Ubuntu: Sound verzerrt

Lesedauer < 1 Minute

Ging mein System während eines YouTube-Videos, das im Hintergrund lief, in den Ruhezustand, kam es manchmal vor, dass der Sound verzerrt war und sogar doppelt abgespielt wurde. Stoppte das Video, so lief der verzerrte Sound noch einige Sekunden weiter.

Dieser Effekt trat erst auf, nachdem ich die proprietären headless-Treiber der AMD RX 580 installiert und wieder deinstalliert hatte. Bei mir läuft der Sound über die RX 580 auf den Monitor und von dort via Klinke zu den Lautsprechern.

Ich könnte die Lautsprecher auch direkt an den Rechner anschließen, aber die Lösung ist recht einfach. Das Problem sind die neueren Pulse-Audio-Treiber, die Timer statt Interrupts verwenden.

Im Terminal folgenden Befehl ausführen:

sudo nano /etc/pulse/default.pa

In dieser Datei nach folgender Zeile suchen:

load-module module-udev-detect

und durch folgende ersetzen:

load-module module-udev-detect tsched=0

So wie es im Titelbild auch zu sehen ist.

Wird Eure Hardware bereits „timer-scheduled“, dann probiert es bitte mit „detect“.

Strg-O, Strg-X, „reboot“ und fertig.

2 Gedanken zu „Ubuntu: Sound verzerrt“

  1. Vielen Dank, das hat mir geholfen!

    Ich nutze Linux Mint 20.1 und bei mir war es so, dass der Sound immer verzerrt war, also gleich vom System(neu)start an. Ich konnte zwar mit anderen Tips manchmal kurzzeitig Abhilfe finden, allerdings nie dauerhaft.

    Jetzt ist der Sound so, wie er sein soll.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Ich bin mit der Datenschutzerklärung und der Speicherung meiner eingegebenen Daten einverstanden.