Stuckleisten Erdgeschoss angebracht

Lesedauer 3 Minuten

Im Erdgeschoss habe ich ebenfalls Stuckleisten angebracht. Das waren rund 30 laufende Meter, also acht Packungen. Geklebt habe ich das mit dem Montagekleber von Spectrum aus dem Action-Markt. Der ist mittlerweile mein Lieblingsmarkt, wenn es um Baumarktartikel geht. Dort kosten Markenprodukte nur ein Drittel von dem, was ein normaler Baumarkt aufruft. Mir ist dabei ziemlich egal, dass die primär aufgedruckte Sprache Niederländisch ist, da der ganze Krempel wohl aus Belgien kommt. Die Leisten hatte ich aus dem Toom-Baumarkt. Die einfachen. „Stella“ nennen die sich. Kosten nicht ganz fünf Euro für vier Meter (2 Stück). Das Acryl war zum Teil von Spectrum, zum Teil von Pattex, zum Teil die Toom Eigenmarke IIRC.  Ist auch egal, denn im Gegensatz zum Silikon ist Acryl eben Acryl. Die Qualitätsunterschiede sind marginal.
Die Leisten klebte ich mit dem Montagekleber rechtwinklig(!) an die Decke.
Die Ecken schnitt ich mit einer Sägelehre und meiner Japansäge (die ist lang genug dafür).
Die Kanten zwischen den Leisten schliff ich mit Schmiergelpapier gerade und glich sie mit Acryl an.
Oben und unten strich ich noch Acryl mit dem Finger an die Leisten.

IMG 20200603 164326
Schlafzimmer

IMG 20200603 164338
Schlafzimmer

IMG 20200603 164349
Schlafzimmer, ja da habe ich gesaut. Sieht man aber nur auf dem Bild.

IMG 20200603 164357
Auch hier: Das sieht man nur auf den Bildern. In der Realität ist das alles so hell, dass man kaum einen Farbunterschied sieht.
Trotzdem werden die Leisten natürlich noch zweimal mit Farbe gestrichen, ist klar.

IMG 20200603 164404
Der Flur.

IMG 20200603 164410
Der Flur

IMG 20200603 164418
Durchgang zum kleinen Flur

IMG 20200603 164424
Über dem Windfang

IMG 20200603 164429
Zur Küche hin

IMG 20200603 164436
Zur Küche

IMG 20200603 164446
Endstück an der Treppe

IMG 20200603 164451
An der Medienwand

IMG 20200603 164456
Die Medienwand

IMG 20200603 164505
Da verschwindet ein Stück hinter dem Schrank. Ist natürlich nicht durchgehend. Wenn man ganz hinten links in der Küche steht und darauf achtet, kann man sehen, dass die Leiste nur 30 cm lang ist.

IMG 20200603 164948
Gleiches Spiel hier: Die Leiste endet rechts an einer der Steckdosen über den Schränken. Das sieht man von der Treppe aus schon.
Mal schauen, wie es wird, wenn da die oberen Schranklampen draufkommen.

Wie gesagt: Wenn die Leisten erst zweimal geweißt wurden, sehen die nicht mehr nach Styropor aus, sondern wie echter Stuck aus Gips.

Schreibe einen Kommentar

Ich bin mit der Datenschutzerklärung und der Speicherung meiner eingegebenen Daten einverstanden.