Poweropti-FAQ

Lesedauer 8 Minuten

Auch wenn die Installation und der Betrieb des Poweropti recht einfach ist, gab es doch wiederkehrende Fragen, die ich in dieser Poweropti-FAQ beantworte.

Dies ist die FAQ zu meinem Artikel über einen einfach einzurichtenden Smartmeter.

Grundsätzliches

Was ist ein Smartmeter?
Antwort: Ein Smartmeter (auch intelligenter Stromzähler genannt) ist ein elektronischer Stromzähler, der in Echtzeit Verbrauchsdaten sammelt und an den Energieversorger überträgt. Es ermöglicht eine genauere Überwachung des Energieverbrauchs und kann dazu beitragen, den Energieverbrauch zu optimieren und den Übergang zu erneuerbaren Energiequellen zu unterstützen.

Darf ich selbst die Daten eines Stromzählers auslesen?
Antwort: In Deutschland sollten die meisten neueren Stromzähler mit einer Infrarot-Schnittstelle ausgestattet sein, die die aktuellen Verbrauchsdaten und die Zählerstände mittels des SML-Protokolls übermitteln.

Was ist ein „geeigneter Stromzähler“?
Antwort: Ein geeigneter Stromzähler ist einer mit einer Infrarot-Schnittstelle, unter anderem einer aus der eHZ-Serie (Generation K) von EMH, welcher über die D0-Schnittstelle alle relevanten Daten im Klartext liefert.

Kann man auch einen Stromzähler ohne Infrarot-Schnittstelle verwenden?
Antwort: Ja, durch ein selbstentworfenes Gehäuse auf dem Stromzähler kann eine andere Lösung benutzt werden, allerdings ist dabei mehr Bastel- und Konfigurationsaufwand verbunden.

Ist das auch legal?
Antwort: Ja, zu 100 %. Die IR-Schnittstelle ist für den Kunden nach Eingabe einer PIN zugänglich.

Mein Zähler liefert aber keine Daten!
Antwort: Du musst mit der Zählernummer beim Energieversorger die PIN erfragen. Das geht unkompliziert und schnell mittels eines einfachen Telefonanrufes.

PIN

Warum benötige ich eine PIN?
Antwort: Die meisten Stromzähler werden mit deaktivierten Datenausgang installiert. Um die Daten eines Stromzählers mit Infrarot-Schnittstelle auszulesen, benötigt man eine PIN, die man sich vom Energieversorger am Telefon geben lassen kann. Diese PIN muss man dann mit einer Taschenlampe oder einer App, die das Morsen des Codes automatisch übernimmt, am Stromzähler eingeben.

Wie lässt sich der Stromzähler freischalten?
Antwort: Die Zählernummer muss aufgeschrieben und beim Energieversorger angerufen werden. Dann wird man den Freischaltcode am Telefon erhalten und diesen mit einer Taschenlampe oder einer App für das Handy eingeben.

Wie kann man den Freischaltcode eingeben?
Antwort: Man kann den Freischaltcode mit einer Taschenlampe eingeben, indem man auf die IR-LEDs mit der Taschenlampe leuchtet, bis im Display „PIN“ steht. Danach müssen die Zahlen mittels Morsezeichen eingegeben werden.

Poweropti

Was ist der Unterschied zwischen Powerfox und Poweropti?
Antwort: Poweropti ist das Produkt, Powerfox 42 die Firma. Ich verwende beide synonym für das Produkt, da ich „Poweropti“ für keinen griffigen Namen halte. Allerdings bemühe ich mich, so oft wie es geht „Poweropti“ zu schreiben.

Was ist der Poweropti?
Antwort: Der Poweropti ist ein Lesekopf für Verbrauchszähler mit optischer Schnittstelle, der sich in ein Smarthome einreiht und mithilfe von WLAN und Internetzugriff funktioniert.

Was wird für die Bedienung des Poweroptis benötigt?
Antwort: Für die Bedienung des Poweroptis wird lediglich ein Smartphone der Einstiegsklasse und eine Verbindung zum WLAN benötigt.

