Alte Drai­na­ge entdeckt!

Lese­dau­er 2 Minu­ten

Im Kel­ler schau­ten wir nach dem Was­ser­scha­den mit dem Rohr­tech­ni­ker, was da so alles an Roh­ren ver­legt ist. Es gibt eini­ge Drai­na­gen. IM Haus. Ja rich­tig gele­sen. Nicht dar­über nach­den­ken. Der Kel­ler soll bis in die 1980er einen Sand­bo­den gehabt haben. Erst als der Ort an die Kana­li­sa­ti­on ange­schlos­sen wur­de, kam der Est­rich rein. Ich ver­mu­te, dass dem Vor­be­sit­zer klar war, dass er da ein dezen­tes Was­ser­pro­blem hat. Aber mit Sand als Boden war das wohl halb so wild. Als dann die Abwas­ser­roh­re in den Boden kamen, hat er wohl eine Drai­na­ge in den alten Werk­raum gelegt. Die sieht jeden­falls modern aus. gro­ßes Kunst­stoff­rohr mit den übli­chen Löchern. Aber die Drai­na­ge in der Wasch­kü­che ist älter. Die ist zudem auf der Sei­te der Zis­ter­ne (frü­her die Sickergrube).

Neben dem Ofen war ein zum Win­kel geform­tes Ver­kehrs­schild als Abde­ckung zweck­ent­frem­det wor­den. Unschön. Aber als ich es öff­ne­te wur­de es noch unschöner…

IMG 20200208 134914

Die­se Loch in der Wand… da fehlt ein Stück des Fun­da­men­tes! Ein­fach raus gemei­ßelt wor­den! 🙁 Ich bin sprachlos!
Ich mei­ne… Fun­da­ment? Hallo?
Offen­bar drück­te Was­ser gegen die Wand.
Und was macht man da?
Logisch!
Man lässt es ins Haus?
WTF?!?

IMG 20200208 134919

Die eine Sei­te ist ver­san­det… naja, ist auch eher ein Drai­na­ge­stroh­halm als ein Rohr.

IMG 20200208 134923

Die ande­re sieht fast gut aus.

IMG 20200208 134934

Und da endet das Dra­ma: Ein Revi­si­ons­schacht, der eigent­lich nur ein ca. 30 Liter Spei­cher für ein­drin­gen­des Was­ser ist.
Es gibt kei­nen Ablauf in die Kanalisation.

Die­ses Haus ist spannend.
Ich bin echt ein gro­ßer Fan von Provisorien.
Aber die müs­sen auch an der rich­ti­gen Stel­le ansetzen.
Was­ser im Haus zu sam­meln ist nicht der rich­ti­ge Ansatz!

 

2 Gedanken zu „Alte Drai­na­ge entdeckt!“

  1. Na, ich habe den offe­nen Drai­na­ge­ka­nal im Kel­ler. Sand­stein­kel­ler mit 4 Löchern in den 80–90 cm tie­fen Sand­stein­blö­cken und 15 m offe­ner Drain­ka­nal. Und beim Spü­len und aus­bud­deln des Schlam­mes kom­men dut­zen­de Tier­kno­chen zum Vor­schein. Nun, ich hof­fe, es sind Tierknochen… 

    Antworten
    • Okaaaay… Sind die so groß? :-O Das ist gru­se­lig. 😀 Das sind bei uns ja nur Schäch­te mit viel­leicht 10 cm bis 15 cm Durch­mes­ser. Hört sich an, als ob Dei­ne Schäch­te deut­lich älter sind.
      Sor­ry für das spä­te Frei­schal­ten, hat­te erst jetzt den Spam­ord­ner durchgesehen. 🙁 

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Ich bin mit der Datenschutzerklärung und der Speicherung meiner eingegebenen Daten einverstanden.