Tod eines C64-Desktops

Lese­dau­er 5 Minu­ten

De Hol­scher™ hat ja einen­Ce­Vi in Desk­top-Bau­wei­se inner Bucht geschos­sen. Eigent­lich soll­te das eine Aus­pack-Sto­ry wer­den, aber da de Hol­scher™ seit Wochen rum­nerv­te, dass er sei­ne eige­ne, exter­ne CeVi-Tas­ta­tur nicht zum lau­fen bekommt, mein­te ich, dass wir den neu­en Kas­ten zer­le­gen und nach­se­hen, wie der Typ das sei­ner­zeit gemacht hat­te. Gute Idee – im Prin­zip, oder?

SL735922

Bei jeder wei­te­ren Schrau­be, mit der wir dem Geheim­nis der exter­nen Tat­sta­tur näher kamen, jam­mer­te Hol­scher™ immer lau­ter. Das sei kei­ne gute Idee, das Ding ist so ver­baut, er wüss­te net, wo die Schrau­ben nach­her alle hin kämen, etc. pp.
Fürchterlich!

SL735896

SL735899

Gut, er hat­te ja recht, das gan­ze hat­te den Charme eines 3D-Rät­sels, Schwie­rig­keits­stu­fe FSK 18+. Inter­es­sant war, dass über­all metri­sche Schrau­ben ver­baut wur­den, die­se aber eher aus jah­re­lan­ger Gewohn­heit hiel­ten. Bei nähe­rer Betrach­tung ent­deck­te ich, dass der Erbau­er die­ses hand­werk­li­chen Klein­ods sogar Gewin­de in das Metall geschnit­ten hat­te. Wow! Das Stahl­blech des Indus­trie­ge­häu­ses hielt die Schrau­ben teils ja noch eini­ger­ma­ßen, aber die­ses dün­ne Weiß­blech (oder Alu?)… ich weiß ja net… also da habe ich den Kin­dern das Schul­brot schon in sta­bi­le­re Folie gepackt… Kurz­um, das Gerät wur­de nur von Gewohn­heit und den all­ge­gen­wär­ti­gen Staub­mäu­sen zusammengehalten.

SL735904

Was sage ich denn da? Staubmäuse?
Verzeiht!
Es gab auch Staub­kä­fer, Staub­schlan­gen, Staub­wäl­der, sowie aus­ge­wach­se­ne Staub­rat­ten! De Hol­scher™ muss­te dann auch prompt mal drü­ber pus­ten. Super. Wir haben eine hal­be Stun­de lang gerö­chelt wie die Koh­le­kum­pel in Früh­ren­te. Schei­ße, kann man sich davon was holen? Bestimmt! Und Lun­gen­krebs wäre da noch die glimpf­li­che­re Fol­ge! Vogel‑, Schwei­ne,- und Hams­tergrip­pen sind ein Scheiß­dreck gegen C64-Bazillen!

SL735927

Vor­her wären wir aber ganz sicher an der eher rus­ti­ka­len Elek­trik dahin­ge­schie­den und hät­ten damit das gesam­te Vier­tel in stun­den­lan­ge Dun­kel­heit getaucht. Über­all gelös­tes, jahr­zehn­te­al­tes Iso­lier­band aus dem Bau­markt, wacke­li­ge Lüs­ter­klem­men und mit Heiß­kle­ber(!) „fixier­te” Kabel.

Man stel­le sich vor: Wir bei­de mit je einer Hand in dem Gehäu­se. Tot dane­ben lie­gend. Der Reak­to­r­in­ge­nieur bei Vat­ten­knall haut die Haupt­si­che­rung des Mei­lers immer wie­der rein und 500km ent­fernt, in Lan­gen, zucken wir bei­de fröh­lich und im Tak­te dazu, wäh­rend die Umge­bung in blaue Licht­bö­gen getaucht wird. Das ist ja mal ein ech­ter Retro­freak-Abgang, oder?

SL735937

Sei es drum, der mecha­ni­sche Auf­bau war letzt­lich sogar recht gelun­gen aus mei­ner Sicht. Wenn man mal weiß, wie er auf­ge­baut ist, dann kann man ihn sogar recht gut zerlegen.

Aber bis wir merk­ten, wie das Teil zer­legt wer­den soll­te, da hat­ten wir schon unse­ren Spaß! Und der Hol­ger jam­mer­te immer lau­ter und lauter…

Als wir dann zum C64-Board kamen, hat er das dann auch gleich russ­ge­ruppt und rum­ge­dreht, da man sonst nur die Unter­sei­te sah. Dabei ris­sen fast alle Kabel ab, die der Typ an die seri­el­le Schnitt­stel­le von unten „gelö­tet” hat­te. Sind Löt­stel­len eigent­lich immer grau-braun mit schwar­zem Rand?

Hal­lo?
Der hat Modell­ei­sen­bahn­ka­bel ver­wen­det, kei­ne Lit­zen! So rich­ti­ge, run­de Kabel aus… kei­ne Ahnung, Löt­zinn will nicht so recht dran haf­ten. Kein Wun­der, dass die also alle ausrissen.