Welche Voraussetzungen erfordert der Poweropti?
Antwort: Eine Internetverbindung über WLAN, einen modernen Stromzähler, eine Steckdose in der Nähe des Stromzählers und ein einfaches Smartphone oder Tablet sind erforderlich.

Wo werden die Daten des Poweroptis gespeichert?
Antwort: Die Daten des Poweroptis werden cloud-basiert auf Microsoft Azure gespeichert.

Welche Funktionen bietet der Poweropti?
Antwort: Der Poweropti bietet Funktionen wie Zählerstand-Erfassung, Momentanverbrauch, Kostenberechnung, Vergleich mit anderen Haushalten, Diagramme und Exportfunktion in eine Datei.

Was ist im Lieferumfang des Poweroptis enthalten?
Antwort: Im Lieferumfang des Poweroptis sind der Lesekopf, ein Netzteil, eine Antenne, eine Adapterplatte und eine gedruckte Anleitung enthalten. Die kostenlose App muss auf ein Smartphone oder ein Tablet heruntergeladen werden.

Was kostet das Cloud-Abo?
Antwort: Ein Cloud-Abo wird ab dem vierten Jahr mit 4,99 oder 8,99 EUR pro Jahr berechnet.

Wie kann ich die Daten auswerten?
Antwort: Es gibt zwei Lösungen, um Daten vom Lesekopf auszuwerten. Erstens mittels der App des Poweropti und zweitens mit einer Hausautomation, bzw. Smarthome-Zentrale. Unter anderem gibt es einen passenden Adapter für den ioBroker.

Kann ich mehrere Stromzähler auslesen?
Antwort: Ja, Du kannst mehrere Stromzähler auslesen, wenn diese über einen IR-Ausgang verfügen. Du benötigst für jeden Stromzähler einen eigenen Poweropti.

Was muss ich tun, wenn ich mehrere Poweropti verwende?
Antwort: Wenn Du mehrere Poweropti verwendest, müssen diese einzeln im Burger-Menü registriert werden.

Cloud-Abo

Was ist der Unterschied zwischen den beiden Tarifen?
Antwort: Der kleine Tarif von 5 Euro pro Jahr beinhaltet „Mehrwertdienste“ (zielgruppenorientierte Werbung), während der große Tarif von 9 Euro pro Jahr ohne diese Dienste ist. Kurz: Der billigere Tarif wird durch Werbung subventioniert.

Welchen Tarif soll ich wählen?
Antwort: Es wird empfohlen, den 9-Euro-Tarif zu wählen, da er keine „Mehrwertdienste“ beinhaltet.

Das ist viel zu teuer!
Antwort: Wenn Du glaubst, dass Du für nur fünf Euro im Jahr einen Raspberry Pi (Stromzähler für 25 EUR smart machen) mit Strom versorgen kannst oder Dir Deine Lebenszeit so wenig wert ist, dass Du gerne Konfigurationsorgien in Kauf nimmst, wie beim WLAN-Tasmota-Lesekopf, dann hast Du vollkommen recht: Fünf oder zehn EUR im Jahr werden Dich sicherlich in den Ruin treiben. Wer ist eigentlich Dein Steuerberater? Hermann Milchmädchen?

Ich traue denen nicht!
Antwort: Ja, gut, steht Dir frei das zu glauben, aber ich hoffe doch, dass Du nicht gerade an einem Windows-Rechner sitzt oder ein Android-Smartphone benutzt, sonst wirkt Deine Aussage echt peinlich.

Meine Daten bleiben bei mir!
Antwort: Kein Problem: Lösung 1 und Lösung 2 sind dann genau Dein Ding. Da hast Du die volle Kontrolle über Deine Daten. Und auch die volle Verantwortung.

Kaufen

Kann man mit jedem Stromzähler einen Powerfox verwenden?
Antwort: Es gibt nicht viele Geräte, die man nicht auslesen kann, aber einige sind doch nicht kompatibel. Diese stehen am Ende der Whitelist unter dem Unterpunkt „Blacklist“. Diese Zähler kann man auch mit keiner anderen Lösung auslesen.

Welchen Poweropti muss ich kaufen?
Antwort: Der PA201901 sollte für die gängigen Stromzähler geeignet sein. Du solltest jedoch vor dem Kauf diese Whitelist (Liste der unterstützten Geräte) überprüfen, um sicherzustellen, dass der gewählte Lesekopf mit dem eigenen Zähler kompatibel ist.

