Gau­ben­rea­li­tä­ten

Lese­dau­er 2 Minu­ten

Es geht nun wirk­lich los mit den Gau­ben. Zuerst müs­sen die Spar­ren mit den Decken­bal­ken ver­bun­den wer­den, damit der Dach­über­stand nicht her­un­ter­fällt, wenn die Spar­ren durch­trennt und der obe­re Teil ent­nom­men wird.
War­um über­haupt einen Dach­über­stand behalten?
Damit der „Gau­ben­cha­rak­ter” erhal­ten bleibt, denn sonst wären es kei­ne Gau­ben, son­dern Zwerchhäuser.

IMG 20190608 162514

Dazu wird ein Bal­ken quer auf die Decken­bal­ken geschraubt und die Spar­ren wer­den über… hm… „Zug­bal­ken” mit die­sem verbunden.

IMG 20190608 162521

IMG 20190608 162527

IMG 20190608 162532

Im spä­te­ren Gäs­te­zim­mer das glei­che Spiel:

IMG 20190608 162545

IMG 20190608 162554

IMG 20190608 162602

IMG 20190608 162608

IMG 20190608 162614

IMG 20190608 162625

IMG 20190608 184118

Jetzt kön­nen die Spar­ren ent­nom­men werden!

Schreibe einen Kommentar

Ich bin mit der Datenschutzerklärung und der Speicherung meiner eingegebenen Daten einverstanden.