DJI Osmo Mobile 3: Halteklammer

Lesedauer 3 Minuten

Für mein im Ausverkauf für erschwingliche 79 Euronen geschossenes DJI Osmo Mobile 3(1) kaufte ich mir auch noch einen gebrauchten Z-Achsen-Stabilisator(1) auf Ebay. Der kostete 17 Euro. Zusammen mit einer Affiliate-Link-Auszahlung von Amazon kostete mich der Spaß rund 60 Euro. Leider fehlte bei dem Z-Achsen-Stabilisator bereits eine Mutter an der Halteklammer. Wie kann das passieren?

Ganz klar: Der STARTRC-Stabilisator scheint eigentlich für den DJI Osmo Pocket(1) gedacht zu sein, folglich ist die Halteklammer für dessen eher dünnen Griff gedacht.

Versucht man nun einen Osmo 3 hier zu befestigen, so passen die Schrauben nicht weit genug in die Mutter. Löst man den Osmo wieder, so muss man zwangsweise die Rändelschraube ganz herausdrehen, dies dazu führt, dass die Mutter aus dem Griff fällt.

Eine 4 mm Mutter auf offener Straße wiederzufinden kann man vergessen. Rutscht die Schraube während des Filmens aus der Mutter, so fällt das Gimbal mit dem Smartphone herunter. Super. Ganz toll gemacht STARTRC. Mega-Fail!

klammer dji z-achse
Die Schraube kann nicht ganz in die Mutter gedreht werden.
startrc z-achse gimbal
Schraube zu kurz? Klammer zu flach?
klammer dji zachse rändelschrauben
Die Klammer ist viel zu flach!
halteklammer
Die neue Halteklammer ist viel höher und hat nun abgerundete Ecken!
IMG 20210826 144036
Die Klebepads kann man von der originalen Klammer in die neue Klammer wechseln.
neue klammer
Meine eigene Klammer passt sich besser dem Osmo Mobile 3 an.
schrauben startrc
Die Schrauben lassen sich weit genug in die Muttern drehen!
sicherer halt osmo dji
Nun hält der Z-Achsen-Stabilisator den Gimbal sicher.

Die Klammer für weitere Anpassung findet Ihr bei TinkerCAD.
Die STL findet Ihr bei Thingiverse.

Hinweise
  1. Werbung[][][]

Schreibe einen Kommentar

Ich bin mit der Datenschutzerklärung und der Speicherung meiner eingegebenen Daten einverstanden.