Wo kann ich den Poweropti kaufen?
Antwort: Du kannst den Lesekopf in folgenden Shops kaufen:

Alternativen

Ich kaufe doch nicht das erstbeste Gerät! Gibt es Alternativen?
Antwort: Ja! Du kannst den AIO-WiFi-Lesekopf mit Tasmota benutzen, oder aber mittels eines Raspberrys und eines günstigen USB-Lesekopfs Deinen Stromzähler auslesen.

Installation

Muss ich Ahnung von Computern haben?
Antwort: Nein, die Anleitung ist einfach zu verstehen. Die Einrichtung des Powerfox/Poweropti ist auch für Dummies geeignet. Es werden lediglich grundlegende Fähigkeiten wie das Stecken eines Steckers in eine Steckdose und das Installieren einer App benötigt.

Muss der Poweropti von Fachpersonal wie einem Elektriker installiert werden?
Antwort: Nein! Der Anschluss eines Lesekopfes ist von dessen Hersteller und dem EVU durch den Endkunden vorgesehen. Entsprechend leicht ist er.

Gibt es eine Kurzanleitung?
Antwort: Ja:

  1. PIN im Stromzähler eingeben
  2. App auf dem Smartphone installieren
  3. Poweropti mit Netzteil und Antenne verbinden
  4. Poweropti auf den Stromzähler setzen
  5. App starten
  6. QR-Code des Lesekopfes einscannen
  7. Tarif- und weitere Daten eingeben

Wie kann ich die App auf meinem Smartphone installieren?
Antwort: Die App kann auf Android- oder iOS-Smartphones installiert werden, indem Du den Code scannst oder die App im jeweiligen Store suchst.

Wo befindet sich der QR-Code für den Poweropti Verbrauchszähler?
Antwort: Der QR-Code befindet sich im Karton oder auf dem Lesekopf.Wie scanne ich den QR-Code?
Antwort: Klicke auf den grünen Button in der App, um die Kamera zu aktivieren. Stelle die Kamera so ein, dass sie den QR-Code scharf stellen kann, und scanne nun den Code ab.

Wie wird der Lesekopf des Powerfox angebracht?
Antwort: Der Lesekopf wird wie folgt angebracht: Antennenanschluss auf den Powerfox schrauben, USB-Kabel in den Powerfox stecken, Powerfox vor die Schnittstelle des Stromzählers halten, bis der Magnet ihn anzieht.

Was muss ich tun, um eine Datenverbindung zum Stromzähler herzustellen?
Antwort: Um eine Verbindung zum Stromzähler herzustellen, muss man nicht weiter tun, als nur warten, bis das grüne Licht des Poweropti aufleuchtet.

Wie erkenne ich, dass die Verbindung zum Stromzähler erfolgreich war?
Antwort: Du weißt, dass die Verbindung zum Stromzähler erfolgreich war, wenn das grüne Licht des Poweropti aufleuchtet.

Kann ich den Poweropti auch in einem Mehrfamilienhaus verwenden?
Antwort: Ja, wenn sich der Stromzähler in Deiner Wohnung befindet, ist das problemlos möglich. Anders sieht es aus, wenn der Stromzähler im Keller an der Wand hängt, denn der WLAN-Empfang muss aus der Wohnung bis zum Zählerschrank reichen und zudem benötigt man eine freie Steckdose im oder in der Nähe der Unterverteilung.

Was ist, wenn ich keine Steckdose in der Nähe meines Stromzählers habe?
Antwort: In diesem Fall könnte ein Micro-USB-Verlängerungskabel in 2 oder 3 Metern Länge weiterhelfen. Es ist jedoch nicht ratsam, mehrere Kabel miteinander zu stecken, um die Spannung für den Lesekopf nicht zu stark abfallen zu lassen (Übergangswiderstände!). Alternativ kann man ein USB-Netzteil und ein langes Micro-USB-Kabel kaufen.

