Vögel das ganze Jahr über im Garten füttern?

Wir füttern im ersten Jahr durchgehend. Wird recht gut angenommen. Bis zu sechs Vögel auf einmal. Das Futterhaus ist alle zwei Tage leer.

 

Das ist ein Futterautomat vom Action-Markt und die Meisenknödel vom NABU.

Die beiden Bäume dahinter sind (wahrscheinlich) Nordmanntannen. Einige der Fichten mussten schon dran glauben. Das sind keine besonders robusten Bäume.

Eine in der hinteren linken Ecke des Gartens muss auch gefällt werden, fürchten wir. Wahrscheinlich noch in diesem Jahr. Das wird knifflig, denn davor steht ein Laubbaum, den wir gerne erhalten würden. Einfach fällen kommt also nicht in Frage. Der Baum muss Stück für Stück abgetragen werden.

Die Vögel kennen mich zwar, aber wenn ich die Kamera aus zwei Metern Entfernung halte, werden sie nervös. Deshalb sehe ich höchstens vier auf einmal. Sie mögen es auch nicht, wenn ich sie ansehe.

Und Ugo schnarcht in der Katzenhöhle auf dem Sofa. Dass einer der Drucker läuft, scheint ihn nur zu beruhigen.

Schreibe einen Kommentar

Ich bin mit der Datenschutzerklärung und der Speicherung meiner eingegebenen Daten einverstanden.