fal­ten und zudem ggf. eine Schnee­de­cke auf dem Deckel lie­gen kann. Hal­ten die Federn den Deckel im Som­mer nur knapp, so wird er im Win­ter nicht oben blei­ben können.
So, das war mei­ne Umset­zung. Wie Ihr das bei Euren Boxen aus­führt, bleibt Euch über­las­sen, dies hier dient nur als Anregung.
Viel­leicht soll­te ich noch die Anschlä­ge erwäh­nen, die ich für die Türen gemacht habe. Dazu ein­fach zwei Holz­leis­ten mit lan­gen Spa­xen durch die mitt­le­re Trenn­wand ver­schrau­ben. Dadurch las­sen sich die Tür­rie­gel ein­hän­dig schließen.

2 Gedanken zu „Pimp my Mülltonnenbox“

  1. Das mit der Schnee­last könnt Ihr ver­ges­sen. Die­ser Win­ter zeig­te deut­lich, dass man den Druck nie so hoch bekommt, um den Schnee mit anzu­he­ben, ohne dass es dabei die Box zer­reisst. Voll­ge­schnei­te Auto­heck­klap­pen blei­ben ja auch nicht oben. 🙁 

    Antworten
  2. Moin, Moin,
    ich habe auch eine Müll­kü­bel­ver­klei­dung für 3 Müll­ton­nen. Die Idee mit den Gas­druk­zy­lin­dern fin­de ich SUPER. So kann der Deckel nicht mehr auf den Kopf oder die Arme fal­len.
    Zu den Gas­druck­zy­lin­dern habe ich mal Fra­ge:
    - Wie lang sind die Gas­druck­zy­lin­der aus­ge­fah­ren?
    - Wie lang ist nur der Gas­druck­be­häl­ter?
    - Wel­chen Durch­mes­ser hat der Gas­zy­lin­der?
    - Wel­chen Durch­mes­ser hat die aus­fahr­ba­re Ach­se?
    Ich hof­fe auf eine Rück­ant­wort und bedan­ke mich schon jetzt für die Bemü­hun­gen. Vie­le Grü­ße aus dem Harz­vor­land
    Carl­chen

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Ich bin mit der Datenschutzerklärung und der Speicherung meiner eingegebenen Daten einverstanden.