Gibt es Ärger mit den Nachbarn?
Antwort: Ja, es könnte schwierig sein, da es Nachbarn geben kann, die aufmerksam auf die Wohneinheit achten und „Stromdiebe“ melden. Ebenso könnten diese einfach den Stecker aus der Steckdose ziehen, sodass der Poweropti keine Daten mehr erfassen kann. Die Verwendung einer Gemeinschaftssteckdose könnte zu Konflikten führen. Ich empfehle daher, nach Rücksprache mit der Hausverwaltung oder dem Eigentümer auf eigene Kosten eine Steckdose in den Stromkreis des eigenen Zählers einbauen zu lassen. Dieses Problem gilt für alle anderen Lösungen aber ebenso.

Wie verbindet sich der Poweropt mit dem WLAN?
Antwort: Um den Poweropti mit dem WLAN zu verbinden, wähle das gewünschte WLAN aus und gebe das Passwort ein. Die Daten werden an den Kopf übermittelt und dieser verbindet sich daraufhin mit dem WLAN.

Kann der Powerfox durch ein WLAN beeinträchtigt werden?
Antwort: Im Einfamilienhaus sollte dies kein Problem sein, aber im Mehrfamilienhaus kann es wegen der größeren Entfernungen und vielen potenziell störenden WLANs durchaus zu Problemen kommen.

Wie kann ich das WLAN in meinem Einfamilienhaus verbessern?
Antwort: Um das WLAN in einem Einfamilienhaus zu verbessern, kann man einen Repeater über eine LAN-Steckdose installieren oder einen einfachen WLAN-Repeater verwenden. Näheres dazu in meinem Artikel darüber.

Wie kann ich das WLAN in meinem Mehrfamilienhaus verbessern?
Antwort: Um das WLAN in einem Mehrfamilienhaus zu verbessern, kann man ein günstiges Powerline-Set verwenden. Einer der Adapter wird an den Router und der andere an eine Steckdose im Zählerschrank angeschlossen, die idealerweise mit dem eigenen Stromzähler verbunden ist.

Wie funktioniert das Powerline-Set?
Antwort: Das Powerline-Set besteht aus zwei Adaptern, die in die Steckdose neben dem Router bzw. Zählerschrank gesteckt werden. Die Daten werden über die Stromleitungen zum Router übertragen.

Was sollte ich beim Powerline-Set unbedingt beachten?
Antwort: Bei Verwendung des Powerline-Sets sollte das Standard-Passwort der Adapter unbedingt geändert und die Verschlüsselung der Daten aktiviert werden, da die Daten in der Regel durch das Stromnetz des gesamten Hauses rauschen.

Wie soll ich die Leitungen verlegen, um Beschädigungen zu vermeiden?
Antwort: Die Leitungen sollten so verlegt werden, dass sie beim Öffnen und Schließen der Türen der Unterverteilung nicht beschädigt werden können. Es kann helfen, sie einen Spalt offen stehen zu lassen, falls nötig.

Gibt es eine allgemeingültige Empfehlung für die Verlegung der Leitungen?
Antwort: Nein, es gibt keine allgemeingültige Empfehlung für die Verlegung der Leitungen, es kommt immer auf die baulichen Gegebenheiten an.

Wie aktiviere ich Poweropti?
Antwort: Der Poweropti kann im Burger-Menü aktiviert werden: Burger-Menü -> Einstellungen -> Poweropti Aktivierung.

Was ist das Burger-Menü?
Antwort: Das Burger-Menü ist ein Menü, das durch drei Striche oben links symbolisiert wird. Dieses Menü beinhaltet die Einstellungen der App.

Datenauswertung

Kann ich den Poweropti in mein Smarhome einbinden?
Antwort: Sicherlich! Der Poweropti kann auch in ein Smarthome eingebunden werden, denn es steht eine REST API zur Verfügung. Deswegen gibt es bereits Plugins für gängige Smarthomezentralen wie ioBroker.