SL735939

SL735943

SL735945

SL735950

Mann! Was hat de Hol­scher™ dann erst rum­ge­weint! Er hät­te es ja gleich gewusst, dass das kei­ne gute Idee gewe­sen wäre, etc. pp., heul, schluchz.

Bah! Män­ner die wei­nen, das geht ja gar nicht!

Ich frag­te ihn nach einem Löt­kol­ben. Jo! Hät­te er! Zwei sogar! Super! Da war einer, der sah echt gut aus, schi­ckes Design. Lei­der erwärm­te er sich pro Minu­te nur um 10 Grad, so dass ich nach kur­zer Zeit zu der Alter­na­ti­ve griff. Mei­ne Fres­se! Was war das denn? Hat der damit frü­her den Aus­puff sei­nes Ford Capris geflickt und die Rost­lö­cher im Oppel Com­mo­do­re-Kot­flü­gel aufgefüllt?!?

Gut, bes­ser als das Q‑Tip mit ein­ge­bau­ter Hei­zung, aber gutem Design. Ein Löt­kol­ben­stän­der wäre nun prak­tisch, ließ ich erken­nen. Hat­ter auch, de Hol­scher! Was der net alles hat! Das Teil war STOV-neu. Ist ja kein Feh­ler, aber als mein Blick die Löt­kol­ben­spit­ze streif­te, wuss­te ich, war­um das Abstreif­schwäm­m­chen auf der Hal­te­rung noch ori­gi­nal ein­ge­trock­net war: Mit der Löt­kol­ben­hy­gie­ne hat es de Hol­scher™ nicht so… *würg* Ich sol­le mich nicht anstel­len, mein­te er. Hal­lo? Wer heult denn hier die gan­ze Zeit rum?

Löt­zinn, Löt­zinn war das letz­te, was mir noch fehl­te. Kurz nach mei­ner Fra­ge rum­pel­te auch schon eine Trom­mel Löt­zinn auf den Flie­sen­bo­den neben mir. Dass die Flie­sen das aus­ge­hal­ten haben! Sagen­haf­te Qulai­tät! Beim Blick auf die Löt­zinn­rol­le, dach­te ich erst, die Feu­er­wehr hät­te was lie­gen gelas­sen. Wuss­te ja gar nicht, dass es das Zeug auch in Stär­ke C für Auto­gen­schweiss­ge­rä­te gibt. Mann. Mann. Mann.

Ich habe dann sei­nen Dach­rin­nen­löt­kol­ben genom­men und kurz­sich­tig die Kabel wie­der angelö…braten. Mei­ne Güte, ich brau­che eine neue Bril­le. Was mit Gleit­sicht­glä­sern. Ist ja grau­sam. Ich sehe mich schon mit Fla­schen­bö­den im Kas­sen­ge­stell enden.

O.k., viel­leicht hät­te ich mal das Kabel von­ner Flop­py abzie­hen und den 6528 aus dem Sockel neh­men sol­len. Aber ich war in Eile. Wie immer.

SL735935

Nach der Akti­on hängt der CeVi beim Laden von Flop­py solan­ge, bis man Flop­py­re­set drückt. Tja, da muss wohl noch was nicht ganz pas­sen. Oder so.

Ja, ja, ich habe dem ja gleich gesagt: Never touch a run­ning Sys­tem – aber er hat ja net hören wol­len, de Holscher™. 🙂

Des Hol­schers™ ein­set­zen­des Geheul ließ mich erah­nen, wie sich die Leu­te gefühlt haben, als sei­ner­zeit die bri­ti­schen Bom­ber kamen und die Luft­schutz­si­re­nen anlie­fen. Ich mei­ne, dass ich drau­ßen eine Oma über den Hof ren­nen sah. Man glaubt ja gar nicht, wie schnell die mit so einem Rol­la­tor unter­wegs sein kön­nen… Gut, dass ich sowie­so gehen muss­te. Ich mur­melt noch was von „Man sieht sich…” und hin­ter­ließ nur noch zwei schwar­ze Strei­fen auf dem Pflas­ter der Zufahrt.

Naja, ganz so war es nicht. Ich sag­te, dass ich mich dar­um küm­mern wür­de und er eine 6522 oder 6528 aus einem mei­ner Gerä­te bekom­men wür­de. Er mail­te mir am nächs­ten Tag, dass er zwei Flop­pys, die bei­de funk­tio­nie­ren sol­len, an die Kis­te gehan­gen hat. Gut, tief durch­at­men, Schnell­schüs­se ist man ja von de Hol­scher ™ gewohnt. Mal schau­en, aber irgend­wie weiß ich schon, dass ich wie­der schuld dar­an bin, wenn er die bei­den Tei­le auch noch gegrillt hat. 🙂

Alle Bil­der zum Artikel:
{gallery}Tod-eines-Desktop-C64{/gallery}

Schreibe einen Kommentar

Ich bin mit der Datenschutzerklärung und der Speicherung meiner eingegebenen Daten einverstanden.