Fachwerk: alles rosa!

Lesedauer 2 Minuten

Heute ging es mit dem KBZ weiter. Ich stehe mal wieder unter Zeitdruck, denn wir müssen noch das Laminat aus der alten Wohnung reißen und sie besenrein hinterlassen. Die gestern mit Bitumen isolierte Katzenklappe strich ich mit weißer Farbe. Beides basiert auf Wasser, also wird da nichts hochkommen, aber ich denke, dass ich Risse bekommen werde, denn der Bitumenantrich ist sicher noch nicht vollständig getrocknet.


Satt mit Farbe eingestrichen. Kommen aber am Ende noch mehr Schichten drauf.


Innen isoliert, mit einer Dampfbremse abgedichtet, die Steckdose positioniert und die Rigipsplatte eingeklebt und getackert. Das sollte dicht sein.

katzenklappe fachwerk wand
Von Außen habe ich gleich noch den Quarzgrund aufgetragen, der die Haftung des Putzes verbessern sollte.

fachwerk
Erst eine Schicht…

fachwerk rosa
… dann die zweite Schicht. Ich muss sagen, dass dieses Rosa mit Schlag ins Apricot tatsächlich geil aussieht. Ist ein eher maskulines Rosa.


Im Norden, links neben der Tür.


Im Norden, rechts neben der Tür.


Im Osten. Hier raschelte eine verdammte Maus zwischen den vom Vorbesitzer gestapelten Steinen und der Betonplatte des KBZ! Die hörte mich wohl nicht, weil streichen halt nicht sonderlich viel Lärm macht.
Ich hasse diese Viecher! Wird Zeit, dass sich die Katzen um die kümmern können!

fachwerk rosa
Und hier auch noch mit Silikon ausgespritzt. Ich muss noch einmal in den Action um weiteres Silikon zu kaufen…


…denn hier ging es mir aus.
Silikon vor dem Verputzen? Ja! Denn der Putz soll nur an der Platte, aber nicht am Gebälk haften, damit er nicht reißt.
Mit dem Spachtel werde ich noch eine Lücke zwischen dem Putz und dem Holz herstellen müssen, die wiederum mit Acryl ausgespritzt wird.

fachwerk innen
Innen war ich besonders gespannt, wie die Kante zwischen Rigipsplatten und dem Holz wird.
Da die Balken um einige Millimeter aus der Flucht montiert wurden, bzw. im Laufe der Jahre wanderten, stehen die Platten zum großen Teil etwas über die Balken. Das wollte ich so, um einen „echten“ Fachwerklook näherzukommen. Innen sind zwar Fachwerkhäuser meist komplett verputzt, aber außen steht der Putz doch meistens vor.

Nun, ich bin nach dem Abspritzen mit Acryl verhalten beruhigt. Das sieht doch viel ordentlicher aus, als ich es befürchtete! Wenn das erst mit Silikatfarbe gestrichen ist, wird das gut.

 

Schreibe einen Kommentar

Ich bin mit der Datenschutzerklärung und der Speicherung meiner eingegebenen Daten einverstanden.