Vergleiche mit anderen Haushalten

Wie kann ich meinen Verbrauch mit dem anderer Haushalte vergleichen?
Antwort: Um Deinen Verbrauch mit anderen Vergleichshaushalten zu vergleichen, klicke auf „Vergleich“ in der linken oberen Ecke des Dashboards der Anwendung. Dann kannst Du Deine Daten über das Zahnrad unten rechts eingeben.Welche Daten werden für einen aussagekräftigen Vergleich benötigt?
Antwort: Für einen aussagekräftigen Vergleich benötigt die App den Haustyp (Wohnung oder Haus), die Anzahl der Personen, die Wohnfläche in Quadratmetern und die Heizungsart.Wie komme ich an den aktuellen Verbrauch und Zählerstand?
Antwort: Um Zugriff auf den aktuellen Verbrauch und Zählerstand zu erhalten, musst Du nur den Schieberegler „Aktuelle Werte“ von unten nach oben ziehen.Kann die App den Verbrauch für den aktuellen Tag berechnen?
Antwort: Nein, ein aussagekräftiger Vergleich ist nur für vergangene Tage, Monate und Jahre möglich, da die App die Werte für den laufenden aktuellen Tag nicht berechnen kann.Können Alarme eingestellt werden?
Antwort: Ja, es können verschiedene Alarme eingerichtet werden. Gehe dazu im Burger-Menü auf „Einstellungen“ und dann auf „Alarme“. Die Alarme können per E-Mail oder per Push-Nachricht auf das Handy gesendet werden.

Datenschutz

Ist das auch alles sicher?
Antwort: Die App wurde in einem aufwendigen Verfahren durch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnologie (BSI) geprüft und befindet sich laut Hersteller auf einem Sicherheitslevel oberhalb(!) des Onlinebankings.

Wo werden die Daten gespeichert?
Antwort: Im Cloudservice Microsoft Azure.

Warum muss ich die Standortfreigabe aktivieren?
Antwort: Auf Android-Handys ist der Standort mit dem WLAN von den Rechten her verbunden, da die Standortermittlung auch über Hotspots in der Nähe trianguliert wird. Daher muss die Standortfreigabe aktiviert sein.

Wie kann ich den Standort erlauben, damit die App die umgebenden Netzwerke scannen kann?
Antwort: Um den Standort zu erlauben, musst Du in den Einstellungen Deines Geräts die Option für die Standortberechtigung aktivieren. Aber normalerweise erscheint ein Anforderungsfenster in der App, das man nur bestätigen muss.

Wie kann man die Datenübermittlung in der App einstellen?
Antwort: Die Datenübermittlung in der App kann man über das Burger-Menü -> Einstellungen -> Daten und Nachrichten einstellen.

Kann jemand ermitteln, welches Fernsehprogramm ich gerade schaue, indem er den Stromverbrauch analysiert?
Antwort: Nein, die Erfassung des Verbrauchs ist nicht so fein, dass jemand das Fernsehprogramm darüber ermitteln könnte. Aber ja, theoretisch ist das möglich, aber eben nicht mit dem Poweropti.

Muss man persönliche Daten in der App eingeben?
Antwort: Nein, man muss keine persönlichen Daten in der App eingeben. Aber, um den vollen Umfang der App nutzen zu können, sollte man einige grundlegende persönliche Daten preisgeben, sonst können keine Vergleiche angezeigt werden. Logisch, oder?

Was benötigt die App für einen aussagekräftigen Vergleich mit anderen Haushalten?
Antwort: Die App benötigt für einen aussagekräftigen Vergleich mit anderen Haushalten den Haustyp (Wohnung, Haus), Anzahl der Personen, Grundfläche (Quadratmeter), Heizungsart.

Wie kann man die Stromtarife eingeben?
Antwort: Die Stromtarife kann man über das Burger-Menü -> Einstellungen -> Tarife eingeben. Dazu benötigt man die Daten aus dem aktuellen Vertrag mit dem Stromanbieter.

 

2 Gedanken zu „Poweropti-FAQ“

    • Vielleicht direkt in den FAQ’s von Powerfox lesen oder direkt bei denen per Mail anfragen.
      Auf die Schnelle hab ich nix verwertbaren gefunden. Müsste also selbst anfragen. DIE antworten relativ zügig. da wird wohl in Kürze ein App-Update kpmmen

Schreibe einen Kommentar

Ich bin mit der Datenschutzerklärung und der Speicherung meiner eingegebenen Daten einverstanden.